Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Festnahme nach Brandstiftung in ...

24.04.2017 - 16:36:56

Polizei Marburg-Biedenkopf / Festnahme nach Brandstiftung in .... Festnahme nach Brandstiftung in Stadtallendorf Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg-Biedenkopf

Marburg-Biedenkopf - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg-Biedenkopf

Festnahme nach Brandstiftung in Stadtallendorf

Ein 18 Jahre alter Mann aus dem Landkreis ist dringend verdächtig, für die Brände in der Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf in der Nacht zum 10. März verantwortlich zu sein. Das Amtsgericht Marburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg Haftbefehl gegen den polizeibekannten Beschuldigten. Nach seiner Festnahme am Freitag, 21. April und der Vorführung vor den Haftrichter am folgenden Tag befindet sich der Mann jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Seit Juli 2016 gab es in Stadtallendorf bislang mindestens 35 Brände. Es brannten Mülltonnen, Pflanzenabfälle oder auch Hecken. In Einzelfällen kam es dabei zu erheblichen Gebäudeschäden sowie in einem Fall zu Personenschäden. Bei den insgesamt sieben Bränden in der Nacht zu Freitag, dem 10. März, gab es erstmals einen durch Rauchgasvergiftung verletzten Menschen. In dieser Nacht brannte es u.a. in der Schule Am Lohpfad. Eine hier gesicherte und ausgewertete DNA-Spur sowie die bis dahin geführten Ermittlungen führten auf die Spur des Festgenommenen, der bereits in der Vergangenheit u.a. wegen Sachbeschädigung in Erscheinung getreten war. Die Polizei nahm den Mann am Freitag, den 21. April um kurz nach 17 Uhr im Heinz-Lang-Park fest. Die Auswertung des bei der anschließenden Durchsuchung sichergestellten Beweismaterials dauert derzeit noch an. Ob der Beschuldigte für die weiteren Brände in Stadtallendorf, insbesondere auch für die Brandserie in der Nacht zu Sonntag, 16. April verantwortlich ist, ist Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen.

Weitere Informationen erfolgen ausschließlich über die Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421/290221.

Nicolai Wolf, Staatsanwalt und Pressesprecher

Martin Ahlich, Pressesprecher der Polizei

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!