Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # Zeugen nach Auffahrunfall auf der B 253 ...

12.04.2017 - 17:26:39

Polizei Lahn-Dill / # Zeugen nach Auffahrunfall auf der B 253 .... # Zeugen nach Auffahrunfall auf der B 253 gesucht # Rüpel beleidigt Rentnerin # Unfall fordert Verletzte # Autoaufbrüche in Wetzlar # Unfallfluchten #

Dillenburg -

--

Eschenburg-Wissenbach: Auffahrunfall entlarvt Promillefahrer / Polizei sucht Unfallzeugen -

Ein Crash am frühen Dienstagmorgen (11.04.2017) auf der B 253 zwischen Eibelshausen und Wissenbach beschäftigt derzeit die Dillenburger Polizei. Sie sucht Zeugen, die den Unfall beobachteten oder Angaben zu den Autofahrern zur Tatzeit machen können.

Gegen 00.10 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer einen Unfall etwa 250 Meter vor Wissenbach. Als eine Streife der Dillenburger Polizei eintraf, stand dort lediglich ein im Frontbereich beschädigter BMW. Wenig später erschien ein Pärchen an der Unfallstelle. Die 22-jährige Frau sei mit dem BMW auf einen vor ihr fahrenden Wagen aufgefahren, der anschließend sofort in Richtung Wissenbach davon gefahren sei, so die junge Frau und ihr 36-jähriger Begleiter. Genauere Angaben zu dem Pkw konnte das aus Eschenburg stammende Pärchen nicht machen. Während der Fahndung entdeckten Polizisten in Wissenbach einen am Heck beschädigten BMW. Abgerissene Fahrzeugteile von der Unfallstelle passten zweifelsfrei zu diesem Pkw. Sie machten den 31-jährigen Halter des BMW ausfindig, der zugab, den Wagen zur Unfallzeit gefahren zu haben. Da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, ließen ihn die Polizisten pusten. Sein Alkoholtest brachte es auf knapp zwei Promille.

Den Ordnungshütern kamen jedoch Zweifel auf, ob die junge Frau tatsächlich als Fahrerin in den Unfall verwickelt war oder ihren angetrunkenen Bekannten schützen wollte. Letztlich räumte der 36-jährige Eschenburger ein an dem Unfall beteiligt gewesen zu sein. Auch er stand unter Alkoholeinfluss. Das Display des Testgerätes zeigte einen Wert von 0,8 Promille an.

Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch nicht bekannt. Beide BMW waren um Mitternacht hintereinander auf der B 253 in Richtung Wissenbach unterwegs. Warum der 36-jährige Eschenburger mit seinem Wagen in das Heck des vorausfahrenden BMW krachte, ist nicht bekannt.

Beide Fahrer mussten sich auf der Wache in Dillenburg einer Blutentnahme unterziehen. Zudem stellten die Polizisten den Führerschein des Wissenbachers sicher. Der 36-jährige Eschenburger ist derzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall auf der B 253 in der Nacht von Montag (10.04.2017) auf Dienstag (11.04.2017), gegen Mitternacht beobachtet? Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Dillenburg: Rüpel beleidigt Rentnerin -

Wegen Beleidigung ermittelt die Dillenburger Polizei gegen einen bisher unbekannten Rollerfahrer. Der Jugendliche reagierte ungehalten auf eine Verkehrssituation in der Straße "Vogelstange" und beleidigte eine Autofahrerin.

Die 69-jährige Fahrerin eines weißen Skoda Yeti wollte am vergangenen Freitag (07.04.2017), gegen 15.15 Uhr von der Straße "Vogelstange" in den Kutschenweg abbiegen. Aus diesem bog zeitgleich ein Rollerfahrer ab, der allerdings die Vorfahrt der Dillenburgerin missachtete. Der Rollerfahrer musste um den im Einmündungsbereich stehenden Skoda herumfahren und quittierte dies mit Hupen und einem ausgestreckten Mittelfinger in Richtung der Rentnerin. Die wollte sich dieses Verhalten nicht gefallen lassen, wendete und fuhr dem Biker hinterher. In der Lorbeerstraße stoppte sie den Unbekannten und stellte ihn zur Rede. Der beschimpfte sie als "alte Fotze", zeigte erneut den ausgestreckten Mittelfinger und machte sich davon.

