Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # Nazisymbole geritzt # Dieseldiebe ...

20.04.2017 - 16:36:44

Polizei Lahn-Dill / # Nazisymbole geritzt # Dieseldiebe .... # Nazisymbole geritzt # Dieseldiebe unterwegs # Unfallflucht in Dillenburg, Herborn und Ehringshausen # Autos aufgebrochen und zerkratzt # Wohnungseinbruch in Niederbiel #

Dillenburg -

--

Haiger-Kalteiche: Dieseldiebe unterwegs -

Bereits Mitte vergangener Woche schlugen auf dem Gelände einer Lkw-Service Werkstatt im Kalteiche Ring Dieseldiebe zu. In der Nacht von Mittwoch (12.04.2017) auf Donnerstag (13.04.2017) knackten sie die Tankschlösser von drei geparkten Lkw und saugten den Kraftstoff ab. Zudem hebelten sie eine auf einem weiteren Laster liegende Kiste auf und ließen verschiedene Werkzeuge mitgehen. Der Wert der Beute kann derzeit noch nicht beziffert werden. Ebenso können noch keine Angaben zum Sachschaden gemacht werden. Hinweise auf die Täter oder auch verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der besagten Nacht im Kalteiche Ring nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9180 entgegen.

Dillenburg: Nach Unfallflucht Zeugen gesucht -

Die Dillenburger Polizei bittet nach einer Verkehrsunfallflucht in der Straße "Dillfeld" um Mithilfe. Am vergangenen Samstag (15.04.2017), gegen 11.00 Uhr stellte die Besitzerin ihren schwarzen 1-er BMW etwa 200 Meter vor dem Tierheim ab. Als sie um 11.40 Uhr zurückkehrte, entdeckte sie einen frischen Unfallschaden in der Fahrertür ihres BMW. Offensichtlich beim Ein- oder Ausparken war ein unbekannter mit seinem Wagen gegen das Blech gestoßen und hatte einen rund 1.000 Euro teuren Schaden zurückgelassen. An der Schadenstelle entdeckte die Polizei weißen Fahrzeuglack. Die Ermittler suchen nun Zeugen und fragen: Wer hat die Kollision des weißen Autos mit dem schwarzen BMW am Samstagmorgen im Dillfeld beobachtet? Wer kann sonst Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn: Mit dunkelblauem Kombi geflohen -

Ein Unfall in der Parkplatzzufahrt zur Volksbank im Gewerbegebiet "Untere Au" beschäftigt derzeit den Unfallfluchtermittler der Herborner Polizei. Am Dienstagmittag (18.04.2017), gegen 13.30 Uhr war der Fahrer eines weißen VW Bus von dem Parkplatz in Richtung Baumarkt unterwegs. An der Einmündung zur Straße "Untere Au" schnitt ihn ein auf den Parkplatz einbiegender Kombi. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Bullifahrer nach rechts aus und streifte eine Mauer. Der Fahrer des dunklen Kombis setzte seine Fahrt in Richtung Volksbank fort, ohne sich um den etwa 2.000 Euro teuren Blechschaden am VW-Bus zu kümmern. Genaue Angaben zu dem Kombi oder zu den Insassen kann der Herborner nicht machen. Zeugen, die den Unfall beobachteten oder die Angaben zu dem dunklen Kombi oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Ehringshausen: Außenspiegel treffen aufeinander -

Nach einem Spiegelunfall auf der Bundesstraße zwischen Ehringshausen und Katzenfurt sucht die Herborner Polizei Zeugen. Die 19-jährige Fahrerin eines schwarzen Renault Twingo war am Mittwoch (19.04.2017), gegen 15.35 Uhr in Richtung Ehringshausen unterwegs. Etwa in Höhe der Abfahrt zur Raststätte Katzenfurt geriet ein Fahrzeug aus dem Gegenverkehr offensichtlich ein Stück auf ihren Fahrstreifen und die beiden Außenspiegel krachten aneinander. Die aus Sinn stammende Frau glaubt einen silberfarbenen Golf erkannt zu haben. Der Fahrer dieses Autos fuhr weiter in Richtung Katzenfurt und ließ am Twingo einen Schaden von rund 150 Euro zurück. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: Geldbörse erbeutet -

Aus einem zuvor aufgebrochenen BMW ließen Diebe eine Geldbörse mitgehen. Der schwarze X5 parkte auf einem Feldweg in Höhe des Neuen Friedhofs in der Straße "Brückenborn". Die Täter brachten eine Scheibe des Wagens zum Zerbersten und durchwühlten anschließend den Innenraum. Hier fielen ihnen mit der Geldbörse Bankkarten, Personalausweis und Bargeld in die Hände. Der Wert der Beute liegt bei rund 200 Euro. Eine neue Scheibe wird etwa 300 Euro kosten. Die Polizei in Wetzlar bittet Zeugen, die die Tat am Mittwoch (19.04.2017), zwischen 14.10 und 14.40 Uhr am Neuen Friedhof beobachteten, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Wetzlar: Vorm Gericht Autotüren zerkratzt -

An einem vor dem Amtsgericht in der Wertherstraße abgestellten Seat ließen Unbekannte einen Lackschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zurück. Am Dienstagnachmittag (18.04.2017), zwischen 13.00 Uhr und 21.00 Uhr trieben die Täter mit einem spitzen Gegenstand tiefe Kratzer in beide Türen der Fahrerseite des schwarzen Leon. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: 500 Euro Lackschaden -

Im Laufe des heutigen Vormittags (20.04.2017) zerkratzten Unbekannte einen schwarzen Audi A4. Der Wagen parkte zwischen 05.40 Uhr und 12.30 Uhr in der Waldschmidtstraße. Im Lack der vorderen und hinteren Tür der Fahrerseite finden sich tiefe Kratzer. Eine neue Lackierung wird rund 500 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun: Unbekannte ritzen Nazisymbole -

Auf dem Schulhof der Lahn-Ulm-Schule verewigten sich Unbekannte auf der Spielfläche einer Tischtennisplatte. Die Täter ritzten vermutlich mit einem Nagel Hakenkreuze und rechtspolitische Parolen, wie "Nazis an die Macht", "ACAB" und "Adolf Hitler" in die Oberfläche. Die Symbole und Schriftzüge fielen gestern Morgen (19.04.2017) auf. Wann die Täter genau zuschlugen, kann momentan nicht gesagt werden. Die Tat kann bereits mehrere Tage zurückliegen. Die Ermittler des Staatsschutzes suchen Zeugen und fragen: Wer hat die Täter an der Tischtennisplatte beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu deren Identität machen? Haben die Unbekannten in Internet-Chats oder über die sozialen Medien mit ihrer Tat angegeben? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Niederbiel: In Haus eingebrochen -

In der Oberen Bachstraße durchwühlten Unbekannte eine Wohnung. Die Täter drangen gewaltsam über die Haustür ein und suchten in Schränken und Kommoden nach Wertsachen. Ob die Diebe Beute machten, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Schäden an der Haustür belaufen sich auf mindestens 200 Euro. Zeugen, die die Täter am Mittwochabend (19.04.2017), zwischen 17.20 Uhr und 21.20 Uhr beobachteten oder denen zu dieser Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Oberen Bachstraße auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de