Obs, Polizei

Polizei Marburg-Biedenkopf / Einbrüche; Politisch motivierte ...

16.08.2017 - 13:41:44

Polizei Marburg-Biedenkopf / Einbrüche; Politisch motivierte .... Einbrüche; Politisch motivierte Graffitis; Zeuge unterstützt Aufklärung; Stromkasten umgefahren; Und übrigens............

Marburg-Biedenkopf - Münchhausen - Baucontainer aufgebrochen (Ergänzung zur Presseinformation v. 14. August)

Der Einbruch in den Baucontainer auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 236 zwischen dem Ortsausgang Münchhausen und dem Abzweig nach Wollmar war zwischen 17 Uhr am Donnerstag, 10 und 06.45 Uhr am Montag, 14. August. Der große Stahlcontainer besitzt ein mit Stahlstreben gesichertes Fenster. Da ein Bagger die Zugangstüren blockierte, durchtrennten der oder die Täter mehrere der Stahlstreben vor dem Fenster, zersörten dann die Scheibe und stiegen ein Sie stahlen Baumaschinen im Gesamtwert von mindestens 8000 Euro. Aufgrund der Schwere der Geräte geht die Kripo von mehreren Tätern aus. Außerdem müssen sie mit einem entsprechendes Transportfahrzeug da gewesen sein. Aus dem Container fehlen - -1- Wacker Stampfer groß, Typ BS 60-2 - -1- Wacker Stampfer klein, Typ BS 30 - -1- Wacker Handkompressor, Typ BH 23 - -1- Stihl Trennschleifer, Typ TS 460 - -1- Makita Akkuschrauber mit Koffer Bislang ergaben sich keinerlei Hinweise auf den oder die Täter und/oder auf verdächtige Fahrzeuge. Wer hat zur Tatzeit nächtliche Aktivitäten an dem Baucontainer beobachtet? Wer hat in der fraglichen größere Fahrzeuge auf dem Parkplatz gesehen und kann diese beschreiben? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Einbruch gescheitert

Am Dienstag, 15. August, um 09 Uhr wurde ein versuchter Einbruch in eine Bäckerei am Richtsberg festgestellt. An der Hintertür des Geschäfts entstand durch die Hebeleinwirkung ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Zuletzt unbeschädigt war die Tür am Samstag, 12. August, um 22 Uhr. Die Kripo Marburg ermittelt jetzt wegen versuchten Einbruchs und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Marburg - Einbruch in die Grundschule

In der Nacht zum Mittwoch stieg eine Einbrecher durch ein Fenster in die Grundschule in der Schulstraße ein. Der Täter brach drinnen gleich mehrere Türen und verschlossene Schränke auf und stahl letztlich mehrere Hunderte Euro Bargeld und ein Laptop. Die Höhe des zusätzlich entstandenen erheblichen Sachschadens lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Breidenbach - Politisch motivierte Graffitis

In Breidenbach waren am Freitagmorgen (11. August) kurz vorm Kreisverkehr am Ortseingang von Biedenkopf kommend eine Begrüßungstafel und ein Hinweisschild mit Farbe beschmiert. Aufgrund des hinterlassenen Zeichens und eines Spruchs dürfte diese Sachbeschädigung politisch motiviert und dem linken Spektrum zuzuordnen sein. Die Tatzeit war vermutlich die vorangegangene Nacht. Sachdienliche Hinwiese bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallfluchten

Gladenbach - Zeuge unterstützt Aufklärung

Dank eines aufmerksamen Zeugen ist nicht nur eine Verkehrsunfallflucht geklärt, sondern auch die Schadensregulierung. Die Besitzerin des betroffenen blauen Ford Focus Kombi bekommt den Schaden an der Fahrerseite ihres Autos nunmehr wohl ohne eigene Kosten ersetzt. Der Ford parkte zur Unfallzeit am Dienstag, 15. August, um 09.10 Uhr ordnungsgemäß vor dem Gebäude Karl-Waldschmidtstraße 4. Beim Vorbeifahren hatte die Fahrerin eines grünen Minis zu wenig Seitenabstand und es kam zur Berührung der Außenspiegel. Ohne sich um die Regulierung des Spiegelschadens am Ford zu kümmern, setzte die Fahrerin ihren Weg fort. Der Zeuge hatte den Unfall beobachtet und mit allen notwendigen Daten zur Ermittlung der verantwortlichen Fahrerin gemeldet. Sie muss sich demnächst wegen der Verkehrsunfallflucht verantworten.

