Polizei, Kriminalität

Polizei sucht Zeugen nach Überfall auf Seniorin

24.04.2017 - 17:22:03

Polizei Bielefeld / Polizei sucht Zeugen nach Überfall auf Seniorin

Bielefeld - KL/ Bielefeld/ Mitte- Am Sonntagmorgen, 23.04.2017, überfiel ein männlicher Täter eine 71-jährige Bielefelderin auf der Ernst-Rhein-Straße. Er brachte die Seniorin zu Fall und durchsuchte sie nach Wertgegenständen. Als ein Auto anhielt, flüchtete der Täter.

Gegen 07:00 Uhr beobachtete die Spaziergängerin einen jungen Mann, der mittig auf der Ernst-Rhein-Straße stand. Als die 71-Jährige an ihm vorbei ging, folgte er dieser auf den Stichweg zur Bremer Straße. In Höhe Hausnummer 50 rang er die Seniorin zu Boden. Trotz Gegenwehr tastete der Täter die Frau am ganzen Körper ab. Als ein rotes Fahrzeug neben den beiden anhielt, flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Der Autofahrer fuhr daraufhin weiter.

Die 71-Jährige lief, unter Schock stehend, nach Hause und kontaktierte die Polizei.

Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen und schließt auch ein Sexualdelikt nicht aus. Der Fahrer des roten Autos und weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der 0521/545-0 beim Kriminalkommissariat 11 zu melden.

Bei dem Täter soll es sich um einen circa 17 Jahre alten, etwa 165 cm großen Mann mit sportlicher Figur, dunklem Teint, dunklen Haaren und Augen, von südländischer Erscheinung, handeln. Die Haare waren hochfrisiert mit kurzen Seiten. Er trug eine dunkle Oberbekleidung, blaue Jeans und weiße Sneaker mit schwarzen Streifen.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de