Obs, Polizei

Polizei Köln / 170419-4-K Polizei fahndet nach ...

19.04.2017 - 16:21:21

Polizei Köln / 170419-4-K Polizei fahndet nach .... 170419-4-K Polizei fahndet nach Falschgeldverbreiter - Lichtbild

Köln - Zeugensuche

Mit einem Lichtbild aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einem Falschgeldverbreiter. Der Unbekannte steht in dringendem Verdacht, am 16. Dezember 2016 als Kaufinteressent ein Handy mit gefälschten Geldscheinen bezahlt zu haben.

Ein Kölner Ehepaar (55, 57) hatte über ein online-Portal ein iPhone zum Kauf angeboten. Nachdem man mit einem Interessenten handelseinig geworden war, wurde die Übergabe des Smartphones für den Abend in einem Schnellrestaurant im Kölner Hauptbahnhof vereinbart.

Vor Ort händigte der Käufer den fälligen Betrag von 600 Euro in 50-Euro-Banknoten aus, die sich wenig später als Fälschungen herausstellten.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!