NRW, Polizei

Polizei Münster / Hilfsbereitschaft vorgetäuscht - Polizei ...

03.04.2017 - 17:42:04

Polizei Münster / Hilfsbereitschaft vorgetäuscht - Polizei .... Hilfsbereitschaft vorgetäuscht - Polizei stellt Tatverdächtigen

Münster - Ein 22-jähriger Tatverdächtiger täuschte am Sonntagmorgen (2.4.) gleich zweimal Hilfsbereitschaft im Bahnhofsumfeld vor und entpuppte sich als Dieb.

Der Mann und ein Begleiter riefen um 5:37 Uhr einer gestürzten Dame am Bremer Platz zu, "Madame, Madame". Die 65-jährige Münsteranerin war zuvor gestolpert und lag am Boden. Die Beiden kamen auf sie zu. Einer hakte sich sofort unter ihren Arm, der Andere griff in ihre Tasche. Die 65-Jährige schlug die Hand an ihrer Tasche weg und verweigerte laut die Hilfe. Anschließend flüchteten die beiden Männer.

Nur kurze Zeit später, um 5:55 Uhr, mischte sich der 22-Jährige in eine Streiterei am Berliner Platz ein. Ein 24-jähriger Grevener und mehrere Freunde hatten eine Auseinandersetzung, als der Tatverdächtige plötzlich anfing den Grevener zu schubsen. Als wolle er den Streit schlichten, schmiegte er sich an ihn und griff nach dem Portemonnaie in der Hosentasche des 24-Jährigen. Auch dieser bemerkte die Täuschung und stieß den Tatverdächtigen weg.

Hinzugerufene Einsatzkräfte stellten den polizeibekannten 22-jährigen Marokkaner. Die Beamten fanden in der rechten Jackentasche des Tatverdächtigen ein Cutter-Messer. Er hatte mehrere Tütchen mit Betäubungsmitteln dabei. Diese stellten die Beamten sicher. Zudem fanden die Polizisten ein, auf eine 30-jährige Studentin, ausgestelltes Semester-Ticket. Dieses war bei einem Handtaschendiebstahl in Münster am 2. Februar entwendet worden.

Der 22-jährige Tatverdächtige wird heute noch einem Haftrichter vorgeführt.

Der Begleiter ist weiter auf der Flucht. Hinweise zu ihm nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

OTS: Polizei Münster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11187 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11187.rss2

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster Antonia Linnenbrink Telefon: 0251-275-1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/muenster

@ presseportal.de