Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion ...

09.07.2017 - 09:51:24

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion .... Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 09. Juli 2017

Wolfenbüttel - 1.) Kriminalitätslage:

Diebstahl eines VW Multivan in Wendessen

Wolfenbüttel, OT Wendessen, In den Äckern, 07./08.07.2017, 22:30 Uhr - 08:35 Uhr

Bisher unbekannte Täter entwendeten im Wolfenbütteler Ortsteil Wendessen in der Straße In den Äckern in der Nacht von Freitag auf Samstag einen gesichert und verschlossen unter einem Carport auf einem Grundstück abgestellten VW Multivan. Zeugenbefragungen ergaben, dass dieser letztmalig gegen 04:30 Uhr in derselben Straße vor einem Wohnhaus am Fahrbahnrand abgeparkt stand. Zwei männliche Personen hätten sich am Fahrzeug aufgehalten. Kurz darauf sei das Fahrzeug rückwärts aus dem Baugebiet in Richtung der Straße Am Gute herausgefahren worden. Die bisher unbekannten Männer können lediglich in der Form beschrieben werden, dass der Fahrzeugführer korpulent und dunkel gekleidet und der Beifahrer schlank gewesen sei. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 40.000,- Euro. Hinweise zu auffälligen Beobachtungen oder zum entwendeten Fahrzeug nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 entgegen.

Zeitungen in Börßum angezündet

Börßum, OT Bornum, Bornumer Hauptstraße, 08.07.2017, 04:25 Uhr

Circa 30 in einer Bushaltestelle in der Bornumer Hauptstraße im Börßumer Ortsteil Bornum abgelegte Zeitungen wurden am frühen Samstagmorgen durch bisher unbekannte Täter in Brand gesetzt und verbrannten vollständig. Der Sachschaden beläuft sich auf 57,- Euro. Weiterer Sachschaden an der Bushaltestelle ist glücklicherweise nicht entstanden. Das Feuer wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten gelöscht. Täterhinweise nimmt die Polizei Schladen unter der Telefonnummer 05335/9296-0 oder die Polizei Wolfenbüttel unter 05331/933-0 entgegen.

Unbekannter entsorgt Katze in Müllcontainer

Börßum, OT Bornum, dortiges Entsorgungs- und Verwertungszentrum, 08.07.2017, Zeit unbekannt

Eine abscheuliche Tat hat sich auf dem Gelände des Entsorgungs- und Verwertungszentrums Bornum abgespielt. Eine aufmerksame Person stellte beim Entsorgen von Unrat in einem Container am Samstagmorgen, gegen 10:20 Uhr, zwei ihn ängstlich anschauende Katzenaugen fest. Bei genauerer Betrachtung stellte er fest, dass es sich dabei um eine kleine, schwarze Katze handelte, die von bisher unbekannter Person vermutlich in dem Abfallcontainer entsorgt werden sollte, um sich dieser zu entledigen. Er nahm die Katze in Obhut und übergab sie der Polizei Wolfenbüttel. Von dort wurde die Katze vorübergehend zur Pflege dem Tierheim Wolfenbüttel übergeben. Die Katze schien im ersten Eindruck körperlich unversehrt, aber völlig verängstigt zu sein. Der Zustand lässt weiterhin darauf schließen, dass die Katze noch nicht für lange Zeit in dem Müllcontainer gesessen hat. Nach Angaben des Zeugen hätte sich die Katze auch nicht selbstständig aus dem Container befreien können, weshalb auch auszuschließen sei, dass die Katze dort eigenständig hineingeklettert sei. Da die Umstände des Auffindens die Vermutung zulassen, dass die kleine Katze dort tatsächlich entsorgt werden sollte, wurde eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz gefertigt. Die Polizei fragt nun aufmerksame Bürger, ob sie auf dem Gelände der Mülldeponie auffällige Personen beobachtet haben, die eventuell eine Katze in einem dortigen Müllcontainer entsorgt haben könnten oder aber, ob Personen aus dem persönlichen Umfeld bekannt seien, die vor kurzem noch im Besitz einer kleinen, schwarzen Katze waren bzw. eine solche abgeben wollten. Da der Zeitpunkt der Ablage der Katze bisher unbekannt ist, bezieht sich die Frage der Polizei zunächst auf den Samstagvormittag bzw. auf die nähere Vergangenheit.

Hinweise nimmt die Polizei Schladen unter der Telefonnummer 05335/9296-0 oder die Polizei Wolfenbüttel unter 05331/933-0 entgegen.

2.) Sonstiges:

Ehrlicher Finder gibt 100,- Euro bei der Polizei ab

Wolfenbüttel, Goslarsche Straße, dortiges Einkaufszentrum Forum, 07.07.2017, 16:50 Uhr

Ein ehrlicher Finder übergab am Samstagnachmittag, gegen 15:45 Uhr, der Wolfenbütteler Polizei Bargeld in einer Höhe von 100,- Euro, das er am Freitagnachmittag, gegen 16:50 Uhr, in einem Geldautomaten im Einkaufszentrum Forum in der Goslarschen Straße aufgefunden habe. Die Fundsituation lässt die Vermutung zu, dass eine bisher unbekannte Person dieses Geld nach der Auszahlung am Automaten dort vergessen hatte. Personen, die einen entsprechenden Nachweis über eine Auszahlung des Bargeldes erbringen können, können sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 melden.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Dienstschichtleiter PHK Pankratowitz Telefon: 0 53 31 / 93 31 17 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!