Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Flucht endet mit Unfall im Kreisel ...

17.11.2016 - 13:56:19

Polizei Marburg-Biedenkopf / Flucht endet mit Unfall im Kreisel .... Flucht endet mit Unfall im Kreisel - Drei mutmaßliche Einbrecher festgenommen; Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Marburg

Marburg-Biedenkopf - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Marburg

Flucht endet mit Unfall im Kreisel - Drei mutmaßliche Einbrecher festgenommen

HACHBORN - Die Polizei Marburg nahm in der Nacht zum Donnerstag, 17. November, drei polizeibekannte Männer nach einem Verkehrsunfall im Heskemer Kreisel vorläufig fest. Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, zuvor einen Einbruch in einen Einkaufsmarkt in der Hachborner Straße begangen zu haben. Die alkoholisierten Festgenommenen blieben bei dem Unfall unverletzt.

Fast zeitgleich mit der Mitteilung über einen ausgelösten Einbruchsalarm erreichte die Polizei am Morgen des 17. November gegen 02.40 Uhr ein Notruf mit Hinweisen von Zeugen auf eine ausgelöste Alarmanlage und Scheibenklirren. Der darauf umgehend eingesetzten Polizeistreife begegnete auf der Fahrt zum Tatort in der Hachborner Straße ein schwarzer Audi, der unmittelbar danach im Heskemer Kreisel von der Straße abkam. Die Polizei nahm die drei alkoholisierten Insassen des Fahrzeuges vorläufig fest. Die drei Männer machten keine Angaben dazu, wer das Fahrzeug gefahren sei. Die Staatsanwaltschaft ordnete gegen die in Weimar bzw. Marburg lebenden Männer die Entnahme von Blutproben u.a. wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs an. In dem nur leicht beschädigten Audi wurde sodann Einbruchswerkzeug und die aus dem Einkaufsmarkt stammenden, entwendeten Tabakwaren sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Presseinformationen erfolgen ausschließlich über die Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421/290-228 || Pressestelle@StA-Marburg.Justiz.Hessen.de

Christian-Konrad Hartwig Staatsanwalt und Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Marburg

Martin Ahlich, Polizeipressesprecher

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!