Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 170716-1-LEV Bewaffnet und gewalttätig - zwei ...

16.07.2017 - 14:06:34

Polizei Köln / 170716-1-LEV Bewaffnet und gewalttätig - zwei .... 170716-1-LEV Bewaffnet und gewalttätig - zwei Schüler in Rheindorf ausgeraubt

Köln - Am Samstagabend (15. Juli) haben vier Unbekannte in Leverkusen-Rheindorf zwei 14-jährige Schüler geschlagen, getreten und ausgeraubt. Einer der Angreifer bedrohte die Jugendlichen mit einem Messer.

Gegen 22.30 Uhr schoben die beiden Schüler aus Köln und Leverkusen ihre Fahrräder über einen kleinen Fußweg vom Röttgerweg in Richtung Wupper. Dort sprachen vier Unbekannte die Jugendlichen an. Unvermittelt nahm einer der Männer den Leverkusener in den Schwitzkasten, forderte sein Handy und schlug dabei mehrfach auf den Hinterkopf des Jugendlichen. Anschließend trat der Unbekannte seinem zweiten Opfer zwischen die Beine und schlug ihm ins Gesicht. Ein zweiter Angreifer zückte zudem ein Messer und verlangte die Umhängetasche Leverkuseners. Die Räuber flüchteten nach dem Überfall in Richtung Wupper.

Untereinander hatten die Unbekannten während des Angriffs vermutlich in Türkisch gesprochen.

Alle vier Räuber sind etwa 16 bis 17 Jahre und circa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Der Täter der zugeschlagen hatte trug eine Kappe und eine Umhängetasche jeweils mit "Gucci"-Schriftzeichen, eine violette Jacke sowie ein orangenes Shirt. Er hat eine kräftige Statur. Sein Komplize mit dem Messer hat eine normale Statur, trug eine schwarze Kappe und eine schwarze Jacke. Er sprach akzentfreies Deutsch. Auffällig bei einem weiteren Flüchtigen war seine schwarze Jacke mit "Adidas"-Logo und grünen Streifen an den Ärmeln. Zudem trug er eine dunkle Kappe sowie eine schwarze Hose. Der vierte Unbekannte hat dunkle lockige Haare und eine schmale Statur.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (bk)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!