Obs, Polizei

Polizei Wetterau-Friedberg / Nach Unfallflucht mit Hubschrauber ...

19.06.2017 - 14:50:34

Polizei Wetterau-Friedberg / Nach Unfallflucht mit Hubschrauber .... Nach Unfallflucht mit Hubschrauber gesucht ++ Drei Einbrüche in Ortenberg ++ Zeugen nach diversen Unfallfluchten gesucht ++ Beleidigt und geschlagen - Ermittlungen gegen Wöllstädter ++ u.a.

Friedberg - Wohnanhänger brannte

Autobahn 5: Andere Verkehrsteilnehmer wiesen einen 46-jährigen Dillenburger am Samstag, gegen 13.30 Uhr, auf Rauch hin, der aus seinem Wohnanhänger aufstieg. Zwischen den Anschlussstellen Friedberg und Ober-Mörlen fuhr der Dillenburger zu diesem Zeitpunkt. Durch die Hinweise lenkte er sein Gespann auf den Seitenstreifen und kuppelte den Wohnanhänger schnell vom PKW ab. Der Anhänger brannte vollständig aus, wobei noch unklar ist, weshalb es zum Brand kam. Verletzt wurde niemand. Für die Löscharbeiten mussten Teile der Autobahn in Richtung Kassel vorübergehend gesperrt werden.

Fahrrad gestohlen

Bad Nauheim: Aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses im Eleonorenring entwendete ein Dieb zwischen 15 und 18.30 Uhr am gestrigen Sonntag ein schwarzes Gudereit C45 Mountainbike im Wert von 700 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib des Zweirades.

Mercedes verkratzt

Bad Nauheim: In der Hintergasse in Steinfurth verkratzte ein Unbekannter zwischen 21 Uhr am Freitag und 14.45 Uhr am Samstag einen silberfarbenen E-Klasse Mercedes. Die Reparaturkosten am Lack werden sich auf mindestens 400 Euro belaufen. Hinweise auf den Verursacher des Schadens erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Beleidigt und geschlagen

Bad Vilbel: Über Notruf berichteten Passanten am Sonntagmittag der Polizei von einem Mann, der gerade auf eine Frau im Bereich des Alten Schießplatzes im Vilbeler Wald einschlagen wurde. Die Polizei konnte daraufhin einen 19-jährigen Wöllstädter antreffen, der zuvor offenbar eine Auseinandersetzung mit seiner Verlobten hatte. Der betrunkene und vermutlich unter Drogeneinfluss stehende 19-Jährige beleidigte die Beamten ununterbrochen und schlug sogar seinen Kopf gegen den Streifenwagen, wobei eine Delle im Streifenwagen entstand und der 19-Jährige sich verletzte. Zudem versuchte er sich immer wieder loszureißen und abzuhauen. Die Polizei wies den jungen Mann schließlich im Anschluss an eine medizinische Behandlung in eine psychiatrische Klinik ein. Neben dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wird wegen häuslicher Gewalt gegenüber seiner Verlobten gegen den 19-Jährigen ermittelt.

Einbrecher versuchten es mehrfach

Bad Vilbel: Unbedingt in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses wollten Einbrecher offenbar am vergangenen Donnerstag gelangen. Zwischen 07 und 21 Uhr nutzten sie die Abwesenheit der Bewohner, versuchten die Wohnungstür aufzuhebeln und machten sich an drei Rollläden zu schaffen. Die Wohnung jedoch befand sich in einem so gut gesicherten Zustand, dass die Täter bei aller Mühe keine Chance hatten. Es blieb bei einem Sachschaden. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die erfolglosen Täter.

Frontscheibe beschädigt

Butzbach: In der Langgasse schlug ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand mehrfach auf die Frontscheibe eines blauen VW Golf. Zwischen 16 Uhr am Samstag und 13 Uhr am Sonntag richtete er dabei einen Schaden von etwa 300 Euro an. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

VW verkratzt

Echzell: Einen Schaden von etwa 1000 Euro an einem schwarzen VW Golf richtete ein Vandale am Freitag, zwischen 12.30 und 14 Uhr, in der Hauptstraße an. Der Täter verkratzte den PKW mit einem spitzen Gegenstand. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich mit der Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung zu setzen.

