Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / 14-jähriger Vermisster wohlbehalten ...

13.06.2017 - 12:16:47

Polizei Wetterau-Friedberg / 14-jähriger Vermisster wohlbehalten .... 14-jähriger Vermisster wohlbehalten zurück ++ Zeugen nach Unfällen und Unfallfluchten gesucht ++ Fahrräder in Ilbenstadt gestohlen ++ u.a.

Friedberg - 14-jähriger Vermisster aufgefunden

Ranstadt / Rosbach: Ein aus Ranstadt stammender 14-jähriger Vermisster konnte am gestrigen Tag von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Bereits mehrfach ergaben sich in den vergangenen Wochen Hinweise darauf, dass der seit Ende März vermisste Jugendliche sich im Bereich Rosbach aufhielt. Am Montag konnte der 14-Jährige aufgrund eines konkreten Hinweises aus der Bevölkerung von der Polizei angetroffen werden. Wie bereits erwartet, hatte er sich im März freiwillig von seiner Wohnanschrift entfernt. Er konnte gestern wohlbehalten an Erziehungsberechtigte übergeben werden. Hinweis an die Medienvertreter: Bitte die Suche nach dem Vermissten löschen.

Stoßstange touchiert

Bad Vilbel: Auf den Kundenparkplätzen vor einer Metzgerei in der Backhausstraße in Gronau touchierte ein Unbekannter am Samstag, gegen 10 Uhr, einen schwarzen 1er BMW an der vorderen linken Stoßstange. Es entstand ein Schaden von etwa 150 Euro. Der Unfallverursacher fuhr davon. Um Hinweise auf ihn bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Unfallflucht

Butzbach: Gegenüber der Stadtschule in der August-Storch-Straße stellte eine Butzbacherin am Montagabend, gegen 18.25 Uhr, ihren schwarzen Audi A 5 auf einem Parkstreifen ab. Als sie um 19.40 Uhr zum PKW zurückkam, bemerkte sie eine Beschädigung am linken Kotflügel. Ein Unbekannter stieß in ihrer Abwesenheit gegen den PKW, verursachte einen Schaden von etwa 1500 Euro und beging Unfallflucht. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Hinweise auf den Schadensverursacher.

Beim Abbiegen übersehen

Butzbach: Von der Bundesstraße 3 aus Butzbach kommend, bog ein 56-jähriger Butzbacher am gestrigen Montag, gegen 12.05 Uhr, mit seinem Ford an der Anschlussstelle Bad Nauheim nach links auf die Autobahn in Richtung Kassel ab. Dabei übersah er vermutlich den entgegenkommenden Mercedes einer 43-jährigen Butzbacherin. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 43-Jährige verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Fußgänger angefahren und abgehauen

Florstadt: Leichte Verletzungen zog sich ein 60-jähriger Florstädter am vergangenen Samstag bei einem Unfall zu. Gegen 19.20 Uhr überquerte er, ein Fahrrad schiebend, den Fußgängerüberweg am Kreisverkehr in der Ortsdurchfahrt zwischen Ober- und Nieder-Florstadt. Von Ober-Florstadt kommend und den Kreisverkehr in die Niddastraße nach Nieder-Florstadt verlassend, fuhr ein PKW-Fahrer. Beim Verlassen des Kreisverkehrs stieß er mit dem 60-jährigen zusammen, der vom Lidl-Markt in Richtung Aldi über den Zebrastreifen ging. Der PKW-Fahrer bremste stark ab, stieß aber doch mit seinem PKW gegen den Fußgänger und flüchtete anschließend, obwohl der 60-Jährige zu Fall kam. Bislang ist nur bekannt, dass der Unfallverursacher, ein junger Mann, mit einem dunklen Kleinwagen fuhr. Weiter Hinweise liegen nicht vor. Der 60-Jährige zeigte den Unfall später bei der Polizei an. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht nun Zeugen des Unfalls am Samstagabend, die weitere Angaben zum flüchtigen Unfallverursacher machen können.

