Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # Unfallfahrer flüchten # Dreiste Diebe ...

09.10.2017 - 17:56:29

Polizei Lahn-Dill / # Unfallfahrer flüchten # Dreiste Diebe .... # Unfallfahrer flüchten # Dreiste Diebe scheitern # Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen # Auf Übermut folgt Ausnüchterung # Einbruch in Kirchengemeinde # Wohnungseinbrüche #

Dillenburg -

--

Haiger: Unfallflucht am Marktplatz und Paradeplatz -

Nach Parkplatzremplern in der Haigerer Innenstadt fahndet die Polizei nach den flüchtigen Unfallfahrern. Am Freitagnachmittag (05.10.2017), zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr streifte ein Unbekannter beim Rangieren oder Ein- oder Ausparken auf einer Parkreihe am Seiteneingang des Rathauses einen dort abgestellten blauen VW Touran. Den Lackschaden an der Fahrertür beziffert die Polizei auf etwa 200 Euro. Etwa zur selben Zeit, zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr, erwischte es auf dem Paradeplatz die Besitzerin eines weißen Ford Fiesta. Auch hier touchierte ein bisher unbekannter Autofahrer den Fiesta und ließ einen Schaden von rund 1.500 Euro zurück. Zeugen der Kollisionen werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Dillenburg: Unfallopfer flüchtet -

Eine Kollision auf der Hochstraße in Richtung Frohnhausen beschäftigt derzeit den Unfallfluchtermittler der Dillenburger Polizei. Am 02.10.2017 (Montag), gegen 16.00 Uhr war der Fahrer eines blauen Sattelzuges von Haiger kommend auf die Dietzhölzstraße abgebogen und fuhr auf dem linken der beiden Fahrstreifen in diese Richtung. Auf dem rechten war parallel ein silberfarbener Peugeot 206 unterwegs. An der Fahrbahnverengung auf den rechten Fahrstreifen zog der Brummifahrer nach rechts, übersah den Kleinwagen und streifte ihn. Beide Unfallbeteiligten blieben zunächst stehen und einigten sich darauf zur nahegelegenen Tankstelle zu fahren, um dort die Personalien auszutauschen. Der 46-jährige Lkw-Fahrer aus Höxter steuerte das Tankstellengelände an und wartete dort vergeblich auf den Unfallgegner mit seinem Peugeot. Der war einfach weitergefahren. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls und bittet um Hinweise zu dem silberfarbenen Peugeot 206 oder dessen Fahrer. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn-Burg: Dreister Diebstahl scheitert -

Ohne zu bezahlen einfach mit der Ware an der Kasse vorbei, das war der Plan unbekannter Diebe am Freitagabend (06.10.2017) im Lidl-Markt in der Burger Landstraße. Gegen 19.45 Uhr verwickelte eine Frau die Mitarbeiterin an einer Kasse in ein Gespräch und lenkte sie ab. Derweil versuchte ihr Komplize sich mit einem vollen Einkaufswagen an der Kasse vorbei zu schleichen. Aufmerksame Kunden bemerkten den Trick und machten die Mitarbeiterin darauf aufmerksam. Das Duo ließ den Wagen mit Waren im Wert von rund 500 Euro zurück und flüchtete aus dem Markt. Die Täterin war etwa 160 cm groß, von kräftiger Statur und stammte aus dem osteuropäischen Raum. Sie hatte einen dunklen Teint, braune Augen, ihre hellbraunen Haare zu einem Zopf zusammengebunden und sprach akzentfrei Deutsch. Die Frau trug eine schwarze Strickjacke und hatte einen dunkelblauen Kinderwagen dabei. Ihr Mitttäter war etwa 175 cm groß, hatte dunkle kurze lockige Haare und eine lange spitze Nase. Er trug zur Tatzeit dunkle Kleidung. Nachdem das Duo den Discounter in der Burger Landstraße verlassen hatte, lief es in Richtung Herborn davon. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zur Identität der Frau oder des Mannes machen? Wo ist das Duo noch aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Sinn: Zaun beschädigt und abgehauen -

Die Herborner Polizei bittet nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Gelände des Gewerbeparkes in der Herborner Straße um Mithilfe. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte offensichtlich beim Rangieren den Zaun einer Recyclingfirma. Ein Zeuge beobachtete wie am Donnerstag (28.09.2017), zwischen 17.00 und 18.00 Uhr ein Traktor mit Anhänger auf dem ehemaligen Haas und Sohn Gelände in der Nähe der Unfallstelle rangierte. Derzeit gehen die Herborner Ermittler davon aus, dass der Treckerfahrer den Zaun beschädigte und sich anschließend aus dem Staub machte. Zurück blieb ein Unfallschaden von rund 800 Euro. Der Fahrer des Schleppers war etwa 40 Jahre alt, hatte eine normale Figur und dunkle Haare. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Schlepper nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Lahnau-Dorlar: Duo beim Aufbruch gestört -

