Obs, Polizei

Polizei Wetterau-Friedberg / Räder von Neuwagen in Düdelsheim ...

16.03.2017 - 13:07:10

Polizei Wetterau-Friedberg / Räder von Neuwagen in Düdelsheim .... Räder von Neuwagen in Düdelsheim abmontiert ++ Diebe im Krankenhaus ++ Ladendiebinnen in Butzbach festgenommen ++ Ladendiebinnen in Rosbach gesucht ++ Alkoholisiert aneinander geraten ++ u.a.

Friedberg - Achtung Diebe im Krankenhaus

Bad Nauheim: Immer wieder machen sich Diebe in Krankenhäusern zu schaffen und bestehlen Patienten oder sogar Mitarbeiter. Auch einer Seniorin aus Gießen erging es so, als sie sich in einer Klinik in der Burgallee befand. Irgendwann zwischen Samstagnachmittag und Dienstagmorgen entwendete ein Dieb Bargeld aus ihrem Portemonnaie, welches sie in ihrer Handtasche im Krankenzimmer aufbewahrt hatte. Auch aus der unverschlossenen Nachttischschublade eines Hüttenbergers, der in dieser Klinik Patient war, bediente sich vermutlich derselbe Täter am Montag, zwischen 11 und 17 Uhr. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

"Als Patient im Krankenhaus sollten sie nur so viele Wertsachen mitnehmen, wie sie unbedingt benötigen. Nutzen sie zudem den Service den die meisten Krankenhäuser anbieten. Hinterlassen sie Wertsachen beispielsweise am Empfang oder schließen sie diese in zur Verfügung stehenden Tresoren ab. Die entsprechenden Schlüssel sollten sie dann jedoch nicht irgendwo im Zimmer verstecken, sondern immer am Körper mitführen. Diebe nutzen die Anonymität in den Krankenhäusern aus und fallen aufgrund wechselnder Patienten und Besucher meist nicht auf. Betreten sie ein Zimmer, in welchem sie entdeckt werden, reicht oft die schlichte Aussage: "Entschuldigung, ich habe mich in der Tür geirrt", um nicht aufzufallen. Verdächtige Wahrnehmungen sollten Patienten immer sofort dem Krankenhauspersonal mitteilen, um weitere Patienten vor potentiellen Dieben zu bewahren."

Trafostation angefahren - hoher Sachschaden

Bad Nauheim: Schon einige Tage her ist der Unfall, den die Polizei in dieser Woche gemeldet bekam. An einer in der Nähe des Kaufland-Marktes stehenden Trafostation in der Kettelerstraße in Nieder-Mörlen entstand dabei ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Bemerkt haben müsste der Unfallverursacher den Zusammenstoß, zu dem es irgendwann zwischen 11.30 Uhr am Montag, 06. März, und 18 Uhr am Dienstag, 07. März, kam. Es ist davon auszugehen, dass der Verursacher ein größeres Fahrzeug, möglicherweise einen LKW führte und beim Rangieren gegen das Häuschen stieß. Im Anschluss an den Unfall fuhr der Verursacher davon, so dass die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, wegen einer Unfallflucht ermittelt. Dazu bitten die Ermittler um Hinweise.

(Ein Bild der beschädigten Trafostation steht im Presseportal zum Download zur Verfügung.)

Berufsschule besprüht

Bad Nauheim: Gleich an zwei Gebäuden der Beruflichen Schule Am Gradierwerk machten sich Unbekannte in der vergangenen Nacht zu schaffen. Zwischen 18.15 Uhr am Mittwochabend und 06.30 Uhr am Donnerstag besprühten sie die Fassade mit Farbe und richteten dadurch einen Schaden von mindestens 500 Euro an. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Wohnwagen durchsucht

Bad Nauheim: Irgendwann zwischen 12 Uhr am Sonntag und 10.45 Uhr am Mittwoch hebelte ein Unbekannter die Tür eines Wohnwagens Auf den Goldäckern in Nieder-Mörlen auf. Der Täter durchsuchte den Wohnwagen, fand darin aber offenbar nichts, was sein Interesse weckte. Ohne Beute zog er von dannen, hinterließ jedoch einen Schaden an der Tür. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Mit Fahrschulauto zusammengestoßen

Bad Vilbel: Aus einem verkehrsberuhigten Bereich der Kreisstraße in Dortelweil fuhr eine 40-jährige Vilbelerin am Mittwoch, gegen 13.45 Uhr, in die Kreisstraße ein. Dabei stieß sie mit ihrem Porsche gegen ein Fahrschulauto, welches dort unterwegs war. Die Porschefahrerin, sowie die 17-jährige Fahrschülerin und ihr 38-jähriger Fahrlehrer verletzten sich dabei leicht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Vandalen in Lagerhalle

Büdingen: Zu einer Lagerhalle An der Saline verschafften sich Unbekannte zwischen Donnerstag, 09. März, und Mittwoch, 15. März, gewaltsam Zutritt. Die Täter hebelten eine Tür auf, sprühten ein Graffiti auf eine Hallenwand im Inneren und zündeten ein kleines Feuer an. Auch auf einer Außenwand der Halle fanden sich schwarze Farbschmierereien. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, nimmt Hinweise in diesem Zusammenhang entgegen.

