Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / Exhibitionist in Niedergirmes ++ ...

19.04.2017 - 15:51:37

Polizei Lahn-Dill / Exhibitionist in Niedergirmes ++ .... Exhibitionist in Niedergirmes ++ Kehrmaschine in Aßlar "umgeparkt" ++ Einbruch in Kindergarten in Dillenburg ++ Betrüger schüchterten Seniorin ein ++ u.a.

Dillenburg - Kehrmaschine gestohlen

Aßlar: Am Morgen des Karfreitages fand der Besitzer einer Firma in der Willeckstraße in Werdorf eine Kehrmaschine auf seinem Gelände auf, die dort nicht hingehörte. Schnell stellte sich heraus, dass ein Dieb sie aus einer nahegelegenen Lagerhalle entwendete. Der Dieb war zwischen Gründonnerstagabend und Karfreitagmorgen am Werk, schlug die Scheibe einer Etikettenfirma ein und konnte so an die Kehrmaschine im Wert von 1500 Euro gelangen. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, entgegen.

PKW contra Reh

Dillenburg: Ein Reh überlebte am Dienstagabend, gegen 20.45 Uhr, den Zusammenstoß mit dem BMW eines 18-jährigen Dillenburgers nicht. Auf der Kreisstraße 48 zwischen Frohnhausen und Roßbachtal kollidierte der Fahranfänger mit dem Tier, welches plötzlich vor ihm die Fahrbahn querte. Am PKW entstand bei dem Unfall ein Schaden von etwa 700 Euro.

Einbruch in Kindergarten

Dillenburg: Als die Kindergärtnerinnen am Dienstagmorgen nach dem langen Osterwochenende zurück in den Kindergarten in der Heinrichstraße kamen, war der Schreck groß. Einbrecher hatten sich außerhalb der Kindergartenzeit seit Donnerstagabend gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft. Sie kletterten über einen Zaun, schlugen eine Scheibe ein und durchsuchten alle Räume. Zur Kinderbibliothek traten sie sogar die Tür ein und entwendeten schließlich eine Videokamera. Die Täter richteten einen noch nicht genau bezifferten Schaden an. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Dillenburg, Tel. 02771-907-0.

Betrüger setzten Seniorin unter Druck

Driedorf: Am Dienstagabend klingelte das Telefon einer Seniorin aus Driedorf. Es meldete sich ein junger Mann, der sich als Polizist ausgab. Er berichtete von festgenommenen Einbrechern, die einen Zettel mit der Anschrift der Driedorferin bei sich gehabt hätten. Daher bräuchte er als Polizist nun die Bankdaten und Angaben zum Vermögen der Seniorin. Die Driedorferin misstraute dem Anrufer und beendete das Gespräch. Doch der angebliche Polizeibeamte gab nicht auf, er meldete sich erneut bei der Seniorin und drohte mit einer Anzeige, wenn sie nicht die notwendigen Angaben mache. Dabei verwies er auf die im Display erscheinende Nummer (Vorwahl + Notrufnummer 110), um seine vermeintliche Seriosität zu begründen.

Eingeschüchtert machte die Seniorin so schließlich Angaben zu ihrem Vermögen, informierte in Sorge nach dem Telefonat jedoch sofort ihre Angehörigen, die wiederum die richtige Polizei verständigten. Diese warnt eindringlich: "Geben Sie keine Daten oder Wertsachen an ihnen unbekannte Personen weiter, egal als wer sie sich ausgeben. Wer ein berechtigtes Interesse hat, der wird persönlich bei Ihnen vorstellig werden und kann sich ausweisen. Betrüger versuchen immer wieder auf verschiedenste Weise ihr Glück. Auf die angezeigte Nummer im Display können Sie nicht vertrauen! Sie lässt sich technisch beeinflussen und muss nicht mit der tatsächlichen Nummer des Anrufers übereinstimmen. Im Zweifelsfall können Sie sich rund um die Uhr an die Polizei wenden, die Sie unter der Notrufnummer 110 erreichen. Die Beamten stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite."

Rasenmäher gestohlen

Haiger: Zwischen 17.30 Uhr am Gründonnerstag und 07 Uhr am gestrigen Dienstag liegt die Tatzeit, in der sich unbekannte Täter Zutritt zu dem Gelände eines Großhändlers im Kalteiche-Ring in Haigerseelbach verschafften und diverse Kleingartengeräte, vermutlich vor allem Rasenmäher, entwendeten. Die genaue Höhe des Schadens ist noch unbekannt. Es ist davon auszugehen, dass die Täter ein größeres Transportfahrzeug nutzten. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Dillenburg, Tel. 02771-9070.

