Polizei, Kriminalität

Polizei Warendorf / Verdächtiger Ehemann räumt Tat ein - ...

01.01.2017 - 20:05:22

Polizei Warendorf / Verdächtiger Ehemann räumt Tat ein - .... Verdächtiger Ehemann räumt Tat ein - Richter ordnet Untersuchungshaft an Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und des Polizeipräsidiums Münster

Warendorf - (Nachtrag zur09 Uhr)

"Obwohl die Eheleute eigentlich wieder eine gemeinsame Wohnung beziehen wollten, eskalierte nach einem gemeinsam verbrachten Abend die Situation", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Der Beschuldigte hat in seiner Vernehmung eingeräumt, dass der Streit in der Wohnung der Ehefrau immer lautstärker verlief. Schließlich habe er seine Ehefrau ergriffen und gewürgt." In seiner Vernehmung äußerte der Beschuldigte auch, keine Erklärung für sein Handeln zu haben und seine Tat zu bedauern.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster ordnete ein Richter heute Nachmittag Untersuchungshaft wegen Totschlags an. Der Ahlener wurde direkt vom Amtsgericht der Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Für Medienanfragen steht Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt, Staatsanwaltschaft Münster, Telefon 0172 2913810, zur Verfügung.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

@ presseportal.de