Der jugendliche Rollerfahrer ist zwischen 15 und 17 Jahre alt, mindestens 175 cm groß und ist nach Einschätzung der Rentnerin Deutscher. Er trug einen roten Helm und eine dunkle Jacke. Darunter war ein karierter Stoff zu erkennen, ob es sich um ein Hemd oder um das Futter der Jacke handelte, konnte sie nicht sagen.

Zeugen, die Angaben zur Identität des jungen Täters machen können oder die den Vorfall in der "Vogelstange" oder im Lorbeerweg beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Aßlar-Bechlingen: Kollision fordert zwei Verletzte -

Zwei Verletzte sowie drei demolierte Fahrzeuge, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls gestern Nachmittag (11.04.2017) auf der Landstraße zwischen Aßlar und Bechlingen. Gegen 14.40 Uhr war der 65-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz in Richtung Bechlingen unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang geriet der Benz aus bisher nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr. Dort touchierte er den Außenspiegel eines Ford C-Max und krachte anschließend in einen hinter dem Ford fahrenden Audi A1. Der Unfallfahrer aus Aßlar und die 45-jährige Audifahrerin aus Frankfurt erlitten leichte Verletzungen und wurden mit Rettungswagen ins Wetzlarer Klinikum transportiert. Der 71-jährige Fahrer des Ford und seine Mitfahrerin blieben unverletzt. Da der Verdacht bestand, dass der Benz-Fahrer unter dem Einfluss von Medikamenten stand, nahm ihm ein Arzt im Wetzlarer Klinikum Blut ab. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung. Die Schäden an den drei Autos schätzt die Polizei auf mindestens 30.000 Euro.

Wetzlar: Autoaufbruch am Friedhof und im Magdalenenhäuser Weg -

Jeweils durch Zerbersten einer Fahrzeugscheibe drangen Diebe in zwei Autos ein. Am Montagnachmittag (10.04.2017) erwischte es auf dem Parkplatz des neuen Friedhofs die Besitzerin einer schwarzen C-Klasse. Zwischen 14.00 Uhr und 15.10 Uhr griffen sich die Diebe die auf dem Beifahrersitz liegende Damenhandtasche mit Geldbeutel, EC-Karten, Krankenkassenkarten sowie etwa 80 Euro Bargeld. Am Dienstagabend (11.04.2017), zwischen 17.45 Uhr und 19.15 Uhr machten sich die Täter auf dem Parkplatz des Naturschutzgebietes Weinberg im Magdalenenhäuser Weg an einem schwarzen Seat Ibiza zu schaffen. Aus diesem fielen den Tätern eine Handtasche aus schwarzem Kunstleder samt Personalausweis, Führerschein, Versicherungskärtchen und Bargeld in die Hände. Die Schäden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei auf insgesamt etwa 400 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Pfahl und Bügel gedotzt und abgehauen -

Nach einer Verkehrsunfallflucht im Philosophenweg bittet die Wetzlarer Polizei bei der Ermittlung des flüchtigen Fahrers um Mithilfe. Zwischen Samstagnachmittag (08.04.2017), gegen 16.00 Uhr und Sonntagmorgen (09.04.2017), gegen 08.00 Uhr war der Unbekannten mit seinem Wagen bergauf in Richtung neuem Friedhof unterwegs. In Höhe der Hausnummer 30 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen den Holzschutzpfahl sowie gegen den Mettallschutzbügel eines Baumes. Den Schaden schätzt die Stadt Wetzlar auf rund 250 Euro. Zeugen des Unfalls oder Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Schöffengrund-Niederquembach: Zaun umgefahren / Polizei sucht Zeugen -

Einen Schaden von rund 200 Euro ließ ein flüchtiger Fahrzeugführer an dem Zaun eines Kleingartens in der Straße "Zum Waldgraben" zurück. Der Unbekannte war vermutlich mit einem Quad vom Wald aus in Richtung Ortsmitte unterwegs. Dort kam er nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach den Maschendrahtzaun. Anschließend fuhr er auf dem Gelände weiter und verließ das Grundstück durch ein Tor. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass sich der Unfall in der Zeit von Freitag (07.04.2017), gegen 18.00 Uhr und Samstagmorgen (08.04.2017), gegen 09.00 Uhr ereignete. Die Polizei in Wetzlar fahndet nach dem flüchtigen Quadfahrer und bittet Zeugen sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!