Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # Unfallfluchten # Unfälle # In Schule ...

14.12.2016 - 14:00:43

Polizei Lahn-Dill / # Unfallfluchten # Unfälle # In Schule .... # Unfallfluchten # Unfälle # In Schule eingestiegen # Diebe in Betrieben # Wohnungseinbruch #

Dillenburg -

--

Haiger: In Schule eingestiegen -

Ungebetene Gäste suchten das Sekretariat der Schule am Budenberg auf. In der Nacht von Montag (12.12.2016) auf Dienstag (13.12.2016) hebelten die Diebe ein Fenster auf, stiegen ein und durchwühlten Schränke und Kommoden. Hieraus ließen sie eine geringe Menge an Bargeld mitgehen. Zeugen, die auf dem Schulgelände in der Straße "Am Vogelsgesang" Personen oder Fahrzeuge beobachteten oder sonst Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen

Haiger: Spedition Ziel von Einbrechern -

Auf dem Gelände eines Transportunternehmers in der Reiherstraße trieben Diebe ihr Unwesen. Nachdem sie am frühen Dienstagmorgen (13.12.2016), gegen 01.10 Uhr ein Fensters aufgebrochen hatten und in das Firmengebäude eingestiegen waren, lösten sie den Einbruchalarm aus. Die Täter flüchteten und ließen einen Schaden von ca. 300 Euro zurück. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Manderbach: Diebe machen Beute -

Auf Beute aus dem MAN-Servicebetrieb im Industriegebiet "Am Nebelsberg" hatten es Einbrecher abgesehen. Sie verschafften sich Zutritt zu dem Gelände und bockten einen Sattelzug hoch. Von diesem ließen sie den kompletten Rädersatz mitgehen. Zudem bauten sie die Batterie des Trucks aus. Anschließend drangen sie gewaltsam in das Gebäude ein und durchwühlten den Kundenbereich und Büros. Hierbei fielen ihnen Süßigkeiten, Bargeld sowie ein Mobiltelefon in die Hände. Der Gesamtwert der Beute beläuft sich auf mindestens 2.500 Euro. Die Schäden an dem Lkw sowie die Einbruchschäden summieren sich auf etwa 10.000 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Montag (12.12.2016) auf Dienstag (13.12.2016) beobachteten oder den Fahrzeuge oder Personen im Bereich der MAN-Werkstatt aufgefallen sind, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Herborn: Auffahrunfall auf der Schnellstraße -

Auf der Bundesstraße Richtung Dillenburg kam es am Montagabend (12.12.2016) zu einem klassischen Auffahrunfall. Kurz vor der Juno-Kreuzung musste ein 48-jähriger VW Touran Fahrer verkehrsbedingt abbremsen. Ein 54-jähriger Mann aus Herborn dahinter erkannte dies zu spät und versuchte ebenfalls zu bremsen, krachte dann aber mit seinem VW Golf in das Heck des Touran. Dieser wurde wiederum durch den Aufprall auf einen Citroen C1 eines 47-jährigen Mann aus Dillenburg geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7.400 Euro an allen beteiligten Fahrzeugen. (N.T.)

Herborn: Einbruch im Althusiusweg -

Ein Einfamilienhaus im Althusiusweg wurde Ziel unbekannter Einbrecher. Die Diebe erbeuteten Schmuck von noch nicht bekanntem Wert. Zuvor waren sie über ein aufgehebeltes Fenster in das Haus eingestiegen und hatten mehrere Zimmer durchsucht. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Täter am Dienstag (13.12.2016), zwischen 17.15 Uhr und 18.30 Uhr zuschlugen. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Flucht auf dem Rewe Parkplatz -

Auf rund 1.000 Euro summiert sich der Blechschaden, den ein Unbekannter durch einen Parkplatzrempler an einem schwarzen Opel Astra zurückließ. Der Besitzer stellte den Wagen am Montagnachmittag (12.12.2016), gegen 14.00 Uhr vorwärts auf einem der Stellplätze gegenüber dem Haupteingang ab. Als er eine halbe Stunde später wieder zu seinem Opel zurückkehrte, entdeckte er einen frischen Unfallschaden am Heck der Beifahrerseite. Offensichtlich beim Ein- oder Ausparken stieß der Unfallfahrer gegen den Opel und machte sich sofort aus dem Staub. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Pfosten umgefahren und Gas gegeben -

In der Kallenbachstraße stieß ein bisher unbekannter Autofahrer gegen einen am Gehwegrand angebrachten Metallpfosten. Der Crash-Pilot war am Montagmorgen (12.12.2016), zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr vom Obertorkreisel in Richtung Uckersdorfer Weg unterwegs. In Höhe der Hausnummer 8 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen den Pfeiler. Die Reparatur des Pfostens wird etwa 200 Euro kosten. An der Unfallstelle blieben schwarze Kunststoffteile des Unfallwagens zurück. Zeugen, die den Unfall beobachteten oder die Angaben zu dem Unfallfahrer oder dessen beschädigten Pkw machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Hohenahr-Hohensolms: Spiegel abgefahren -

Nach einem Spiegelunfall im Begegnungsverkehr bittet die Herborner Polizei um Mithilfe. Am 08.12.2016 (Sonntag) war gegen 17.20 Uhr ein grüner Opel Insignia der Landstraße zwischen Königsberg und Blasbach unterwegs. Nach Angaben des Opellenkers schnitt ein entgegenkommender Pkw-Fahrer die Kurve, geriet dabei auf dessen Fahrspur, so dass sich die Außenspiegel berührten. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unfallfahrer seine Fahrt in Richtung Königsberg fort. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar-Niedergirmes: Verkehrsschild und Brückengeländer umgefahren -

Das Malheur passierte am Montag (12.12.2016), gegen 18.45 Uhr einem 24-jährigen Mann aus Naunheim. Er wollte auf der Gabelsberger Straße mit seinem VW Scirocco nach links zu einem Supermarkt abbiegen, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und knallte an der Einmündung gegen ein Brückengeländer und ein Verkehrsschild. Der Unfallfahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Polizei schätzt den Sachschaden am VW auf ca. 8.000 Euro. Der Schaden am Schild und Geländer beläuft sich auf weitere 2.000 Euro.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!