Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Versuchter Einbruch; Festnahme nach ...

04.05.2017 - 14:41:43

Polizei Marburg-Biedenkopf / Versuchter Einbruch; Festnahme nach .... Versuchter Einbruch; Festnahme nach sexuellem Übergriff; Scheibenwischer abgebrochen; Großes Gepolter und Geschrei; Unfälle/Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf - Hachborn - Versuchter Einbruch in der Grabenstraße

Zwischen Geschäftsschluss am Donnerstag, 27. April und Dienstag, 02. Mai, 08 Uhr, entstand an der Eingangstür eines Geschäfts in der Grabenstraße ein Schaden, der auf einen versuchten Einbruch hindeutet. Die Tür hielt den Aufhebelversuchen stand. Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06421/406-0.

Marburg - Festnahme nach sexuellem Übergriff

Dank der sehr guten Personenbeschreibung des 17-jährigen Opfers eines sexuellen Übergriffs endete die Fahndung der Polizei mit einer vorübergehenden Festnahme. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen im Landkreis lebenden 17-jährigen Äthiopier. Dieser steht unter dem dringenden Verdacht das ihm unbekannte Mädchen am Mittwoch, 03. Mai, zwischen 22 und 22.30 Uhr in der Neuen Kasseler Straße auf unflätige Weise und sehr direkt mit eindeutigen Absichten angesprochen und bedrängt zu haben. Dabei suchte er auch mehrfach unmittelbaren Körperkontakt. Letztendlich schaffte es das 17-jährige Mädchen u.a. durch ihre deutlich zum Ausdruck gebrachte Abneigung, dass er nicht weiter vorging und sich entfernte. Das Mädchen blieb körperlich unverletzt. Dank der detaillierten Personenbeschreibung nahm die Polizei den Tatverdächtigen etwa 40 Minuten später am Bahnhof vorläufig fest. Die Polizei ermittelte zudem seinen etwas über 20 Jahre alten Begleiter, der an der eigentlichen Tathandlung nicht beteiligt war. Ausreichende Haftgründe lagen nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Marburg - Scheibenwischer abgebrochen

In der Stresemannstraße brach jemand von einem silbernen VW Golf einen Scheibenwischer ab und ließe ihn dann auf dem Auto liegen. Die Sachbeschädigung ereignete sich am Mittwoch, 03. Mai, zwischen 06.30 und 08.30 Uhr. Der Golf parkte in Höhe des Hauses Stresemannstraße 1. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Großes Gepolter und Geschrei

Zwischen 02.40 und 03.30 Uhr fuhr die Polizei gleich zwei Mal wegen großen Gepolters und Geschrei in die Niederrheinische Straße. Dort hatten zwei betrunkene Männer wohl eine Tür eingetreten. Den einen nahm die Polizei gleich mit, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Ruhe kehrte erst nach dem zweiten Einsatz ein. Von einem Streit und der angeblichen Bedrohung mit einem Messer wollten dann aber weder der aus dem ersten Einsatz übriggebliebene, alkoholisierte Mann noch der Bewohner der Wohnung mit der eingetretenen Tür etwas wissen.

Roth - 4 Autos beteiligt - Mindestens 16.000 Euro Schaden

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 03. Mai,. um 14.45 Uhr auf der Kreisstraße 59, der Wolfshäuser Straße, in Roth entstand an insgesamt vier Autos ein Gesamtschaden von mindestens 16.000 Euro. Der 57-jährige Fahrer eines grauen VW Passat war im Ort in einer aus seiner Sicht gesehen Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen. Der Passat überquerte die Gegenfahrspur und den Bordstein, kollidierte mit einem geparkten grauen Kia Picanto und schob den noch auf zwei dahinter stehende Autos, einen silbernen Ford Fiesta und einen schwarzen Hyundai Tucson. Der VW Fahrer blieb unverletzt. Er stand weder unter Alkohol- noch unter dem Einfluss anderer berauschender Mittel. Die Unfallursache steht nicht fest. Am Passat entstand ein erheblicher Schaden an Front und Fahrerseite. Auch an Kia und Fiesta hinterließ der Unfall erhebliche Schäden. Lediglich der Hyundai kam mit leichteren Beschädigungen auf der Beifahrerseite davon und blieb noch fahrbereit.

Fronhausen - Verkehrsschild umgefahren

Nach Aussage eines Zeugen fuhr der graue VW Jetta mit Friedberger Kennzeichen auf der Landstraße 3048 an der Anschlussstelle Fronhausen auf die Auffahrt zur Kraftfahrstraße nach Marburg. Hier stellte der Fahrer wohl fest, dass er in die falsche Richtung unterwegs war. Beim anschließenden Wendemanöver drückte der rückwärtsfahrende Jetta ein Verkehrsschild um. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrer weiter. Dank des abgelesenen Kennzeichens dürfte die Klärung dieser Unfallflucht, die sich am Mittwoch, 03. Mai, gegen 14.45 Uhr, ereignet hat, unmittelbar bevorstehen. Trotzdem bittet die Polizei weitere Zeugen des Wendemanövers und Unfalls, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg -Abbiegender Bus streift abbiegendes Auto

Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise zu einem Verkehrsunfall am Dienstag, 03. Mai, zwischen 14.45 und 14.53 Uhr auf der Robert-Koch-Straße an der Kreuzung Bahnhofstraße. Beteiligt an dem Unfall waren wohl ein schwarzer C-Klasse Mercedes und ein Kraftomnibus. Bus und Auto waren auf der Robert-Koch-Straße. Der Bus bog nach rechts in die Bahnhofstraße ab, der Pkw nach links. Beim Abbiegen scherte das Heck des Busses aus und beschädigte die Beifahrerseite des Mercedes. Vermutlich hat der Busfahrer die Kollision nicht bemerkt. Die 69-jährige Mercedesfahrerin konnte den Bus nicht weite beschreiben. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Wehrda - Flucht auf dem Obi-Parkplatz - Anhänger beschädigt

Zwei zurückgebliebene Glasscherben deuten darauf hin, dass am noch unbekannten, unfallverursachenden Fahrzeug vermutlich eine Heckleuchte beschädigt ist. Passiert ist der Schaden, als das Auto gegen die Deichsel von einem auf dem Obi-Parkplatz stehenden Pkw-Anhänger gefahren ist. An der Anhängerdeichsel entstand am Schloss, dem Stützrad und eventuell am "Zugmaul" ein Schaden von etwa 500 Euro. Der Unfall war zwischen 20.30 Uhr am Mittwoch und 07 Uhr am Donnerstag, 04. Mai. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Hinweise zum verursachenden Fahrzeug geben? Wo gibt es ein Fahrzeug mit einer frisch beschädigten zwischen 35 und 45 Zentimetern hohen Heckleuchte? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!