Silberg - Stromkasten umgefahren

Die Polizei Biedenkopf sucht den Verursacher eines Unfalls auf einem unbefestigten Wirtschaftsweg zwischen der Borngasse und dem Feld. An dem dort stehenden Kabelverteilerkasten entstand ein erheblicher Schaden (mindestens 2000 Euro). Der Unfall war vor Dienstag, 15. August, 10.15 Uhr. Aufgrund der Gesamtumstände spricht einiges dafür, dass der Schaden durch ein zu land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken genutztes Fahrzeug entstand. Eine Verursachung durch ein anderes Fahrzeug ist allerdings auch nicht ausgeschlossen. Wer hat vor der Feststellung des Schadens welche Fahrzeuge auf dem Wirtschaftsweg fahren sehen? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Und übrigens............

gibt es manchmal einen Zusammenhang zwischen Festnahmen im Lahntal und einem Schrankendefekt an der Einfahrt zur Polizeidirektion. Die Fahnder der Kripo Marburg griffen am Dienstag in Sarnau gleich zwei Mal zu und verhafteten mit Haftbefehl gesuchte Männer. Der eine, ein 18-jähriger wohnsitzloser Deutscher, steht unter dem Verdacht an mehreren Einbrüchen beteiligt gewesen zu sein und mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen gehandelt und sogar mehrere Hanfplantagen betrieben zu haben. Der junge Mann, der bei der Festnahme im Übrigen erneut im Besitz von Marihuana war, befindet sich nach der richterlichen Vorführung bereits in einer Justizvollzugsanstalt. So weit so gut und nichts Außergewöhnliches, aber es gab ja noch eine weitere Festnahme. Gegen den polizeibekannten 39-jährigen Algerier bestand ein Vollstreckungshaftbefehl des Amtsgerichts Gießen im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Da er den Haftbefehl mangels des dafür notwendigen Bargeldes erstmal nicht abwenden konnte, musste er mit. Kurz vor dem Transport in die Justizvollzugsanstalt, zahlten Landsleute für ihn die Geldstrafe. Wohl hocherfreut über die abgewandte Haft entwickelte der Mann dann einen Bewegungsdrang, den man ihm gar nicht zugetraut hätte, zumal er bei der Einlieferung über Schmerzen am Fuß klagte und kaum die Treppe hochkam. Die Kripo hatte sogar bereits einen Arzt zur Feststellung der Haftfähigkeit gerufen. Die Rettung in letzter Sekunde wirkte dann allerdings Wunder. Der Mann konnte nicht schnell genug wegkommen. Er rannte (!) volle Pulle auf die Schranke an der Einfahrt zu. Ob er vorhatte, die Schranke einfach umzurennen oder ob er einfach des Hürdenlaufs nicht mächtig ist oder ob die Verletzung seines Fußes doch schwerwiegender war, lässt sich nicht sicher sagen. Fakt allerdings ist seine Bruchlandung und der daraus entstandenen Schaden an der Schranke. (siehe Bild!) Der Mann muss sich demnächst erneut verantworten, einmal wegen der Sachbeschädigung an der Schranke und dann noch, weil er bei seiner Festnahme im Besitz weiterer Betäubungsmittel und eines durch Diebstahl in einer Gaststätte abhandengekommenen Handys war. Es bleibt abzuwarten, wie lange er sich seiner unverhofften Freiheit erfreuen darf.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!