Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / Achtung Wildtiere - Fahren sie Vorsichtig ...

31.03.2017 - 13:11:43

Polizei Lahn-Dill / Achtung Wildtiere - Fahren sie Vorsichtig .... Achtung Wildtiere - Fahren sie Vorsichtig ++ Öl brannte in Rittershausen ++ Diebe im Kindergarten in Dillenburg ++ Einbrecher in Feuerwehrhäusern Greifenstein und Beilstein ++ u.a.

Dillenburg - Aufgeschoben

Autobahn 45: Ein 27-jähriger Gießener bemerkte am Donnerstag, gegen 16.55 Uhr, vermutlich zu spät die vor ihm abbremsenden Fahrzeuge. Zwischen den Anschlussstellen Dillenburg und Herborn-West fuhr er mit seinem VW auf einen vorausfahrenden VW eines 37-jährigen Erfurter auf. Dieser wiederum wurde auf den BMW eines 35-jährigen Hockenheimers geschoben. Während die Fahrer unverletzt blieben, entstand an den PKW ein Schaden von etwa 13.000 Euro. Die Fahrt konnten alle Fahrer nach der Unfallaufnahme fortsetzen.

Sparschwein entwendet

Beilstein: Zu den Räumlichkeiten der Feuerwehr in der Schloßstraße verschafften sich Einbrecher zwischen 15 Uhr am Sonntag und 18 Uhr am Donnerstag gewaltsam Zutritt. Die Täter hebelten ein Fenster auf der Gebäuderückseite auf und durchsuchten das Büro und den Konferenzraum. Mitgehen ließen sie schließlich ein Sparschwein mit Münzgeld. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0.

Vergessenes Öl

Dietzhölztal: Zum Brand in einem Wohnhaus Auf der Haide in Rittershausen musste die Feuerwehr am gestrigen Donnerstag, gegen 13 Uhr, ausrücken. Eine Bewohnerin hatte einen Topf mit Öl auf dem eingeschalteten Herd vergessen, welcher in Brand geriet. Bei dem Versuch von ihr und einem weiteren Bewohner das Feuer zu löschen erlitten beide eine leichte Rauchgasvergiftung. Ein Rettungswagen brachte sie zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Feuerwehr löschte den Brand in der Küche des Hauses. Die Höhe des entstandenen Schadens, der sich größtenteils auf den Küchenbereich bezieht, ist noch unbekannt.

Diebe im Kindergarten

Dillenburg: Auf Bargeld hatten es Einbrecher abgesehen, die in der vergangenen Nacht in einen Kindergarten Am Zwingel einbrachen. Zwischen 17.30 Uhr am Donnerstag und 06.50 Uhr am heutigen Morgen gelang es ihnen auf unbekanntem Weg in den Kindergarten zu kommen. Die Täter durchwühlten mehrere Schränke und hebelten Schließfächer auf. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Hinweise erbittet die Polizei in Dillenburg, Tel. 02771-907-0.

Einbruch in Feuerwehrhaus

Greifenstein: Ein Fenster schlugen noch unbekannte Täter ein, um zwischen 21 Uhr am Mittwoch und 10.40 Uhr am Donnerstag in die Räumlichkeiten der Feuerwehr An der Ulmtalhalle in Allendorf zu gelangen. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke, hebelten die Tür zu einem Lagerraum auf und verließen schließlich das Gebäude ohne dabei Beute gemacht zu haben. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, bittet um Hinweise.

Achtung Wildtiere

Eine Vielzahl von Wildunfällen zeigten Verkehrsteilnehmer in den vergangenen Stunden der Polizei im Lahn-Dill-Kreis an. "Auf allen Strecken außerhalb geschlossener Ortschaften müssen Verkehrsteilnehmer mit querenden Wildtieren rechnen. Drosseln Sie Ihre Geschwindigkeit, seien Sie besonders aufmerksam und bleiben Sie bremsbereit. Legen Sie bei einer Begegnung mit einem Wildtier keine Vollbremsung ein und versuchen Sie nicht auszuweichen, sonst besteht die Gefahr, die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren und mit dem Gegenverkehr zu kollidieren."

Hier beispielsweise einige Wildunfälle:

Aßlar: Auf etwa 1500 Euro beläuft sich der Schaden am Opel eines 33-jährigen Driedorfer, der am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, auf der Bundesstraße 277 mit seinem PKW ein Wildschwein erfasste. Das Tier querte zwischen Aßlar und Werdorf die Straße und überlebte den Zusammenstoß nicht. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt.

Driedorf: Auf der Bundesstraße 255 zwischen Driedorf und Herborn wurde ein Reh bei einem Unfall am heutigen Morgen getötet. Das Tier querte gegen 06.45 Uhr die Bundesstraße, auf der es vom Golf eines 37-Jährigen aus dem Westerwaldkreis erfasst wurde. Am PKW entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Garbenheim: Die Bundesstraße 49 von Gießen nach Wetzlar befuhr ein 22-Jähriger aus Aßlar am gestrigen Donnerstag mit seinem Motorrad. Dabei kollidierte er mit einem Vogel, der den Unfall nicht überlebte. Am Motorrad entstand ein Schaden, der Fahrer blieb unverletzt.

Greifenstein: Mit einem Reh kollidierte ein 27-jähriger Greifensteiner am frühen Freitagmorgen. Gegen 04.30 Uhr erfasste er mit seinem Ford das Tier, welches zwischen Greifenthal und Katzenfurt plötzlich die Straße querte. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Am PKW entstand mit etwa 300 Euro nur geringer Schaden.

Haiger: Zwei Miteinander kämpfende Rehböcke, die die Kreisstraße 43 zwischen Haiger-Seelbach und Haiger kreuzten, bemerkte ein 49-jähriger Burbacher am Donnerstagnachmittag zu spät. Gegen 15.20 Uhr stieß er mit seinem VW gegen eines der Tiere. Dieses setzte seinen Weg nach dem Zusammenstoß fort. Am PKW entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de