Brand in Schulgebäude

Friedberg: Auf rund 20.000 Euro beläuft sich nach ersten Schätzungen der Schaden nach einem Brand in einer Schule in der Saarstraße. Am späten Freitagabend, um kurz vor Mitternacht bemerkte ein Anwohner das Feuer in einem Klassenraum und verständigte die Feuerwehr. Ein Einbauschrank samt Inhalt fiel dem Brand zum Opfer, auch die Fenster des betroffenen Klassenzimmers wurden durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist nicht von einer Brandstiftung auszugehen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Einbruch in Hundesport-Heim

Friedberg: Ohne Beute blieben die Einbrecher, die zwischen 18 Uhr am Samstag und 08 Uhr am Sonntag in das Vereinsheim eines Hundesportvereins in der Gießener Straße einbrachen. Gewaltsam öffneten sie Türen und Schlösser, wobei ein Schaden von mindestens 100 Euro entstand. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Verwüstete Hütten

Friedberg: Mit welcher Intention Unbekannte zwischen 21 Uhr am Donnerstag und 06.30 Uhr am Freitag eine Gartenhütte in der Anna-Kloos-Straße aufbrachen ist unklar. Die Täter hebelten die Tür einer Hütte in der Kleingartenanlage auf, durchwühlten und verwüsteten sie und schlugen eine Scheibe ein. Mitgehen ließen die Täter nichts. Auch auf einem Kleingartengrundstück in der Gartenkolonie Zum Kühlen Grund trieben Unbekannte ihr Unwesen. Zwischen 11 Uhr am Donnerstag und 09.30 Uhr am Samstag überstiegen sie einen Gartenzaun und beschmierten mit grüner Farbe einen Tisch, den Boden und eine Couch. Die Farbe holten die Täter vermutlich zuvor vom Nachbargrundstück. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf die Vandalen.

Nach Unfall abgehauen - nach umfangreicher Suche gefunden

Gedern: Ein 21-jähriger Gederner steht im Verdacht am Sonntagabend, gegen 17.40 Uhr, auf der Landstraße 3184 zwischen Gedern und Wenings einen Unfall verursacht zu haben. Vermutlich befuhr er mit einem VW die Landstraße in Richtung Wenings, kam in einer Kurve nach links auf die Gegenfahrbahn, stieß dort zunächst gegen einen Opel und dann gegen einen Toyota, bevor der VW ins Schleudern geriet und im Graben zum Stillstand kam. Der 68-jährige Fahrer des Opel aus Gedern verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer, der 60-jährige Fahrer des Toyota blieb unverletzt. Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß. Ein Polizeihubschrauber und mehrere Streifen der Polizei suchten die Umgebung des Unfallortes nach ihm ab. Rund eine Stunde nach dem Unfall konnte der mutmaßliche Unfallverursacher in einem Waldstück bei Gedern festgenommen werden. Es besteht der Verdacht, dass er zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der bei dem Unfall entstandene Schaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro. VW und Opel mussten abgeschleppt werden.

Von der Fahrbahn abgekommen

Kefenrod: Ein 36-jähriger Büdinger kam am Sonntagabend, gegen 19.35 Uhr, mit seinem PKW von der Fahrbahn der Landstraße 3195 ab. Zwischen Hitzkirchen und Kefenrod verlor er in einer Kurve die Kontrolle über den PKW. Die Ursache hierfür könnte im vorangegangenen Konsum von Alkohol liegen. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 1,5 Promille an. Der Fahrer, sowie ein im PKW mitfahrendes Kind, verletzten sich bei dem Unfall leicht. Am PKW entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro, er musste abgeschleppt werden. Den Führerschein des Büdingers stellt die Polizei sicher, er darf bis auf weiteres kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führen.

Fahrräder aus Gartenhütte gestohlen

Niddatal: Gleich zwei Mountainbikes konnten Diebe zwischen 19.30 Uhr am Donnerstag und 17.30 Uhr am Freitag aus einer Gartenhütte in der Gronauer Straße in Ilbenstadt entwenden. Vermutlich kletterten die Täter über ein Gartentor auf das Grundstück, hebelten die Hütte auf und nahmen die beiden Fahrräder mit. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib eines schwarzen Votec VX Elite Mountainbikes und eines weißen Mountain Spirit Mountainbikes. Die Fahrräder haben einen Gesamtwert von rund 4000 Euro.

