Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Bargeld und Schmuck ...

09.10.2017 - 13:56:53

Polizei Marburg-Biedenkopf / Bargeld und Schmuck .... Bargeld und Schmuck gestohlen;Gestohlenes Rad erkannt;Sharan ins Heck gefahren; Parkplatzrempler;Hoher Schaden nach Sekundenschlaf;Einbrecher in Wochenendhaus;Auto fährt durch Maisfeld;

Marburg-Biedenkopf - Bargeld und Schmuck gestohlen

Marburg: Völlig unbehelligt betrat ein Einbrecher zwischen Freitag, 6. Oktober, 9.30 Uhr und Samstag, 7.Oktober, 14 Uhr ein Mehrfamilienhaus in der Biegenstraße. Der Unbekannte verschaffte sich im Anschluss gewaltsam Zugang in eine Wohnung im ersten Stock, durchsuchte alle Räume und verschwand mit Bargeld und Goldschmuck. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Gestohlenes Rad erkannt

Marburg: Ein am Freitag, 6. Oktober zwischen 21 Uhr und Mitternacht am Friedensplatz gestohlenes Mountainbike Cannondale ist jetzt wieder im Besitz des rechtmäßigen Eigentümers. Der Sohn der Bestohlenen sah am Sonntagmittag, 8. Oktober einen Unbekannten mit dem Rad am Hauptbahnhof und alarmierte die Polizei. Die stellten den 36-jährigen Tatverdächtigen zur Rede. Die fadenscheinigen Ausreden des Mannes wurden schnell widerlegt. Der Eigentümer konnte sämtliche Belege für sein Rad vorlegen. Den mutmaßlichen Täter erwartet ein entsprechendes Ermittlungsverfahren.

Sharan ins Heck gefahren

Marburg: In der Stephan-Niderehe-Straße, an der Einfahrt zum Kleingartenverein, beschädigte ein Unbekannter am Samstag, 7. Oktober zwischen 13.50 Uhr und 14.30 Uhr einen grauen VW Sharan hinten rechts. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Die Polizei sicherte gelben Farbabrieb, der von dem flüchtigen Wagen stammen dürfte. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Parkplatzrempler

Marburg-Wehrda: Auf dem Lidl-Parkplatz in der Industriestraße touchierte ein Autofahrer beim Ein-oder Ausparken die Fahrertür eines schwarzen VW Golfs. Bei dem Unfall, der sich am Samstag, 7. Oktober zwischen 11 und 11.45 Uhr ereignete, entstand ein Schaden von 500 Euro. Von dem Verursacher fehlt jede Spur. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Hoher Schaden nach Sekundenschlaf

Marburg/B 3: Glimpflich verlief ein Unfall am Samstag, 7.Oktober auf der Stadtautobahn in Fahrtrichtung Norden. Den 65 Jahre alten Fahrer überkam gegen 3 Uhr in Höhe des Parkplatzes Marburg Mitte der sogenannte Sekundenschlaf. Er geriet mit seinem Klein-Lkw auf den Seitenstreifen, überfuhr einen Verkehrsmast sowie mehrere Findlinge und kam letztendlich auf dem Grünstreifen vor einem Gebüsch zum Stehen. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Schaden beträgt etwa 19000 Euro.

Einbrecher in Wochenendhaus

Weimar-Oberweimar: Ein Wochenendhaus samt Scheune geriet zwischen Mittwoch, 4. Oktober, 16.30 Uhr und Samstag, 7. Oktober, 14 Uhr an der Kreisstraße 56 zwischen Oberweimar und Kehna in das Visier von Einbrechern. Die Diebe erbeuteten eine Musikanlage, zwei Laptops, einen Beamer, zwei Rasenmäher sowie mehrere elektrisch betriebene Werkzeuge. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5500 Euro. Der Abtransport der gestohlenen Gegenstände erfolgte mit einem Fahrzeug. Zeugen, denen verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen sind, setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung.

Auto fährt durch Maisfeld

Münchhausen: In der Feldgemarkung "Petersacker" fuhr ein Autofahrer vor Samstag, 7. Oktober, 9 Uhr durch ein Maisfeld. Dabei hinterließ der Unbekannte einen Schaden von 350 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06461- 92950.

