Polizei, Kriminalität

Polizei sucht Jeep Fahrer nach Unfallflucht

16.03.2017 - 11:46:26

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Polizei sucht Jeep Fahrer ...

Menden - Polizei sucht Jeep Am gestrigen Mittwoch, 15.03.2017, gegen 18:16 Uhr, befuhren drei Fahrzeuge die Bahnhofstraße in Bösperde in Fahrtrichtung Halingen.

Auf einer Brücke, in Höhe einer dort ansässigen Firma, geriet ein dunkler Pkw, vermutlich Jeep, in den Gegenverkehr und fuhr auf die Fahrzeuge zu. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, bremste die erste Fahrerin ihr Fahrzeug mittels Vollbremsung bis zum Stillstand ab. Die dahinterfahrende Dame erkannte die Situation ebenfalls, bremste ihr Fahrzeug ab, kollidierte aber leicht mit der vor ihr fahrenden Dame.

Bei dem Bremsmanöver wurden die Fahrerin sowie die Beifahrerin im ersten Fahrzeug so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus verbracht werden mussten. Die zweite Frau wurde leicht verletzt.

Der Verursacher - vermutlich ein dunkler Jeep - entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben.

Die Polizei in Menden (Tel.: 9099-0) sucht nun den Verursacher oder weitere Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher gegen können.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!