Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / Mini in Schwalheim angefahren ++ ...

18.01.2017 - 11:56:45

Polizei Wetterau-Friedberg / Mini in Schwalheim angefahren ++ .... Mini in Schwalheim angefahren ++ Vermisste in Patientin in Bad Nauheim gesucht ++ Zwei Audis in Dortelweil heute Nacht entwendet ++ Exhibitionist im Supermarkt in Himbach ++ u.a.

Friedberg - Rettungswagenbesatzung bat um Hilfe

Altenstadt: Aus einer Unterkunft in der Hanauer Straße brachte ein Krankenwagen am Dienstagabend, gegen 22.20 Uhr, einen leicht verletzten 27-jährigen Bewohner ins Krankenhaus. Auf der Fahrt dorthin fing der Patient im Krankenwagen an zu "randalieren", wobei glücklicherweise niemand verletzt wurde. Der Mann forderte die Polizei, die der Rettungswagenbesatzung sowieso zu Hilfe gekommen wäre. Dieser berichtete er in wieder beruhigtem Zustand von einem ihm namentlich nicht bekannten Mitbewohner, der ihn erst um eine Zigarette gebeten und dann geschlagen habe. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung wurden aufgenommen, der Bewohner ohne weitere Zwischenfälle zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Frau und Kind geschlagen

Altenstadt: Eine weinende Frau vor einer Asylbewerberunterkunft in der Hanauer Straße meldeten mehrere Passanten am Dienstagabend, gegen 20.15 Uhr, der Polizei. Die 20-jährige Frau gab an vom 17-jährigen Vater ihres Kindes geschlagen worden zu sein. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um die leicht verletzte Frau und ihr Kind und brachte sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Beschuldigte stritt alle Vorwürfe ab. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun trotz allem wegen Körperverletzung, zu der er mit einem Dolmetscher vernommen werden wird.

Unter Drogeneinfluss

Altenstadt: Es ist zu vermuten, dass wer unter Drogeneinfluss steht, diese Drogen auch vorher besessen und konsumiert hat. Daher wird gegen einen 28-jähriger Friedberger nicht nur wegen des Verdachtes des Führen eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel, sondern auch wegen des Verdachtes des Erwerbes und Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. In der Nacht zum heutigen Mittwoch, gegen 00.10 Uhr, stoppte eine Streife der Polizeistation Büdingen den Friedberger als Fahrer eines PKW in der Vogelsbergstraße in Altenstadt und kontrollierte ihn. Mit der Kontrolle endete seine Fahrt, da der Friedberger mit zur Blutentnahme musste und zunächst kein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führen darf.

Mini angefahren

Bad Nauheim: Vermutlich ein Fehler beim Ausparken passierte einem Parkplatznutzer am Dienstag, zwischen 16.30 und 16.55 Uhr, auf dem Rewe-Parkplatz in Schwalheim. Dabei stieß der Unbekannte mit seinem Fahrzeug gegen das Heck eines schwarzen BMW Mini Cooper. Nach dem Unfall fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die Halterin des BMW aus Friedberg muss nun rund 2500 Euro in die Reparatur des Fahrzeuges stecken. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher.

Vermisste Patientin wohlbehalten aufgefunden

Bad Nauheim: Rettungshunde und Hubschrauber waren schon auf dem Weg, als gestern Abend die erlösende Nachricht über Funk kam: "Wir haben die Frau gefunden". Die Mitarbeiter einer Klinik in Bad Nauheim hatten sich am späten Nachmittag an die Polizei gewandt und um Unterstützung gebeten. Eine leicht demente 78-jährige Patientin hatte sich aus dem Krankenhaus entfernt und wurde nun vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen in und um die Klinik herum im Stadtgebiet von Bad Nauheim brachten zunächst keinen Erfolg. Auch eine Öffentlichkeitsfahndung über Rundfunkwarnmeldungen brachte keinen Hinweis auf den Aufenthaltsort der Patientin. Erfolg hatte die Polizei dann aber schließlich am Abend in einer anderen Klinik in Bad Nauheim. Dort konnte die Vermisste wohlbehalten aufgefunden werden, sie hatte sich offenbar nach einem Spaziergang in der Klinik geirrt.

Fahrrad gestohlen

Bad Vilbel: Trotz der eisigen Temperaturen hatte ein Schüler am Dienstagmorgen den Weg zur Schule mit dem Fahrrad zurückgelegt. Dieses stellte er gegen 08.30 Uhr auf dem Fahrradabstellplatz des Gymnasiums in der Saalburgstraße verschlossen ab. Als er nach Schulschluss um 13 Uhr wieder nach Hause radeln wollte, konnte er sein schwarz-blaues Bulls Sharptail Street Mountainbike jedoch nicht mehr auffinden. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet nun um Hinweise auf den Verbleib des 350 Euro teuren Fahrrades.

