Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Zwei Frauen verletzt - Täter ...

10.10.2016 - 15:30:23

Polizei Marburg-Biedenkopf / Zwei Frauen verletzt - Täter .... Zwei Frauen verletzt - Täter flüchtig Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Marburg

Marburg-Biedenkopf - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Marburg

Zwei Frauen verletzt - Täter flüchtig

Marburg - Bei einem plötzlichen Angriff am frühen Morgen des 09.10.2016 verletzte ein Mann zwei junge Frauen (20 und 25 Jahre alt) ohne ersichtlichen Grund, wobei er einer der Frauen erhebliche Verletzungen beibrachte. Beide Frauen befinden sich wegen der zugefügten Kopfverletzungen in stationärer Behandlung. Gegen 05.20 Uhr in der Wilhelmstraße in Höhe des dortigen Parkhauses traf der bisher unbekannt Gebliebene auf die beiden Frauen, welche aus Richtung Schwanhof kamen, und ging sie aus bisher ungeklärten Gründen körperlich hart an. Er schlug zunächst heftig auf die eine und schließlich, als sein erstes Opfer zu Boden ging, auf die andere Frau ein.

Zeugen beschrieben einen vom Tatort zur Schwanallee weggehenden Mann, welcher als Tatverdächtiger in Betracht kommt, wie folgt: - schwarze Baseballkappe - einfache, eventuell dunkle Sweatshirtjacke mit Kapuze, wobei er die Kapuze über seine Baseballkappe gezogen hatte - dunkelblaue oder schwarze Hose - dunkler 3-Tage-Bart - dunkle, buschige Augenbrauen - insgesamt "weite Bekleidung" - eher dünne Statur - nicht auffällig groß, eher zwischen 1,75 und 1,80 Meter - höchstens Anfang 20 Jahre alt - eher gebräunter Teint

Über die Hintergründe der Tat und das Motiv des Täters ist derzeit noch nichts bekannt.

Die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Marburg suchen Zeugen und bitten um sachdienliche Hinweise. Wer kennt die beschriebene Person und kann Hinweise geben, die zu dessen Identifizierung beitragen können? Wer war zur Tatzeit in der Wilhelmstraße bzw. in der Umgebung und hat die Tat gesehen oder verdächtige Beobachtungen gemacht?

Insbesondere erhoffen sich die Ermittler wichtige Hinweise von einem Radfahrer. Der Radler fuhr kurz nach der Tat durch die Wilhelmstraße Richtung Schwanallee. Er müsste dem flüchtenden Tatverdächtigen eigentlich begegnet sein. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei bitten diesen Radfahrer eindringlich, sich zu melden.

Weitere Presseinformationen erfolgen ausschließlich über die Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421/290-228

Christian-Konrad Hartwig Staatsanwalt und Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Marburg

Martin Ahlich , Polizeipressesprecher

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de