Polizei, Kriminalität

Polizei sucht Steinewerfer

08.09.2017 - 13:26:48

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Polizei sucht Steinewerfer

Neuss - Als am Donnerstagabend (07.09.), gegen 20:00 Uhr, der 66-jährige Fahrer eines Ford Fusion die Einmündung Nievenheimer Straße/Berghäuschensweg in Richtung Innenstadt passiert hatte, bewarfen Unbekannte seinen Kleinwagen mit Steinen. Der Fahrer stoppte sofort und entdeckte am Straßenrand mehrere Steine, die offensichtlich dort deponiert worden waren. Die Steine waren durchschnittlich fünf Zentimeter groß, Am Wagen des Neussers entstand Blechschaden.

Eine Fahndung durch die Polizei nach eventuellen Tatverdächtigen verlief ohne Erfolg. Sie hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen.

Mögliche weitere Betroffene oder Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden um einen Anruf bei der Polizei in Neuss (02131 300-0) gebeten.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!