Obs, Polizei

Polizei Köln / 170118-5-K / BAB Zu Showzwecken umgebaut - ...

18.01.2017 - 18:31:38

Polizei Köln / 170118-5-K/BAB Zu Showzwecken umgebaut - .... 170118-5-K/BAB "Zu Showzwecken umgebaut" - Autobahnpolizei legt verkehrsunsicheren Sattelzug still

Köln - Multifunktionslenkrad durch "Oldschool"-Lenkrad ausgetauscht

Einen Sattelzug mit erheblichen Mängeln hat die Autobahnpolizei Köln am vergangenen Montag (16. Januar) auf der Bundesautobahn 3 stillgelegt. Der Halter und Unternehmer gab an, das Fahrzeug zu "Showzwecken" umgebaut zu haben. Ihn erwartet ebenso wie den Fahrer eine empfindliche Geldbuße.

Der serbische Fahrer (34) war mit dem in Deutschland zugelassenen Sattelzug in Richtung Oberhausen unterwegs, als ihn die Beamten des Verkehrsdienstes der Autobahnpolizei Köln anhielten. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs, das 23 Tonnen Papier aus Bayern nach Nordrhein-Westfalen beförderte, bemerkten die Polizisten, dass das Airbag-Multifunktionslenkrad des Lkw Scania augenscheinlich durch ein sogenanntes "Oldschool"-Lenkrad ersetzt worden war. Sämtliche elektronische Bedienelemente des ursprünglichen Lenkrades waren somit außer Funktion.

Aus diesem Grund wurde der Lkw dem TÜV Rheinland vorgeführt. Dort wurde weiterhin festgestellt, dass unter dem Fahrzeug eine zweite Auspuffanlage montiert war. Durch eine Klappe wurden die Abgase so am Schalldämpfer und am Katalysator vorbei geführt, um einen lauten Motorsound zu erzeugen. Aufgrund weiterer Mängel wurde der Lkw als verkehrsunsicher eingestuft und abgeschleppt. Die Kennzeichen wurden entsiegelt und der Fahrzeugschein sichergestellt.

Gegen den Fahrer wurde wegen der Inbetriebnahme des verkehrsunsicheren Lkw eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt. Da er auch seine Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatte, wurde eine weitere Anzeige gefertigt. Gegen den Halter und Unternehmer wurden ebenfalls Anzeigen vorgelegt. (lf)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!