Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Kindergartenhaltestelle an der Feldheider ...

20.03.2017 - 15:51:45

Polizei Mettmann / Kindergartenhaltestelle an der Feldheider .... Kindergartenhaltestelle an der Feldheider Straße - Erkrath - 1703100

Mettmann - Eltern, Erzieherinnen und die Polizei starten schon in wenigen Tagen eine weitere Aktion für Verkehrssicherheit und zur Bewegungsförderung von Kindergartenkindern auf dem Weg zu ihrer Kindertageseinrichtung in Erkrath. Im Rahmen der schon länger bestehenden und bewährten Kooperation zwischen der AWO-Kindertagesstätte in Erkrath, mit der Verkehrsunfallprävention der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann, wird damit erneut eine weitere proaktive Bewegungsförderung für Kinder im Elementarbereich gefördert und umgesetzt.

Dazu erläutert Gertrudis Kuhn, Leiterin des AWO Familienzentrums: "Wir haben in unserer Einrichtung festgestellt, dass unsere Kindergartenkinder, meistens mit dem PKW und in entsprechenden Kinderrückhaltesystemen sitzend, zur Kindertageseinrichtung gefahren und unmittelbar vor dem Eingang herausgelassen und in die Obhut der Erzieherinnen übergeben werden. Dadurch wird der Risikofaktor Bewegungsmangel begünstigt und den Kindern werden wesentliche Bewegungs- und Sinneserfahrungen genommen. Aus diesem Grund haben wir erneut, zusammen mit der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Mettmann, unsere Kindergartenhaltestelle aktiviert. Ziel ist es, den Kindern vielfältige Bewegungs- und Sinneserfahrungen zu ermöglichen, die ihnen helfen, sich sicherer im Straßenverkehr und im Alltag zu bewegen.

Der Einstieg in das mehrwöchige Projekt findet statt:

am Dienstag, dem 04.04., und am Mittwoch, dem 05.04.2017,

jeweils von 07.45 - 08.45 Uhr,

zwischen der Feldheider Straße (dortige Parkplätze) und dem Familienzentrum der AWO (Kempener Straße 38, 40699 Erkrath).

Der Aktionsstart am 04.04.2017 wird von Polizeihauptkommissar Gero Giegeling, Sicherheitsberater der polizeilichen Verkehrsunfallprävention, persönlich begleitet.

Für das Projekt wird wieder unser "Haltestellen-Schild" an einem nahegelegenen Parkplatz an der Feldheider Straße aufgestellt. Hier sollen Kinder und Eltern, schon einige Meter abgesetzt von unserer Einrichtung, aus dem PKW aussteigen und die letzten Meter zu Fuß zurücklegen. Die Kinder zeigen dabei ihren begleitenden Eltern den Weg bis zur Kindertageseinrichtung, auf dem dann auch eine Straßenführung mit richtigem Verhalten überquert werden muss. Zum Projektstart überwacht der polizeiliche Verkehrssicherheitsberater dabei das richtige Verhalten der Kinder im Straßenverkehr, nachdem grundlegende Regeln dazu von ihm bereits im Vorfeld der Aktion altersgerecht vorgestellt, vermittelt und intensiv eingeübt wurden.

Um Eltern und Kindern noch einmal ganz bewusst aufzuzeigen, welche Fähigkeiten im Straßenverkehr erforderlich sind, werden die Erzieherinnen der AWO Kindertagestätte zusätzlich einen "bewegten Einstieg" in den Kindergarten gestalten. Mit unterschiedlichsten Materialien, z.B. Balanciergeräten, Laufdosen und anderen Spielgeräten, wird damit schon zu Beginn des Kindergartentages die aktive Bewegungsförderung der Kinder im Vordergrund stehen. An vorbereiteten Stationen können Fähigkeiten wie Raumorientierung, Hinschauen, Losgehen/Losfahren spielerisch erlernt werden.

Unser Familienzentrum ist seit 2004 anerkannter Bewegungskindergarten und somit immer auf der Suche nach Möglichkeiten, den Kindern unterschiedlichste Bewegungsangebote zu bieten. An der Haltestellen-Aktion nehmen wir bereits seit mehreren Jahren mit Begeisterung und Engagement teil. Im Anschluss setzen wir bis zu den Sommerferien unseren "bewegten Einstieg" einmal wöchentlich fort."

--- Ansprechpartner des Projektes vor Ort ---

Für die Kreispolizeibehörde:

Gero Giegeling, Polizeihauptkommissar, Verkehrssicherheitsberater

Für das AWO Familienzentrum:

Gertrudis Kuhn, Leiterin des Familienzentrums, Kempener Straße 38, 40699 Erkrath

Hinweis an die Medien: Medienvertreter sind am Eröffnungstag herzlich eingeladen, an der Einrichtung der Kindergartenhaltestelle und dem diesjährigen Projektstart persönlich teilzunehmen, um darüber anschließend in Wort, Bild und Ton zu berichten.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de