Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion ...

13.08.2017 - 10:21:40

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion .... Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 13.08.2017

Salzgitter - Gefährliche Körperverletzung mit Reizgas Salzgitter Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, Hauptschule Fredenberg, 11.08.2017, 11:30 h

Am Freitag, gegen 11:40 Uhr, wurden die Beamten zur Hauptschule im Fredenberg gerufen. Dort hätten zuvor Schülerinnen und Schüler der Schulleitung mitgeteilt, dass im Erdgeschoss der Schule im Bereich der Jungentoilette vermutlich Reizgas versprüht worden sei. Vier 12- bis 14-jährige Schülerinnen wurden mit Atemwegsreizungen vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum transportiert. Noch während der Sachverhaltsaufnahme mussten Kräfte der Berufsfeuerwehr das Gebäude lüften. Gegen den derzeit unbekannten Verursacher ist eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gefertigt worden.

Verkehrsunfall Salzgitter Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße, Einmündung Kranichdamm, 11.08.2017, 21:45 Uhr

Eine 40-jährige Frau bog mit ihrem Pkw von der Ludwig-Erhard-Straße nach links in den Kranichdamm ein. Dabei übersah sie den auf der Ludwig-Erhard-Straße stadteinwärts fahrenden Pkw eines 21-jährigen Mannes. Bei dem folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden sowohl die Fahrzeugführer als auch die 48-jährige Beifahrerin der Frau, sowie ein 24-jähriger Mitfahrer des Mannes leicht verletzt. Alle Personen wurden zur Untersuchung ins Klinikum verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Geschätzt wird dieser auf 12.000,00 Euro.

Fahren unter Alkoholbeeinflussung Salzgitter Lebenstedt, Joachim-Campe-Straße, 12.08.2017, ca. 04:45 Uhr

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wird bei einem 20-jährigem Autofahrer durch die eingesetzten Beamten eine mögliche Beeinflussung durch Alkohol festgestellt. Nach einem Atemalkoholtest, der einen Wert von 0,82 Promille zeigte, wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Dem Mann drohen nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Räuberische Erpressung Salzgitter-Lebenstedt, An der Windmühle, Pausenhof Kranich-Gymnasium, 12.08.2017, 21:30 h

Am Samstagabend, gegen 21:45 Uhr, kam es durch drei unbekannte männliche und eine weibliche Person zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil zweier junger Männer. Die beiden 19 und 20 Jahre alten Männer saßen mit weiteren Personen auf dem Pausenhof des Kranich-Gymnasiums zusammen und haben sich dort unterhalten. Aus einer weiteren Gruppe heraus, die sich ebenfalls auf dem Pausenhof aufhielt, begaben sich die Täter auf die beiden Männer zu und forderten Zigaretten für sich ein. Da dies zunächst abgelehnt worden ist, wurde durch die Täter der Forderung mit dem Einsatz von Reizgas, sowie der Drohung mit abgeschlagenen Glasflaschen Nachdruck verliehen. Auch körperlich wurden die Opfer durch Schubsen und eine Ohrfeige angegangen. Die Gruppe um die Opfer flüchtete nach Herausgabe der Zigaretten und rief die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten jedoch keine Täter mehr feststellen, die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 05341 / 1897-0

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Dienstschichtleiter Gernoth, PHK Telefon: 05341/ 1897-217 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de