Polizei, Kriminalität

Polizei Korbach / Waldeck-Frankenberg - Betrügerisches ...

27.06.2017 - 14:21:35

Polizei Korbach / Waldeck-Frankenberg - Betrügerisches .... Waldeck-Frankenberg - Betrügerisches Gewinnversprechen gegen Vorkasse

Korbach - In den letzten Tagen häufen sich betrügerische Gewinnversprechen am Telefon. Die Masche ist immer die Gleiche. Betrüger gratulieren zu einem Gewinn, der aber an Bedingungen geknüpft ist. Bei einem Fall in Diemelstadt versprachen die Betrüger einen Audi A 8 oder wahlweise 49.000 Euro als Gewinn. Um den Gewinn in Anspruch zu nehmen, soll der "Gewinner" vorher iTunes-Karten im Wert von 900 Euro erwerben und an einen Mitarbeiter übergeben. Sobald diese Gebühr übergeben sei, soll der Gewinn durch ein Securityunternehmen überbracht werden. In einem anderen Fall soll die "Gewinnerin" eines Geldpreises in Höhe von 48.000 Euro zunächst eine dreistellige Bearbeitungsgebühr auf ein Konto überweisen. Sobald die Bearbeitungsgebühr eingegangen sein, soll der Gewinn ausgezahlt werden.

Als Faustregel gilt: Soll man für einen vermeintlichen Gewinn zuvor eine Gegenleistung bringen, zum Beispiel: Zahlen einer Geldsumme, Besuch einer Veranstaltung oder den Anruf einer kostenpflichtigen Hotline (Telefondienst), dann liegt ein betrügerisches Gewinnversprechen nahe.

Tipps der Polizei

- Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem Gewinnspiel - und zwar bei einem seriösen Unternehmen - teilgenommen haben. Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel das Zahlen einer Gebühr oder die Teilnahme an einer Veranstaltung! - Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer! - Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn abzufordern, d.h. keine Gebühren zahlen oder kostenpflichtige Hotlines anrufen! - Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches!

Volker König Polizeihauptkommissar

OTS: Polizei Korbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44150 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44150.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

@ presseportal.de