Einbrüche in Ortenberg

Ein Fenster hebelten Einbrecher auf, um am heutigen frühen Montagmorgen in das Gebäude einer Tankstelle in der Wilhelm-Leuschner-Straße zu gelangen. Gegen 03.30 Uhr löste dabei die Alarmanlage aus. Die Täter konnten keine Beute machen und flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei.

Bereits zwischen 14 Uhr am Freitag und 08.45 Uhr am Samstag verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Wohn- und Geschäftshaus In den St. Wendelsgärten. Auf unbekannte Weise gelangten sie in die Räumlichkeiten einer Physiotherapie-Praxis, aus welcher sie Geld und die Videoüberwachungsanlage entwendeten.

Am heutigen Montagmorgen, gegen 07.30 Uhr, wurde der versuchte Einbruch in einen Drogeriemarkt in der Karl-Hofmann-Straße bemerkt. Seit Samstagabend, 20.30 Uhr, hebelten Unbekannte ein Fenster auf, beendeten damit jedoch augenscheinlich ihr Vorgehen. Es blieb beim Sachschaden am Fenster.

Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet in allen Fällen um Hinweise.

Weitere Unfallfluchten

Altenstadt: Einen Schaden von etwa 1000 Euro verursachte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 20 Uhr am vergangenen Mittwoch und 13 Uhr am Samstag an einem grauen BMW. Dieser stand Am Bürgerhaus in Lindheim geparkt. Da der Unfallverursacher nicht die Polizei verständigte, ermittelt die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, nun wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise. ____ Bad Nauheim: Nach einem Unfall in der Auguste-Viktoria-Straße, zwischen 12 Uhr am 07. Juni und 20 Uhr am 08. Juni, flüchtete der Unfallverursacher. Beim Zusammenstoß mit einem geparkten silberfarbenen Skoda Octavia blieb jedoch auch der Außenspiegel des PKW des Unfallverursachers an der Unfallstelle zurück. So konnte inzwischen ermittelt werden, dass der Unfallflüchtige vermutlich mit einem Ford B-Max (Baujahr 2012) unterwegs war. Hinweise auf den möglichen Unfallverursacher erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. ____ Bad Nauheim: Bereits am vergangenen Dienstag, 13. Juni, stellte ein Bad Nauheimer seinen silberfarbenen 3er BMW am Fahrbahnrand der Schwalheimer Hauptstraße in der Nähe einer Pizzeria ab. Gegen 13 Uhr informierte ein Zeuge ihn über die Beschädigung des Außenspiegels seines BMW. Zudem gab er den Hinweis auf eine Frau mit einem hellgrauen Opel Corsa, deren PKW den BMW im Vorbeifahren gestreift haben soll. Da die Unfallverursacherin flüchtete, bittet nun die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise auf sie. ____ Bad Nauheim: Den Spiegel eines weißen Citroen Jumper fuhr ein Unbekannter am heutigen Morgen in der Franz-Groedel-Straße ab. Der Kleintransporter stand zwischen 06.40 und 09 Uhr dort am Fahrbahnrand geparkt. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher. ____ Bad Vilbel: Die Friedensstraße in Richtung Schlesienring befuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Samstag, gegen 23 Uhr. Kurz vor dem Kreisverkehr kam der Unbekannte von der Fahrbahn ab und überfuhr eine begrünte Verkehrsinsel. Dabei prallte er auch gegen ein Verkehrsschild, welches umgeknickt und aus der Verankerung gerissen wurde. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Unfall davon. Jedoch blieben Teile seines PKW zurück, die darauf schließen lassen, dass er einen schwarzen BMW Mini One (Baujahr nach 2011) unterwegs war. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. ____ Bad Vilbel: Irgendwann zwischen 18 Uhr am Samstag und 08.20 Uhr am Sonntag stieß ein Unbekannter in der Dieselstraße auf dem Parkplatz des Logo-Marktes gegen einen gelben E-Klasse Mercedes und beschädigte das rechte Heck. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher, der sich bislang nicht um eine Schadensregulierung bemühte.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Auch, wenn Amazon das gar nicht gefallen wird, Sie …

… werden an diesem Börsen-Trader Camp im Wert von 980 € jetzt kostenlos teilnehmen können! Normalerweise kostet die Teilnahme ein Vermögen, doch Sie haben die exklusive Chance. Nehmen Sie am großen Trader-Camp teil UND werden auch Sie erfolgreicher und wohlhabender Börsianer.

Klicken Sie jetzt HIER, für Ihre kostenlose Teilnahme!