Kompletträder von sieben Neuwagen gestohlen

Büdingen: Auf dem Gelände eines Autohandels Auf dem Biehm in Düdelsheim bauten Diebe in der vergangenen Nacht die kompletten Räder von sieben Neuwagen in der Außenausstellung ab. Die Fahrzeuge stellten sie anschließend auf Betonpflastersteinen ab, die sie mitbrachten. Zwischen 18.30 Uhr am Mittwochabend und 08 Uhr am heutigen Morgen müssen die Täter am Werk gewesen sein. Sie richteten einen Schaden von mindestens 14.000 Euro an. Zu verdächtigen Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, um Hinweise.

Zwei Ladendiebinnen gestellt - eine Komplizin flüchtig

Butzbach: Der Aufmerksamkeit der Mitarbeiter einer Drogerie in der Weiseler Straße ist es zu verdanken, dass am Mittwochnachmittag zwei mutmaßliche Ladendiebinnen erwischt werden konnten. Eine dritte Täterin konnte die Flucht ergreifen, auf sie bittet die Polizei um Hinweise.

Gegen 15 Uhr machten sich drei Frauen, eine von ihnen in Begleitung eines Kleinkindes, in dem Drogeriemarkt zu schaffen. Sie packten Parfüms in ihre Taschen, mit denen sie schließlich den Laden verlassen wollten. Die aufmerksamen Mitarbeiter konnten zwei der Frauen stoppen, einer weiteren gelang mit Beute im Wert von etwa 1000 Euro die Flucht. Waren im etwa gleichen Wert konnten bei den beiden festgehaltenen Frauen gesichert werden.

Die beiden 19-jährigen Frauen aus Rumänien wurden von der Polizei vorübergehend festgenommen. Noch ist unklar, ob sie das Polizeigewahrsam wieder verlassen können oder Untersuchungshaft angeordnet wird. Das Kleinkind wurde Angehörigen zur Betreuung übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet nun insbesondere um Hinweise auf die dritte Täterin. Sie hat dunkle Haare, die sie hinten zusammengebunden hatte, war mit einer schwarzen halblangen Jacke und einer hellen Bluse mit Muster bekleidet. Die Diebin hatte eine dunkle große Umhängetasche dabei, in welcher sie das Diebesgut (Parfüm) verstaute.

Alkoholisiert aneinander geraten

Karben: Gleich drei Streifen der Polizei waren in der vergangenen Nacht erforderlich, um einen Streit zwischen Bewohnern einer Asylunterkunft Am Spitzacker in Okarben zu schlichten. Zwei 22- und 27-jährige Männer gleicher Staatsbürgerschaft hatten im alkoholisierten Zustand aus noch unbekanntem Grund aufeinander eingeschlagen und dabei auch einiges an Mobiliar beschädigt. Da sie sich dabei verletzten brachten Krankenwagen sie zur Behandlung in verschiedene Krankenhäuser.

Bezahlen vergessen

Rosbach: Eine Verkäuferin beobachtete in einem Bekleidungsgeschäft in der Dieselstraße am Mittwochnachmittag, gegen 15.35 Uhr, zwei Frauen, die ihre Taschen mit Bekleidung vollpackten. Als sie ohne diese zu bezahlen das Geschäft verlassen wollten, sprach die Verkäuferin sie an. Die Frauen äußersten noch schnell, dass sie vergessen hätten zu bezahlen, ließen dann die Taschen stehen und ergriffen die Flucht. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, geht von einem versuchten Ladendiebstahl aus und bittet um Hinweise auf die beiden Frauen. Eine von ihnen wird als etwa 33 Jahre alt, übergewichtig, mit schwarzen Top, schwarzer Leggins, Stiefletten mit Tigerfelloptik und Pelzmantel beschrieben. Ihre Komplizin soll etwa 40 Jahre alt und übergewichtig gewesen sein. Sie trug ein schwarzes Oberteil, einen langen hellen Rock und auffälligen Goldschmuck. Beide Frauen werden als mutmaßliche Rumänen beschrieben.

Beim Einbiegen übersehen

Wölfersheim: Von der Brückenstraße aus Berstadt kommend wollte ein 70-Jähriger aus Nidda am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, mit seinem Skoda nach links auf die Bundesstraße 455 in Richtung Wölfersheim einbiegen. Vermutlich übersah er dabei den Mazda eines 53-Jährigen aus Langgöns, der auf der Bundesstraße in Richtung Wölfersheim unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem sich beide Fahrzeugführer leicht verletzten. An ihren PKW entstand mit etwa 10.000 Euro erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!