Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # Wendemanöver endet im Krankenhaus # ...

21.02.2017 - 18:11:33

Polizei Lahn-Dill / # Wendemanöver endet im Krankenhaus # .... # Wendemanöver endet im Krankenhaus # Fritten fangen Feuer # Lack ab # Reh bringt Biker zu Fall #

Dillenburg -

--

Eschenburg-Eibelshausen: Wendemanöver endet im Krankenhaus -

Mit leichten Verletzungen musste ein Rollerfahrer gestern Nachmittag (20.02.2019) ambulant im Dillenburger Krankenhaus behandelt werden. Der 62-jährige wollte gegen 15.55 Uhr auf der Hauptstraße wenden, übersah jedoch einen von hinten herannahenden VW Caddy. Die 59-jährige Caddyfahrerin konnte nicht mehr ausweichen und die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Der aus Eschenburg stammende Biker stürzte und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu. Die Eschenburgerin im Auto blieb unverletzt. Die Schäden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ca. 5.000 Euro.

Herborn: Lack ab -

Auf rund 600 Euro Schaden wird die Besitzerin eines roten Peugeot "Partner" sitzen bleiben, sollte der Unbekannte nicht ermittelt werden, der den Wagen in der Walther-Rathenau-Straße zerkratzte. Der Wagen parkte am Donnerstagabend vergangener Woche (16.02.2017), zwischen 17.00 Uhr und 20.30 Uhr vor der Hausnummer 7-9. Mit einem spitzen Gegenstand trieb der Täter Kratzer in das Blech der hinteren Tür und dem hinteren Kotflügel der Beifahrerseite. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: Fritten fangen Feuer / Brand fordert zwei Verletzte -

Um kurz nach Mitternacht rückten heute Nacht (21.02.2017) Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Altenberger Straße aus. Aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss in dem 9-Parteienhaus quoll Rauch empor. Anwohner wurden gegen 00.20 Uhr auf den Rauchmelder aufmerksam und riefen Hilfe. Eine Streife der Wetzlarer Polizei erreichte zuerst die Wohnung. An der Tür nahmen die Polizisten deutlichen Brandgeruch wahr. Auf Klingeln und Klopfen wurde zunächst nicht reagiert. Beherzt trat einer der Kollegen die Tür ein und bekämpfte bis zum Eintreffen der ersten Feuerwehrmänner die Flammen mit einem Feuerlöscher. Mit Atemschutz betraten die Brandbekämpfer die Wohnung und bargen den 39-jährigen Bewohner. Ein Rettungswagen brachte ihn mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Wetzlarer Krankenhaus. Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Einer der Anwohner klagte über Atemprobleme und wurde zu weiteren Untersuchungen ebenfalls ins Krankenhaus transportiert. Auslöser des Brandes war ein mit Öl und Fritten gefüllter Kochtopf auf der heißen Herdplatte. Durch die Flamen wurde die Einbauküche in Mitleidenschaft gezogen. Offensichtlich schlief der 39-Jährige auf der Couch im Wohnzimmer ein, während sich das Öl immer weiter erhitzte. Die Höhe des Sachschadens kann die Polizei noch nicht beziffern.

Wetzlar-Hermannstein: Unachtsam im Ibiza -

Nach einem Auffahrunfall auf der Hermannsteiner Straße musste eine werdende Mutter in ein Krankenhaus gefahren werden. Am Montagabend (20.02.2017), gegen 17.30 Uhr musste der 25-jährige Fahrer eines Renault Kangoo an einer Ampel warten. Die schwangere 37-Jährige im Seat hinter ihm schaffte es nicht mehr rechtzeitig ihren Seat zum Stehen zu bringen und prallte in das Heck des Kangoo. Die aus Wetzlar stammende Unfallfahrerin ist im achten Monat schwanger. Ein Rettungswagen brachte die werdende Mutter vorsichtshalber zu weiteren Untersuchungen in ein Gießener Krankenhaus. Der ebenfalls aus Wetzlar stammende Renaultfahrer und sein Mitfahrer blieben unverletzt. Die Blechschäden an beiden Fahrzeugen summieren sich auf etwa 9.000 Euro. Der Seat musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Solms-Niederbiel: Reh bringt Biker zu Fall -

Wildwechsel auf der Landstraße zwischen Leun und Oberbiel wurde gestern Morgen (20.02.2017) einem jugendlichen Kradfahrer zum Verhängnis. Der wurde gegen 06.00 Uhr von einem Reh auf der Fahrbahn überrascht. Der 17-Jährige aus Leun leitete eine Vollbremsung ein, geriet mit seiner Honda ins Schlingern und stürzte auf die Fahrbahn. Zu einem Kontakt mit dem Reh kam es nicht. Der Biker zog sich Verletzungen an der Hüfte und der Hand zu. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung und den anschließenden Transport ins Wetzlarer Krankenhaus. An der Maschine des Verunglückten blieb geringer Sachschaden zurück.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de