Polizei, Kriminalität

Polizei nimmt Tatverdächtigen zu versuchtem Totschlag fest

24.01.2017 - 18:51:38

Polizeidirektion Hannover / Polizei nimmt Tatverdächtigen zu ...

Hannover - Polizeibeamte haben heute Morgen (24.01.2017), kurz vor 10:00 Uhr, einen 20-Jährigen in seiner Wohnung am Canarisweg (Mühlenberg) festgenommen. Er steht im Verdacht, etwa eine Stunde zuvor, ebenfalls in einer Wohnung am Canarisweg, einen 26 Jahre alten Verwandten mit einer Eisenstange traktiert und hierbei lebensgefährlich verletzt zu haben.

Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatte sich der 20-Jährige gegen 08:50 Uhr auf bislang nicht bekannte Weise Zugang zu der Wohnung im vierten Obergeschoss verschafft und daraufhin mit einer Metallstange auf den schlafenden Mann eingewirkt. Bei seiner anschließenden Flucht stieß der Tatverdächtige den 13-jährigen Sohn des Opfers - dieser war durch Geschrei auf die Situation aufmerksam geworden - zur Seite und bedrohte diesen, sollte er jemandem von dem Vorfall erzählen.

Durch den Zeugen alarmierte Polizisten fanden den stark blutenden 26-Jährigen in seinem Bett vor, ein Rettungswagen transportierte ihn mit akut lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Sein Zustand ist weiterhin kritisch, er wurde zwischenzeitlich in ein künstliches Koma versetzt.

Sofort eingeleitete Ermittlungsmaßnahmen führten die Beamten zu einer Wohnung in der Nachbarschaft, in der der Tatverdächtige vorläufig festgenommen wurde. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags sowie der Bedrohung ermittelt. Er soll morgen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden. /zim, schie

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Sören Zimbal Telefon: 0511 109-1044 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de