Scheibe eingeschlagen

Karben: Im Friedberger Weg in Okarben schlug ein Unbekannter zwischen 22.40 Uhr am Sonntagabend und 07 Uhr am Montagmorgen eine Scheibe eines schwarzen Mercedes AMG ein und gelangte so in den Innenraum des Fahrzeuges. Es ist davon auszugehen, dass der Täter etwas aus dem PKW entwenden wollte. Es blieb jedoch bei einem Versuch, der Täter machte keine Beute. Er verursachte jedoch einen Schaden von etwa 1000 Euro. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf den Eindringling.

Einbruch in Gartenhütte

Karben: Die Glasscheibe der Eingangstüre schlug ein Dieb ein, um in eine Gartenhütte Am Breul in Klein-Karben zu gelangen. Zwischen 11.30 Uhr am Samstag und 10 Uhr am Sonntag ließ er daraus eine Rosenschere (mit rotem Griff) und ein Küchenmesser mitgehen. Auf rund 100 Euro beläuft sich so insgesamt der vom Täter angerichtete Schaden. Hinweise auf ihn erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Zwei Fahrräder gestohlen

Niddatal: In der Nacht zum Freitag entwendeten Diebe in der Karbener Straße in Ilbenstadt zwei Trekkingräder im Wert von rund 1000 Euro. Diese waren in einer unverschlossenen Garage abgestellt. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweis auf den Verbleib der beiden schwarzen Pegasus Premio SL Fahrräder. Zwischen 21 Uhr am Donnerstagabend und 09 Uhr am Freitagmorgen müssen sie gestohlen worden sein.

Wer hat Schuld?

Ranstadt/Ortenberg: Auf der Bundesstraße 457 von Ranstadt nach Ortenberg fuhr ein 48-Jähriger aus Weiterstadt am Sonntag, gegen 10.40 Uhr, mit seinem grauen Audi. Hinter dem Waldende, kurz vor Konradsdorf, stieß er mit seinem Außenspiegel gegen den Spiegel eines entgegenkommenden schwarzen Kia einer 25-jährigen Glauburgerin. An den Fahrzeugen entstand dadurch ein Schaden von etwa 400 Euro. Beide Unfallbeteiligten geben jeweils dem anderen die Schuld am Unfall. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, sucht daher Zeugen des Zusammenstoßes. Insbesondere der Fahrer eines "kleinen" Wohnmobils, der in Richtung Ortenberg vor dem Audi fuhr, könnte den Unfall beobachtet haben oder weitere Hinweise zum Hergang machen können.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Hier noch ein Hinweis auf eine Pressemeldung der Stadt Butzbach:

Kontrolle des Nachtfahrverbots auf der Bundesstraße 3 sowie der Landstraße 3053

-gemeinsame Aktion der Polizei und der Ordnungsbehörde der Stadt Butzbach-

(pid.) Am vergangenen Donnerstag wurde in einer gemeinsamen Aktion der Polizeistation Butzbach und der Ordnungsbehörde der Stadtverwaltung Butzbach eine Kontrolle hinsichtlich der Einhaltung des Nachtfahrverbots durchgeführt. Auf den genannten Straßen besteht von 22.00 Uhr und 06.00 Uhr ein Durchfahrtsverbot für Lastkraftwagen ab 3,5 t. In dieser Zeit ist ausschließlich Lieferverkehr zugelassen. Die Kontrolle fand zwischen 4.00 Uhr und 5.45 Uhr in der Frühe statt. Hierbei passierten insgesamt 21 Lastkraftwagen die Kontrolle am Ostbahnhof. Lediglich zwei Fahrzeugführer konnten ihre Legitimation nachweisen. Gegen 10 Fahrer ist ein Bußgeldverfahren eingeleitet worden; die Höhe des Bußgeldes beträgt 75,00 EUR. Während die Überprüfungen stattfanden, konnten neun Lkws die Kontrollstelle passieren. Hier bleibt zu hoffen, dass zumindest die Wahrnehmung der offensichtlichen Kontrollen bei den Fahrern eine Verhaltensänderung bewirkt. Weitere Überprüfungen sind für die Zukunft geplant.

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!