Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Alle Radmuttern lose; Autoscheibe ...

11.08.2017 - 15:06:21

Polizei Marburg-Biedenkopf / Alle Radmuttern lose; Autoscheibe .... Alle Radmuttern lose; Autoscheibe durch Stein beschädigt; Quietschende Reifen - Fahrer betrunken; Scheibenschaden durch Flasche; Fahrraddiebstähle in der Innenstadt ; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf - Oberhörlen - Alle Radmuttern lose

Glücklicherweise fiel den Fahrern des grauen Hyundai Tucson rechtzeitig auf, dass mit dem Auto etwas nicht stimmte. Der letzte Fahrer schaffte es dann auch noch in die Werkstatt, ohne dass ein Unglück passierte. In der Werkstatt wurde festgestellt, dass alle fünf Radmuttern des linken Vorderrades gelöst und bereits fast komplett herausgeschraubt waren. Es hätte nicht viel gefehlt und das Rad hätte sich von der Achse gelöst. Ein selbständiges Lösen gleich aller Radmuttern ist eigentlich höchst unwahrscheinlich, sodass von einem bewussten Losschrauben auszugehen ist. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der graue SUV ist eines von mehreren gewerblich genutzten Autos. Er stand zur mutmaßlichen Tatzeit in der Limbergstraße. Die Feststellung des Schadens war am Mittwoch, 09. August, gegen 09 Uhr. Wer hat vor diesem Zeitpunkt jemanden an diesem Auto, insbesondere vorne links am Rad gesehen? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg - Autoscheibe durch Stein beschädigt

Kein Auto vor sich, kein Auto auf dem linken Fahrstreifen und auf der Fußgängerbrücke auch niemanden gesehen. Trotzdem flog am Donnerstag, 10. August, gegen 11.15 Uhr ein Stein gegen die Windschutzscheibe eines grauen E-Klasse-Daimlers. Der Daimler fuhr zu dieser Zeit auf der Stadtautobahn auf dem rechten Fahrstreifen und befand sich zwischen den Anschlussstellen Hauptbahnhof und Marburg Mitte. Der Einschlag passierte quasi zwischen der Fußgängerbrücke über die Autobahn und der stationären Geschwindigkeitsüberwachung kurz vor der Ausfahrt Mitte. Wer hat den Stein aufgewirbelt? Wurde der Stein von der Seite aus geworfen? Hat ein Lastwagen eventuell im Gegenverkehr Ladung verloren? Wer sachdienliche Angaben zu dem geschilderten Vorfall machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Stadtallendorf - Quietschende Reifen - Fahrer betrunken

Der Fahrer des silbernen Fords unternahm so einiges, um aufzufallen und hatte letztlich Erfolg. Das Hin- und Herfahren auf der Niederkleiner Straße mit überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen blieb nicht unverborgen und rief die Polizei auf den Plan. Die beendete die Raserei am Freitag, 11. August, um 04.10 Uhr, und nahm den polizeibekannten 28-jährigen Fahrer zwecks Blutprobe mit. Sein Alkotest hatte zwei Promille angezeigt. Außer dem Alkoholeinfluss dürfte wahrscheinlich auch Betäubungsmitteleinfluss vorgelegen haben. Auch darüber wird das Ergebnis der Blutprobe etwa aussagen.

Marburg - Scheibenschaden durch Flasche

Vermutlich durch einen Schlag mit einer Flasche entstand an der Schaufensterscheibe eines Geschäfts im Steinweg ein Schaden in Höhe von 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur mutmaßlichen Tatzeit von Donnerstag auf Freitag, 11. August, zwischen 18.15 und 08.30 Uhr. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Fahrraddiebstähle in der Innenstadt

Am Dienstag und Donnerstag kam es in der Bahnhofstraße und in der Rosenstraße jeweils zu Fahrraddiebstählen. Am Dienstag, 08. August stand ein Rennrad gegen 19.45 Uhr für nur zwei Minuten unverschlossen am Fahrradständer vor dem Lebensmittelmarkt in der Rosenstraße. Der Besitzer konnte sich an ein Pärchen erinnern, das ihn beim Abstellen beobachtet hatte. Es handelt sich dabei um einen Ende 20 bis Mitte 30 Jahre alten, zwischen 1,80 und 1,85 Meter großen, athletisch wirkenden Mann mit etwas hochstehenden mittelkurzen roten Haaren, blauem T-Shirt und Shorts und um eine Anfang 20 Jahre alte, sehr schlanke, etwa 1,60 bis 1,65 Meter große Frau mit mittellangen, dunklen Haaren. Dieses Paar und sein rotes Rennrad, ein 28 Zoll großes Scott Speedster im Wert von 800 Euro waren bei seiner Rückkehr weg. Ob ein Zusammenhang besteht ist nicht bekannt. Der zweite Fahrraddiebstahl war am Donnerstag, 10. August, gegen 16 Uhr in der Bahnhofstraße. Eine Geschäftsfrau traute ihren Augen nicht als plötzlich ein Mann auf ihrem Fahrrad an dem Laden vorbeifährt. Sie schaute nach und stelle fest, dass es wohl tatsächlich ihr Rad war, denn es stand nicht mehr am Abstellplatz. Sie verfolgte den Dieb zu Fuß, verlor ihn aber an der Kreuzung Bahnhofstraße/Rosenstraße/Robert-Koch-Straße aus den Augen. Der Mann auf dem orange-roten Damenrad mit schwarzem Korb hatte eine Glatze und trug neben einer weißen Sweat-Jacke eine kurze Hose. Möglicherweise hat der Mann bis an den Hals reichende Tätowierungen. Sachdienliche Hinweise zu den geschilderten Diebstählen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallfluchten

1. Marburg - Angeeckt -Ausgestiegen - Weggefahren

Nach Zeugenaussagen stieg eine Frau nach einer deutlich hörbaren Kollision beim Ausparken aus, schaute sich die entstandenen Schäden an, stieg dann wieder ein und fuhr davon. Die Polizei ermittelt nun wegen der Unfallflucht, bei der an den betroffenen Autos ein Gesamtschaden von 1000 Euro entstand. Der Unfall war am Mittwoch, 09. August, gegen 14 Uhr in der Weidenhäuser Straße. Dank der guten Zeugenaussagen dürfte die Klärung dieser Unfallflucht nur eine Frage der Zeit sein.

2. Gladenbach-Weidenhausen - Wichtige Unfallzeugin gesucht

Die Polizei sucht eine wichtige Unfallzeugin, eine Frau, die am Donnerstag, 10. August im Südring auf dem Edeka-Parkplatz einen Unfall bei einem Ein- bzw. Ausparkmanöver beobachtet hat und ihre Beobachtungen der Fahrerin des betroffenen blauen Autos, eines Fiat Punto, mitgeteilt hat. Die Frau hat sich sogar noch mit der Fahrerin den Schaden an dem Punto angesehen. Leider ist diese wichtige Zeugin namentlich nicht bekannt. Die Polizei bittet die Dame dringend, sich zu melden und bittet zeitglich um Hinweise, die zur Identifizierung der Zeugin beitragen können. Wer kennt diese Frau? Sie ist auffallend klein, von leicht molliger Statur , zwischen 65 und 70 Jahre alt, weißhaarig und humpelt leicht. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!