Container aufgebrochen

Haiger: Einen Container auf dem Gelände eines Sportvereins in der Straße "Kalteiche" brachen Diebe zwischen 23 Uhr am Mittwoch, 12. April, und 13 Uhr am Donnerstag, 13. April auf. Sie entwendeten zwei Rasenmäher und eine Motorsense. Es entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro.

Auch einen Baustellencontainer im Kalteiche-Ring brachen vermutlich dieselben Täter in der Nacht zum Gründonnerstag auf und ließen diverse Baustellenwerkzeuge im Wert von rund 11.000 Euro mitgehen. In beiden Fällen bittet die Polizei in Dillenburg, Tel. 02771-907-224, um Hinweise.

Im Vorbeigehen bestohlen

Herborn: In der Unterführung vom Walkmühlenweg in Richtung Innenstadt wurde am Dienstagabend, gegen 19.40 Uhr, ein Herborner bestohlen. Ein Pärchen ging an ihm vorüber, wobei vermutlich die Frau ihm im Vorbeigehen das Portemonnaie aus der Gesäßtasche seiner Hose zog. Anschließend flüchteten die Verdächtigen in Richtung Innenstadt. Die Frau wird mit blonden Haaren, schwarzer Jacke mit Kapuze und auffällig roter Hose beschrieben. Ihr Begleiter war mit schwarzem Pullover, Jeans und schwarzen Schuhen bekleidet. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, sucht Zeugen des Vorfalls.

Unfallflucht

Herborn: Am Dienstagmittag, gegen 13.30 Uhr, bog ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer von der Straße "Unter der Au" nach links auf den Parkplatz einer Bank und eines Bettenlagers ab. Beim Abbiegen geriet er zu weit nach links auf die Fahrbahn einer entgegenkommenden 19-jährigen Herbornerin, die dort mit ihrem weißen VW Kleinbus unterwegs war. Die Herbornerin wich dem PKW aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei streifte sie jedoch mit ihrem VW eine Mauer, wodurch ein Schaden von etwa 2000 Euro an ihrem Fahrzeug entstand. Der Unfallverursacher, der Fahrer eines blauen PKW Kombi, fuhr einfach weiter. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, bittet um Hinweise auf den PKW und seinen Nutzer.

Exhibitionist beim Skatepark

Wetzlar: Mit heruntergelassenen Hosen befriedigte sich ein Mann am Dienstagnachmittag im Gebüsch nahe dem Skatepark in der Dammstraße in Niedergirmes. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-9181-0, sucht Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise auf den noch unbekannten Täter.

Etwa 40 bis 50 Jahre alt und korpulent soll der Mann gewesen sein, der sich am Dienstagnachmittag im Skatepark aufhielt und dort zunächst die Kinder beim Spielen beobachtete. Gegen 17.15 Uhr entfernte er sich auf einen nahe gelegenen Hügel hinter dem Skatepark. Ein 12-jähriges Mädchen entdeckte ihn dort in einem Gebüsch, als sie einem Hasen hinterherlief. Der Mann stand dort mit heruntergelassener Hose und manipulierte an seinem Glied. Das Mädchen rannte nach dem Anblick gemeinsam mit einem Spielkameraden, der nichts von der Sache mitbekam, davon und bat Passanten am nahegelegenen Supermarkt um Hilfe. Dem Exhibitionisten gelang unterdessen die Flucht über einen Fußweg in Richtung Ententeich / Fischerhütte. Er konnte im Rahmen der Fahndung durch die Polizei nicht mehr angetroffen werden.

Bekleidet war der Täter nach Angaben der Kinder mit einer dunklen, möglicherweise braunen, Hose und einer weißen Jacke. Wer konnte den Mann gegen 17.15 Uhr und davor im Bereich des Skatparks beobachten und / oder kann Hinweise auf ihn geben?

Vandalismus auf Friedhof

Wetzlar: Vermutlich mit einem Schmuckstein von einem Grab warf ein Unbekannter zwischen Gründonnerstag und dem gestrigen Dienstag eine Scheibe der Eingangstür der Friedhofskapelle in der Rechtenbacher Straße in Münchholzhausen ein. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um Hinweise auf den Verursacher des Schadens.

BMW angefahren und abgehauen

Wetzlar: Auf dem Parkplatz des Real-Marktes im Hörnsheimer Eck beschädigte ein noch unbekannter Parkplatznutzer am Dienstag, zwischen 11.30 und 12.15 Uhr, einen dort geparkten grauen BMW X3 an der Heckstoßstange. Da der Unfallverursacher flüchtete, ermittelt nun die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, und bittet um Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!