Polizei, Kriminalität

Polizei Mönchengladbach / Zahlreiche Einbrüche um Silvester - ...

01.01.2017 - 12:20:37

Polizei Mönchengladbach / Zahlreiche Einbrüche um Silvester - .... Zahlreiche Einbrüche um Silvester - Einbrecher hatten offenbar Hunger

Mönchengladbach - Am Silvesterabend kam es zu einem Einbruch in Odenkirchen. Auf dem Roggenweg waren Unbekannte über ein Gartentörchen geklettert und gelangten an die Rückseite des Einfamilienhauses. Dort wurde eine Terrassentüre aufgehebelt. Das komplette Haus wurde durchsucht. Was fehlt, steht noch nicht fest. Zwischen 18:30 und 18:40 Uhr am Silvesterabend kletterten Einbrecher auf den Balkon in der 1.Etage eines Hauses auf der Graf-Haeseler-Straße. Die Balkontüre wurde aufgehebelt und man gelangte in die Wohnung. Eine aufmerksame Nachbarin hatte den Krach bemerkt und rief die Polizei. Daraufhin flüchteten drei Täter in die angrenzenden Gärten. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Zu einem weiteren Einbruch kam es am Silvesterabend auf der Rheinbahnstraße in ein Mehrfamilienhaus. Vom Garten aus wurde eine Türe zum Hausflur aufgehebelt. Anschließend wurde auch die Wohnungstüre der Parterre-Wohnung aufgebrochen. Ee wurde Schmuck entwendet, zudem nahmen die Täter Holländer-Käse aus dem Kühlschrank mit. Anschließend wurde versucht, eine zweite Wohnung in dem Haus aufzubrechen. Dies scheiterte aber offenbar an der gut gesicherten Wohnungstüre. Zu weiteren Einbrüchen kam es auf der Kampsheide. Nachdem die Täter die Balkontüre aufgehebelt hatten, verscheuchte die ausgelöste Alarmanlage die Täter. Am Hamerweg waren zwei Einfamilienhäuser das Ziel der Einbrecher. Auch hier wurden Terrassentüren aufgehebelt. Es wurde in einem Fall Schmuck und Kleidungsstücke entwendet. Zudem fehlen auch hier Lebensmittel aus dem Kühlschrank. Im zweiten Fall wurde 4 Paar Schuhe und eine Münzsammlung gestohlen. Schließlich kam es am Silvesterabend noch zu einem Wohnungseinbruch auf der Schützenstraße. Nachdem die Täter einen Bewegungsmelder zerstört hatten, wurde ein Wintergarten aufgebrochen. Aus dem Haus wurde ein kompletter Tresor entwendet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden, Tel. MG290.

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Leitstelle

Telefon: 02161/29 29 30 Fax: 02161/29 29 39 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de