Polizei, Kriminalität

Polizei sucht Zeugen nach Körperverletzungen!; Fahrübungen beschädigten Sportplatz; Verkratzte Autos; Mülltonne brannte; Einbruch; Gute Beobachtung!

29.12.2016 - 14:15:27

Polizei Marburg-Biedenkopf / Polizei sucht Zeugen nach ...

Marburg-Biedenkopf - CÖLBE - Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Als die Alarmanalage losging, suchte der Einbrecher das Weite und blieb ohne Beute. Der versuchte Einbruch in den Blumenladen in der Kasseler Straße war in der Nacht zum Donnerstag, 29. Dezember, um 02 Uhr. Durch das Zerstören von Scheiben hatte der Täter insgesamt einen Sachschaden von 500 Euro angerichtet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen gegen 02 Uhr in der Kasseler Straße bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

MARBURG - Schlägerei am Taxistand - Polizei sucht Zeugen!

Im Zusammenhang mit Ermittlungen nach einer Schlägerei in der Nacht zum Heiligen Abend sucht die Polizei nach Zeugen. Die Auseinandersetzung war am Samstag, 24. Dezember, zwischen 02 und 02.30 Uhr am Taxistand am Anfang des Pilgrimstein. Das niedergeschlagene und getretene 39-jährige Opfer suchte wegen der Schmerzen am Tag die Notaufnahme der Klinik in Darmstadt auf, wo man einen Kieferbruch feststellte und ihn stationär aufnahm. Der gesuchte Zeuge, ein ca. 20 Jahre alter Mann mit dunkelblondem Haar und blauer Winterjacke (Daunenjacke) hatte den mutmaßlichen Täter weggezogen. Dann hatte noch ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes Hilfe geleistet, den 23-jährigen Mann festgehalten und der Polizei übergeben. Dabei erlitt der Helfer leichtere Verletzungen. Grund der Auseinandersetzung war ein Schubser, den der 39-Jährige erhielt, während er mit dem Taxifahrer eine Fahrt vereinbart. Bislang nicht bekannte Zeugen, insbesondere der beschriebene junge Mann werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

MARBURG - In den Rücken gesprungen - Zeugen gesucht

Zwei jungen Männer, eventuell auch Jugendliche, rannten vom Wehrdaer Weg zur Bahnhofstraße davon, nachdem einer von beiden zuvor einem 58-jährigen Mann nach dessen Angaben "in den Rücken gesprungen sei". Der Mann, der vor seiner Haustür stand erlitt eine leichte Verletzung an einem Finger und eine Beschädigung an seiner Hose. Eine Beschreibung der Geflüchteten konnte er nicht abgeben. Der Vorfall war in der Nacht zum Donnerstag, 29. Dezember, gegen 04.44 Uhr, am Anfang des Wehrdaer Weges. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0, zu melden.

STADTALLENDORF - Verkratzte Autos

Am Dienstag, 27. Dezember, beschädigten Unbekannte in der Hochstraße mindestens zwei Autos durch Verkratzen des Lacks und richteten dabei jeweils einen Schaden von mindestens 1000 Euro an. Die Tatzeit war vermutlich zwischen 17 und 18 Uhr. Betroffen waren zumindest ein schwarzer E-Klasse Mercedes und ein grauer Seat Ibiza. Beide Autos standen beieinander Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

MARBURG - Mülltonne brannte

Aus noch unbekannten Gründen brannte am Donnerstag, 29. Dezember, um 03.25 Uhr in der Straße am Richtsberg gegenüber dem Lebensmittelmarkt ein großer Müllcontainer. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Da der Container abseits von Gebäuden stand, blieb es bei dem ausschließlichen Schaden an dem Behälter. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

WEIPOLTSHAUSEN - Fahrübungen beschädigten Sportplatz

Bei den Dreh- und Schleuderübungen beschädigten bislang Unbekannte den Ausweichsportplatz auf dem Gelände in der Karl-Müller-Straße (einige100 Meter außerorts am Waldrand). Die Höhe des entstandenen Schadens an dem Hartplatz steht noch nicht fest. Die Fahrmanöver müssen zwischen 17 Uhr am Dienstag, 27 und 08 Uhr am Mittwoch, 28. Dezember gewesen sein. Wer hat zu dieser Zeit entsprechendes auf dem Sportgelände gesehen? Wer kann Angaben zum Auto machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

MARBURG - Gute Beobachtung!

"Genau so soll es sein. Wer eine solche Beobachtung macht, sollte sie sofort bei der Polizei melden, weiter beobachten und sich vor allem nicht selbst in Gefahr bringen. Der Zeuge hat alles genau richtig gemacht, auch wenn sich hinterher herausgestellt hat, dass keine Straftat vorlag!" Was war passiert? Am Mittwoch, 28. Dezember, um 19.25 Uhr, beobachtete der Zeuge einen dunkel gekleideten Mann, wie er über eine Mülltonne durch ein Fenster in eine Wohnung im Südviertel einstieg. Die sofort benachrichtigte Polizei nahm den Mann in der Wohnung zunächst mal fest und überprüfte die Angaben des 27-Jährigen. Der Mann wohnte dort nicht, sondern sei Übernachtungsgast und aufgrund eines defekten Schlosses der Wohnungseingangstür betrete und verließ man seit geraumer Zeit durch das Fenster die Wohnung, sagte er. Tatsächlich bestätigte die Hausverwaltung den gemeldeten Schaden an der Tür. Schließlich gelang auch noch die Kontaktaufnahme mit dem eigentlichen Mieter, der die Version des geduldeten Übernachtungsgastes bestätigte. Es lag also kein Einbruch vor.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!