Skoda angefahren

Breidenbach: Auf dem Parkplatz in der Bahnhofstraße, Ecke Hauptstraße hinterließ ein Autofahrer am Freitag, 6. Oktober zwischen 7.45 und 17.45 Uhr einen Schaden von 250 Euro. Der Unbekannte fuhr hinten links gegen einen weißen Skoda Citigo und kümmerte sich nicht weiter um den Vorfall. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461-92950.

Eine Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Biedenkopf/B 62: Bei einem Unfall an der Kreuzung B 62/Abfahrt Sackpfeife erlitt eine Corsa-Fahrerin am Montagmorgen, 9. Oktober leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die 59-Jährige wollte an der Kreuzung nach links abbiegen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw. Der 63 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Über die Ampelschaltung machten die beiden Beteiligten unterschiedliche Angaben. Daher sucht die Polizei nach Zeugen. Der Schaden beträgt etwa 9000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Drei Frauen bei Kollision leicht verletzt

Dautphetal/ L 3043/B 62: Drei Frauen erlitten bei einem Unfall am Freitagabend, 6. Oktober an der Einmündung zur Bundestraße 62 in Höhe Friedensdorf leichte Verletzungen. Eine 21 Jahre alte Corsa-Fahrerin wollte gegen 20 Uhr von der Landesstraße 3043 nach links auf die Bundesstraße in Richtung Biedenkopf einbiegen. Dabei schätzte die junge Frau den Abstand zu einem auf der B 62 in Richtung Marburg fahrenden Audi A 4 wohl nicht richtig ein. Bei der folgenden Kollision erlitten die Corsa-Fahrerin sowie die beiden 48 und 41 Jahre alten Frauen aus dem Audi leichte Verletzungen. Alle Beteiligten wurden zur weiteren Behandlung in die Klinik gebracht. Der Schaden beträgt 4000 Euro.

Verkehrskontrolle bringt mehrere Straftaten ans Tageslicht

Breidenbach: Eine Verkehrskontrolle in der Innenstadt brachte in der Nacht auf Samstag, 7. Oktober gleich mehrere Zuwiderhandlungen ans Tageslicht. Die Ordnungshüter stoppten den mit zwei Personen besetzten Pkw kurz nach Mitternacht und veranlassten bei dem 17-jährigen, erheblich alkoholisierten Fahrer eine Blutentnahme. Der junge Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen den 20 Jahre alten Beifahrer bestand zudem ein Haftbefehl. Er konnte die Vollstreckung gegen Zahlung eines Geldbetrages abwenden. Zudem stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht zugelassen und ein Kennzeichen mit einer fremden Prüfplakette überklebt war. Die Ermittlungen dauern an.

Faustschlag auf Oktoberfest

Bad Endbach- Hartenrod: Nach einer Auseinandersetzung am Samstag, 7. Oktober in einem Festzelt im Wetzlarer Weg sucht die Polizei nach einem etwa 20 Jahre alten Mann. Nach Angaben des 17-jährigen Opfers wurde er gegen 22.45 Uhr von dem Partygast mehrmals angerempelt. Nachdem sich der Jugendliche darüber beschert hatte, soll der Unbekannte mit der Faust zugeschlagen haben. Der Verdächtige hat dunkle, längere Haare und ist relativ groß. Bei dem Gerangel ging die Brille des Geschlagenen zu Bruch. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Sperrmüll angezündet - Zeugen gesucht

Stadtallendorf: In Nähe eines Mehrfamilienhauses in der Mozartstraße, Ecke Albert-Schweitzer-Straße steckten Unbekannte am Samstag, 7. Oktober gegen 3.20 Uhr gestapelten Sperrmüll in Brand. Das Feuer griff auf zwei große Papiercontainer aus Kunststoff sowie eine Hecke über. Die Container wurden erheblich beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro. Die Feuerwehr löschte die Flammen ab. Die Polizei sucht Zeugen, denen vor oder nach dem Feuer rund um den Brandort verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Mauer beschädigt

Stadtallendorf-Niederklein: Keinerlei Hinweise auf den Verursacher gibt es nach einem Unfall zwischen Samstag, 30. September und Mittwoch, 4. Oktober in der Straße Auf der Hardt". Der Unbekannte fuhr mit einem Lkw oder Pkw gegen eine Grundstücksmauer und kümmerte sich nicht weiter um den Vorfall. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Aufgrund von Bauarbeiten an der Kreuzung Lehrbacher Straße/Allendorfer Straße wird die Strecke derzeit gerne von Pendlern als Ausweichroute genutzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Jürgen Schlick

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!