In der Hinterstraße machten sich Diebe an zwei Kleintransportern zu schaffen. Am frühen Sonntagmorgen (08.10.2017), zwischen 01.30 Uhr und 09.30 Uhr hatten es die Täter auf Werkzeuge aus einem weißen Peugeot Boxer sowie aus einem Mercedes Pritschwagen abgesehen. Am Benz hebelten die Unbekannten das Schloss der Fahrertür auf und griffen sich aus der Fahrerkabine einen Stihl Laubbläser, eine Metabo Akku-Flex, eine Hitachi Flex sowie einen Schlagbohrer von Hilti. Bei dem Versuch in den Peugeot einzudringen wurden die Täter gestört. Ein Zeuge beobachtete, dass zwei Männer sich an dem Kleintransporter zu schaffen machten. Als sie sich ertappt fühlten, flüchteten sie. Zuvor hatten sie bereits eine Scheibe des Peugeots eingeschlagen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Täter auch für den Aufbruch des Mercedes verantwortlich sind. Der Gesamtwert der Beute kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Aufbruchschäden an beiden Fahrzeugen summieren sich auf rund 500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Übermut endet mit Ausnüchterung -

Für einen 35-jährigen Gießener endete ein Ausflug nach Wetzlar am Samstagabend (07.10.2017) mit einer Ausnüchterung in der Polizeistation. Die Ordnungshüter werfen ihm Beleidigung, versuchte Körperverletzung sowie Sachbeschädigung vor. Gegen 17.50 Uhr meldeten Passanten zwei offensichtlich betrunkene Männer, die in der Rossengasse vor lauter Übermut ein geparktes Motorrad umwarfen und lautstark durch die Innenstadt zogen. Eine Streife der Wetzlarer Polizei rückte an und stellte die beiden 31 und 35 Jahre alten Gießener zur Rede. Umgehend begann der ältere der beiden Männer die Kollegen als "Missgebürter", "Bastarde" und "Hurensöhne" zu beleidigen. Zudem spuckte er in Richtung der Polizisten und drohte ihnen, ihre Familien "fertig zu machen". Die Kollegen nahmen ihn fest und ließen ihn seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle ausschlafen. Sein Kumpane durfte nach der Personalienfeststellung weiter seines Weges ziehen.

Wetzlar: Mit Brachialgewalt in Büro eingedrungen -

Ihren Willen in die Evangelische Kirchengemeinde einzudringen, setzten Diebe am zurückliegenden Wochenende mit Brachialgewalt durch. Zwischen Freitagnachmittag (06.10.2017), gegen 16.00 Uhr und Sonntagmorgen (08.10.2017), gegen 11.30 Uhr unternahmen die Täter mehrere Versuche, bis es ihnen letztlich gelang in das Gebäude einzudringen. Sie schleuderten einen massiven Abflussdeckel gegen eine Scheibe, die jedoch nicht gänzlich zu Bruch ging. Auch das Einschlagen einer Scheibe am Eingangsbereich scheiterte. Letztlich schlugen sie eine Fensterscheibe ein, entriegelten das Fenster und kletterten ins Innere. in den Büros durchsuchten sie sämtliche Schränke und Schubladen. Derzeit geht die Gemeindeverwaltung davon aus, dass die Täter keine Beute machten. Der Einbruchschaden beläuft sich auf insgesamt rund 1.500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Oberndorf: Wohnungseinbruch -

Auf Wertsachen aus einem Einfamilienhaus in der Jahnstraße hatten es unbekannte Einbrecher am Freitag (06.10.2017) abgesehen. Die Diebe verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Haus und durchwühlten auf der Suche nach Beute sämtliche Räume. Aus einem Büro ließen sie eine bisher nicht bekannte Menge an Bargeld mitgehen. Die Polizei sucht Zeugen, die die Täter zwischen 14.00 Uhr und 23.45 Uhr beobachteten oder denen in dieser Zeit in der Jahnstraße Personen oder Fahrzeuge aufgefallen waren. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels-Tiefenbach: Vandalen auf Firmengelände -

Auf einem derzeit nicht genutzten Firmengelände in der Neuen Kreisstraße, trieben Vandalen ihr Unwesen. Zwischen dem 26.09.2017 (Dienstag) und dem gestrigen Sonntag (08.10.2017) verursachten die Unbekannten Sachschäden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Sie warfen unter anderem die Scheibe eines Aufenthaltsraumes ein und machten es sich dort offensichtlich mit alkoholischen Getränken gemütlich. In einer der Hallen stand eine nicht zugelassene Mercedes M-Klasse. An dieser schlugen sie eine Dreieckscheibe ein. Ob sie Wertsachen aus dem Wagen mitgehen ließen, kann derzeit nicht gesagt werden. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Waldsolms-Brandoberndorf: In Wohnungen eingestiegen -

Zwei Einfamilienhäuser im Lerchenweg gerieten am Freitagabend (06.10.2017) in den Fokus unbekannter Einbrecher. Die Täter verschafften sich jeweils durch aufgehebelte Fenster Zutritt zu den Häusern. Hier durchwühlten sie sämtliche Räume und ließen Münzen, Bargeld und Schmuck von noch nicht bekanntem Wert mitgehen. Eine Liste der gestohlenen Wertsachen liegt derzeit noch nicht vor. Momentan geht die Polizei davon aus, dass die Einbrecher zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr zuschlugen. Die Reparaturen an den beiden Fenstern werden etwa 200 Euro kosten. Hinweise zu den Tätern oder zu Personen oder Fahrzeuge, die zur genannten Zeit im Lerchenweg auffielen, nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!