Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # Blitzeinbruch in Elektrohandel # Lack ...

16.03.2017 - 14:46:57

Polizei Lahn-Dill / # Blitzeinbruch in Elektrohandel # Lack .... # Blitzeinbruch in Elektrohandel # Lack zerkratzt # Auffahrunfall bei Gelb # Vierstellige Sicherheitsleistung einbehalten # Unfallflucht bei Aldi # Gurtmuffel in Oberndorf #

Dillenburg -

--

Dillenburg: Ford zerkratzt -

Unbekannte beschädigten in der Bahnhofstraße einen schwarzen Ford Fiesta. Am Mittwoch (15.03.2017), parkte der Wagen zwischen 07.50 Uhr und 12.45 Uhr vor der Hausnummer 6. Die Täter trieben Kratzer in den Lack der Beifahrertür. Eine neue Lackierung wird rund 600 Euro kosten. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Auffahrunfall bei Gelblicht -

Am Montagmorgen (13.03.2017), gegen 11.20 Uhr kam es auf der B 277 an der Ampel in Höhe eines Autohauses zu einem Auffahrunfall. Ein 67-jähriger Mann konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und krachte, von Niederscheld kommend, mit seinem Dacia Duster in das Heck eines Seat Ibiza, dessen 55-jähriger Fahrer wegen Gelblicht bereits abgebremst hatte. Der aus Herborn stammende Seatfahrer und sein in Sinn lebender Unfallgegner blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden an jedem Fahrzeug auf ca. 4.500 Euro. (N.T.)

Dillenburg: Lkw überladen - vierstellige Sicherheitsleistung hinterlegt -

Am Mittwoch (15.03.2017) erregte ein in Belgien zugelassener Holzlaster die Aufmerksamkeit von Mitarbeitern des Regionalen Verkehrsdienstes. Sie stoppten den Lkw auf der Bundesstraße 253 und lotsten ihn anschließend auf eine Waage. Das Ergebnis: 3 Tonnen Übergewicht. Durch Überladungen ihrer Fuhren sparen die Speditionen zusätzliche Transportkosten. Das sogenannte Gewinnabschöpfungsverfahren richtet sich mit seinen Maßnahmen gegen die Spedition und nicht gegen den Fahrer, die als schwächstes Glied in der Kette meist dem Druck der Spediteure ausgesetzt sind. In diesem Fall errechneten die Polizisten eingesparte Transportkosten in Höhe von 1.170 Euro, da die Fahrt vom benachbarten Landkreis Marburg-Biedenkopf aus nach Belgien führen sollte. Weil der Spediteur seinen Sitz im Ausland hat, musste eine Sicherheitsleistung in derselben Höhe hinterlegt werden.

Mittenaar-Offenbach: Nach Parkplatzrempler Zeugen gesucht -

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Aldi-Parkplatz an der Bundesstraße 255 bittet die Herborner Polizei um Mithilfe. Am Donnerstag vergangener Woche (10.03.2017), gegen 12.00 Uhr stellte die Besitzerin ihren weißen Skoda Fabia dort ab. Als sie ihren Einkauf gegen 12.30 Uhr beendet hatte und zu ihrem Wagen zurückkehrte, entdeckte sie den etwa 600 Euro teuren Schaden an der hinteren Stoßstange. Vermutlich stieß der Unfallfahrer beim Rangieren gegen den Skoda. Hinweise zum Unfallwagen oder dessen Fahrer nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar-Steindorf: Blitzeinbruch zielt auf Handys und mobile Rechner -

Ein Elektrofachhandel in der Alten Straße wurde heute Nacht (16.03.2017) Ziel unbekannter Einbrecher. Gegen 01.45 Uhr schlugen die Täter eine Tür zum Verkaufsraum ein und lösten dabei die Alarmanlage aus. Ungeachtet dessen stiegen sie ein, zerstörten Vitrinen, rafften blitzschnell Mobiltelefone, Laptops sowie Tablet-PC zusammen und machten sich mit ihrer Beute aus dem Staub. Eine Liste der gestohlenen Geräte liegt derzeit noch nicht vor. Die Schäden an der Tür belaufen sich auf ca. 3.000 Euro.

Die Polizei in Wetzlar sucht Zeugen und fragt:

- Wer hat den Einbruch heute Morgen beobachtet? - Wem sind Personen oder Fahrzeuge zu genannten Zeit in der Nähe des Elektrohandels aufgefallen? - Wem ist nach 01.45 Uhr ein schnell fahrendes Auto in Richtung Steindorf bzw. B 49 aufgefallen?

Hinweise nehmen die Ermittler der Wetzlarer Kriminalpolizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Solms-Oberndorf: Verkehrsdienst kontrolliert Gurtmuffel -

Im Rahmen einer europaweiten Kontrollaktion "Tis Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!