Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

14.11.2016 - 12:45:36

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 14.11.2016 für den Bereich Salzgitter

Salzgitter - Kriminalität Fenster aufgehebelt und in Einfamilienhaus eingedrungen

Samstag, 12.11.2016 Salzgitter-Bad, Dresdener Ring

Bislang unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Dresdener Ring ein. Die Einbrecher hatten ein Fenster aufgehebelt um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Nach ersten Ermittlungen erlangten die Täter Gegenstände aus dem persönlichen Lebensbereich in noch nicht bekannter Schadenshöhe.

Einbrecher dringen in leestehendes Haus ein

Sonntag, 13.11.2016 Salzgitter-Thiede, Frankfurter Straße

In ein leestehendes Einfamilienhaus an der Frankfurter Straße gelangten bislang unbekannte Täter, nachdem sie die Haustür aufgehebelt hatten. In den Räumlichkeiten wurde erneut eine Zwischentür aufgehebelt, um an die Waschtische im Erdgeschoss und Obergeschoss zu gelangen. Die Waschtische wurden zertrümmert und die Wascharmaturen entwendet. Die Ermittler schließen nicht aus, dass die Tat bereits längere Zeit zurück liegen könnte. Der Sachschaden wird auf 350 Euro geschätzt.

Unbekannte beschädigen Glaselemente einer Bushaltestelle

Samstag, 12.11.2016 Salzgitter-Flachstöckheim, Ritter-Schwicheldt-Allee

Vermutlich in der Nacht zum Samstag zertrümmerten bislang unbekannte Täter die Glaselemente einer Bushaltestelle an der Ritter-Schwicheldt-Straße in Flachstöckheim. Die Schadenshöhe wurde mit 1500 Euro angegeben.

Reifenstecher unterwegs

Sonntag, 13.11.2016 Salzgitter-Bad, Martin-Luther-Platz

In der Nacht zum Sonntag hat ein bislang unbekannter Täter die Reifen an der Fahrerseite eines Pkw Honda CR-V aufgeschlitzt und beschädigt. Das Fahrzeug war auf dem Martin-Luther-Platz zum Parken abgestellt gewesen. Der Sachschaden wurde mit 300 Euro angegeben.

Verkehrslage

Schulkind wird von Pkw erfasst und nach Kollision schwer verletzt

Freitag, 11.11.2016, 13:30 Uhr Salzgitter-Thiede, Panscheberg

Freitagmittag kam es zu einem Unfall auf einem Fußgängerüberweg am Panscheberg, bei dem Kind nach der Kollision mit einem Auto verletzt wurde. Nach bislang geführten Ermittlungen hatten mehrere Eltern ihre Kinder von der Schule abholen wollen und haben daher am rechten Fahrbahnrand geparkt. Dadurch bildete sich auch ein Rückstau, bei dem der nachfolgende Fahrzeugverkehr verkehrsbedingt warten musste. Ein zehnjähriges Kind hatte am dortigen Fußgängerüberweg versucht, diesen im Laufschritt zu überqueren, ohne auf den vorn rechts kommenden Fahrzeugverkehr zu achten. Es kam zur Kollision mit einem 32-jährigen Fahrzeugführer, bei dem das Kind verletzt wurde und vorsorglich in ein Klinikum eingeliefert wurde. Mit rund 100 Euro blieb der Sachschaden relativ gering.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Pressestelle Rüdiger Ulrich Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de