Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion ...

16.02.2017 - 11:01:39

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion .... Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 16.02.2017

Salzgitter - Auffahrunfall mit drei Verletzten Salzgitter-Gebhardshagen, Nord-Süd-Straße/Vor der Burg, 15.02.2017, 07.15 Uhr Am Mittwochmorgen übersah ein 20-jähriger Autofahrer auf der Nord-Süd-Straße, in Höhe der Straße Vor der Burg, das stehende Auto eines 43-jährigen Fahrers und fuhr auf. Das Auto des 43-Jährigen wurde durch den Zusammenstoß auf das vor ihm haltende Auto eines 39-Jährigen geschoben. Der 20-Jährige und seine 17-Jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Auch der 43-Jährige hatte sich bei dem Unfall verletzt und wollte im Anschluss einen Arzt aufsuchen. An allen Autos entstand erheblicher Schaden und mussten abgeschleppt werden. Schaden: rund 16 000 Euro.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Autofahrern Salzgitter Bad, Wiesenstraße/Bismarckstraße, 15.02.2017, 11.25 Uhr Eine 53-jährige Autofahrerin fuhr am Mittwochmittag auf der Wiesenstraße und blinkte in Höhe der Kreuzung Bismarckstraße zunächst rechts und dann links. Sie biegt dann in die Bismarckstraße ein. Die hinter ihr fahrende 46-jährige Autofahrerin nahm an, dass sie rechts abbiegt und wollte links vorbeifahren. Dabei stießen dann beide Autos zusammen. Die beiden Autofahrerinnen wurde beim dem Unfall leicht verletzt. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallhergang geben können: 05341-825-0

Fahren ohne Fahrerlaubnis/unter Drogeneinfluss/Haftbefehl Salzgitter-Lebenstedt, Graf-Stauffenberg-Straße, 15.02.2017, 14.40 Uhr Am Mittwochnachmittag wurde auf der Graf-Stauffenberg-Straße ein 31-jähriger Autofahrer von Polizeibeamten kontrolliert. Wie sich herausstellte, lag gegen den 31-Jährigen ein Haftbefehl vor. Außerdem hatte er keinen Führerschein. Weiterhin gab er gegenüber den Beamten an, in den letzten Tagen Drogen konsumiert zu haben. Deshalb wurde ihm auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Da er den haftbefreienden Geldbetrag nicht entrichten konnte, wurde er anschließend der JVA zugeführt. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis Salzgitter-Lebenstedt, Theodor-Heuss-Straße, 15.02.2017, 10.30 Uhr Am Mittwochvormittag wurde ein 46-jähriger Autofahrer auf der Theodor-Heuss-Straße von Polizeibeamten kontrolliert. Die Beamten stellten bei der Kontrolle fest, dass er ein Fahrverbot auferlegt bekommen hatte und den Führerschein somit nicht mehr aushändigen konnte. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Pressestelle

Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de