Vergangene Nacht zwei Autos gestohlen

Bad Vilbel: Gleich zwei Autos entwendeten vermutlich zusammengehörige Diebe in der Nacht zum heutigen Mittwoch in Dortelweil. In der Falkenstraße nahmen die Täter einen grauen Audi Q7 im Wert von etwa 50.000 Euro mit, im Lupinenweg musste der Nutzer eines dunkelblau-metallic-farbenen Audi A6 im Wert von rund 20.000 Euro heute Morgen dessen Verlust feststellen. Gegen 07.45 Uhr heute Morgen merkten die beiden Fahrzeugnutzer, dass die Audis entwendet wurden und verständigten die Polizei. Diese bittet nun unter der Tel. 06101-5460-0, um Hinweise auf den Verbleib der Fahrzeuge.

Ins Schleudern geraten

Florstadt: Die Landstraße 3188 vom Stammheimer Kreuz in Richtung Bönstadt befuhr ein 19-jähriger Florstädter am Dienstagmittag, gegen 12.25 Uhr, mit seinem Ford. Vermutlich aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit verlor der Florstädter in einer Linkskurve die Kontrolle über den PKW. Dieser geriet ins Schleudern und kollidierte mit dem Heck mit der Front eines entgegenkommenden Kleinlasters. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Fahrzeuge mussten mit Schäden in Höhe von etwa 9000 Euro abgeschleppt werden.

Unfallflucht in Ossenheim

Friedberg: In der Höhenstraße in Ossenheim beschädigte ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 21.30 und 23 Uhr, einen dort geparkten grünen Mazda. Trotz eines Schadens von etwa 1000 Euro an der linken Front des PKW, fuhr der Unfallverursacher davon. Hinweise auf ihn erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Kaugummiautomat aufgebrochen

Friedberg: Am vergangenen Samstag fanden sich auf dem Gelände einer Kirche in der Kaiserstraße die Überreste eines Spielzeug- und eines Kaugummiautomaten. Das Bargeld aus beiden Automaten fehlte. Irgendwann zwischen dem 29. Dezember und dem vergangenen Samstag suchten die Aufbrecher der Automaten vermutlich auf dem Gelände Schutz, um nicht bei ihrer Tat entdeckt zu werden. Die Automaten hatten sie zuvor einige Meter weiter im Bereich der niedrigen Hausnummern der Kaiserstraße gewaltsam abmontiert. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Dem Dieb begegnet

Friedberg: Gerade auf dem Weg in seine Wohnung befand sich ein 17-jähriger Friedberger am gestrigen Nachmittag, als er gegen 15 Uhr vor seiner Wohnanschrift auf einen unbekannten Mann traf. Zu diesem Zeitpunkt ahnte er noch nicht, dass es sich um einen Einbrecher handeln könnte. Vermutlich verschaffte sich der Unbekannte kurz zuvor Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in der Sauerbornshohl und hebelte die Tür zur Wohnung auf, in der auch der 17-Jährige lebt. Aus dieser entwendete der Täter drei Handys und einen Autoschlüssel. Der unbekannte Mann, bei dem es sich um den Einbrecher handeln könnte, wird als 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1.70m groß, mit kurzen schwarzen Haaren, Drei-Tage-Bart, braunen Augen und marokkanischem Erscheinungsbild beschrieben. Er trug eine graue Jogginghose. Der Verdacht, dass es sich bei ihm um den Täter handelt, bestärkte sich noch am gleichen Nachmittag, als ein Mann gleicher Beschreibung in einem Telefongeschäft in Bad Nauheim versuchte ebensolche drei Handys zu verkaufen. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Exhibitionist im Einkaufsmarkt

Limeshain: Noch unbekannt ist, um wen es sich bei einem Exhibitionisten in einem Einkaufsmarkt Am Försterahl in Himbach am Montagabend gehandelt hat. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, öffnete ein unbekannter "Kunde" irgendwann zwischen 17.50 und 18.10 Uhr im Markt seine Hose und manipulierte an seinem Geschlechtsteil - vor den Augen einer Kunden. Diese schrie den Mann an, der daraufhin den Sachverhalt abtat und sich anschließend ohne einen Kauf aus dem Markt entfernte. Er wird als 30 Jahre alt, 1.70 bis 1.75 m groß, kräftig mit Bauchansatz, Brille mit dunklem Rand und mitteleuropäischem Aussehen beschrieben. Er trug einen blauen Overall, eine blaue Arbeiterjacke und sprach akzentfrei Deutsch. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Komische Fahrweise

Nidda: Ein Verkehrsteilnehmer meldete sich am Dienstagabend, gegen 20.25 Uhr, bei der Polizei und berichtete von einem Ford, der im Bereich Nidda mit einer "komischen Fahrweise" unterwegs sei. Eine Streife der Polizeistation Büdingen konnte den PKW im Stadtgebiet kontrollieren und dabei auch die Ursache der ungewöhnlichen Fahrweise feststellen. Bei dem Fahrer ergab sich nämlich der Verdacht, dass er vor Fahrtantritt sowohl Alkohol, als auch Drogen konsumiert hatte. Daher musste der Ford stehen bleiben und der Fahrer die Streife zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!