Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion ...

26.09.2017 - 13:36:43

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion .... Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 26.09.2017

Salzgitter - Auffahrunfall mit einer leicht verletzten Beifahrerin Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße, 25.09.2017, 15.40 Uhr Am Montagnachmittag übersah eine 18-jährigte Autofahrerin auf der Berliner Straße die vor ihr wartenden Autos und fuhr auf den Wagen einer 73-jährigen Autofahrerin zusammen. Der dann auf das Auto eines 41-Jährigen geschoben wurde. Die 9-jährige Beifahrerin im Auto des 41-Jährigen wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Schaden: rund 7500 Euro

Verkehrsunfall Salzgitter-Lebenstedt, Bruchmachtersenstraße, 25.09.2017, 16.50 Uhr Am Montagabend verursachte ein 35-jähriger Autofahrer auf der Bruchmachtersenstraße einen Verkehrsunfall. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Er wollte von der Kampstraße links abbiegen und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten 27-jährigen Autofahrer. Bei Zusammenstoß ist ein Schaden von rund 1200 Euro entstanden.

Sachbeschädigung Salzgitter-Lebenstedt, Zum Salzgittersee, südlich des Piratenspielplatzes, 22.09.2017 bis 25.09.2017 Von unbekannten Tätern wurden zwischen Freitag und Montag am Salzgittersee zwei Linden mit einem Stammdurchmesser zwischen 10 und 15cm gefällt wurden. Die Baumkronen der zirka 8 bis 10 Jahre alten Bäume lagen noch auf der Wiese südlich des Piratenspielplatzes. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Streitigkeiten endeten in Körperverletzungen Salzgitter Bad, Gertrudenstraße, 25.09.2017, 21.30 und 22.30 Uhr Im ersten Aufeinandertreffen schlug ein 21-jähriger Mann in einem Mehrfamilienhaus an der Gertrudenstraße einem 46-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Beide waren alkoholisiert. Eine ärztliche Behandlung wurde vom 46-Jährigen abgelehnt. Gegen 22.30 Uhr wurden die Beamten erneut zu dem Mehrfamilienhaus zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gerufen. Als die Beamten eintrafen drückte ein 51-jähriger Mann den 21-Jährigen im Treppenhaus gegen eine Wand. Der 21-Jährige blutete am Hinterkopf, so dass ein Rettungswagen angefordert wurde. Er wurde dann ins Klinikum gebracht. Bei dem zweiten Einsatz wollten die beiden Männer, 51 und 46 Jahre alt, und die 33-Jährige den 21-Jährigen offensichtlich zur Rede stellen und klingelten an seiner Wohnungstür. Der ganze Streit endete dann in Körperverletzungen. Wer welche Körperverletzungen begangen hat und wie es zur Platzwunde am Hinterkopf kam, müssen jetzt die weiteren Ermittlungen ergeben.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Pressestelle

Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!