Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Unfälle; Opferstock im Visier; ...

19.06.2017 - 17:48:00

Polizei Marburg-Biedenkopf / Unfälle; Opferstock im Visier; .... Unfälle; Opferstock im Visier; Tageszeitungen "verteilt"; Fahrraddiebstahl; Einbruch und Baumfällarbeiten an der Schutzhütte

Marburg-Biedenkopf - Fronhausen - Autofahrer unter Drogeneinfluss

Ein Zeuge wies die Polizei auf einen Autofahrer hin, der seinen VW in deutlichen Schlangenlinien bewegte. Bei der Kontrolle am Freitag, 16. Juni, gegen 10.30 Uhr auf der B 3 bei Fronhausen ergab sich dann tatsächlich der Verdacht einer Fahrt unter Drogeneinfluss. Der 21-jährige Fahrer schwieg sich allerdings bei der Polizei aus - auch über die in seinem Auto gefundenen Betäubungsmittel und Konsumutensilien. Die Fahrt war jedenfalls zu Ende und die Polizei veranlasste die notwendige Blutprobe.

Cölbe - Betrunkener baut Unfall vor der Polizei

Quasi direkt vor der alten Cölber Polizeistation kam es gegen 01.10 Uhr in der Nacht zum Samstag, 17. Juni, zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos und einem Gesamtschaden von über 10.000 Euro. Der unverletzt gebliebene, mutmaßliche Unfallverursacher, ein 25-jähriger Mann stand unter Alkoholeinfluss. Sein Alkotest zeigt knapp über 1 Promille. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und veranlasste auch hier eine Blutprobe. Der junge Mann fuhr nach den ersten Ermittlungen von der Hauptstraße aus durch die Straße Heuberg zur Cölber Ortsmitte. Er kam mit seinem Mercedes nach links von der Straße ab und stieß gegen einen geparkten blauen Opel Meriva, der durch die Wucht des Anstoßes noch gegen den dahinter stehenden Mercedes prallte.

Niederasphe - Unfall nach Streit

Nach Zeugenaussagen stieg ein junger Mann nach einem vorangegangenen Streit in sein Auto und fuhr stark beschleunigend los. Er steuerte zunächst auf eine Personengruppe zu und leitete dann offenbar zu spät das Ausweichmanöver ein. Sein Auto streifte einen Fußgänger und ein geparktes Auto. Der ansprechbare Fußgänger musste zur weiteren Untersuchung der erlittenen Verletzungen ins Krankenhaus. An dem geparkten Seat entstand ein Schaden von mindestens 1500 Euro. Der Unfallverursacher, der im Anschluss noch in die Botanik fuhr, konnte gegensteuern, letztlich seine Fahrt fortsetzen und flüchten. Die Ermittlungen gegen den 21-Jährigen aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf dauern an.

Marburg - Opferstock im Visier

Der Opferstock der katholischen Kirche in der Biegenstraße geriet ins Visier von Dieben. Vermutlich in der Hoffnung, der massive Opferstock gibt seinen Inhalt preis, stieß man ihn die Treppe neben dem Altar hinunter. Zum Erfolg kamen der oder die Täter indes nicht. Der tresorähnliche Behälter blieb zu und im Gegensatz zur Marmortreppe augenscheinlich unbeschädigt. Ein noch nicht bezifferbarer Schaden entstand allerdings an zehn Stufen. Die Tat ereignete sich zwischen 13 Uhr am Freitag und 08.30 Uhr am Samstag, 17. Juni. Wer hat in dieser Zeit in der Kirche St. Peter und Paul verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Niederklein - Aktuelle Tageszeitungen über mehrere Kilometer "verteilt"

In der Nacht zum Samstag, 17. Juni reichten knapp 30 Minuten, um aktuelle Tageszeitungen zu zerstören. 75 Presserzeugnisse warteten seit 2 Uhr an der Bushaltestelle der Mittelgasse in Niederklein auf die Abholung durch den Zusteller. Der kam um 02.30 Uhr und hätte sich die Zeitungen nur noch einzeln zusammensuchen können. Es sieht so aus, als habe man die Zeitungen ins Auto verladen und dann zerfleddert in Einzelteilen auf dem Weg von Niederklein über Stadtallendorf nach Erksdorf rechts und links herausgeworfen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Gibt es Zeugen des Verladens der Zeitungen in der Mittelgasse? Wer hat in der Nacht das Werfen von Papier aus einem fahrenden Auto heraus beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Wohra - Hoftor gestreift - Unfallflucht in der Gemündener Straße

Aufgrund der Spuren fuhr der Unfallverursacher von der Langendorfer Straße durch die Gemündener Straße zur Halsdorfer Straße. Das Auto kam nach rechts von der Straße ab und Streifte das Hoftor des Anwesens Gemündener Straße 15 Der Farbabrieb an dem Tor deutete auf ein blaues Fahrzeug hin. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Samstag, 17. Juni, zwischen 21 und 08 Uhr. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug und/oder dessen Fahrer machen? Wo steht ein vermutlich leicht, aber frisch unfallbeschädigtes blaues Auto? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Fahrraddiebstahl

Eigentlich alles richtig gemacht, aber trotzdem konnten das Zahlencodeschloss und die Anbindung an einen Pfeiler den Diebstahl des Minerva Rennrades nicht verhindern. Tatort des Fahrraddiebstahls war der Fahrradabstellplatz "Ladestraße" in der Bahnhofstraße. Das gestohlene Rennrad ist blau und weiß und hat noch einen Wert von mehreren Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl und/oder zum Verbleib des Fahrrades bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Wolfgruben - Einbruch und Baumfällarbeiten an der Schutzhütte

Zwischen Montag, 12. und Samstag, 17. Juni kam es an der Schutzhütte des Vereins für Kultur und Heimatpflege zu einem versuchten Einbruch und zu ungenehmigten Fällarbeiten an zwei Bäumen. Der oder die Täter des Einbruchs blieben ohne Beute. In der aufgebrochenen Damentoilette gab es wohl nichts zu holen und an einer weiteren Tür blieb es beim Aufbruchsversuch. Zudem wurde dann eine Linde gefällt und eine Böschung hinuntergeworfen. Der Fällversuche eines weiteren Baumes, einer Eiche scheiterte, hinterließ jedoch deutliche Einkerbungen einer Axt und damit einen erheblichen Schaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zwischen dem 12 und 17 Juni bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de