NRW, Polizei

Polizei Köln / 161117-2-Lev Zwei Fußgänger bei Verkehrsunfall ...

17.11.2016 - 16:45:51

Polizei Köln / 161117-2-Lev Zwei Fußgänger bei Verkehrsunfall .... 161117-2-Lev Zwei Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Krankenhaus

Köln - Unfallaufnahmeteam der Polizei im Einsatz

Am Mittwochabend (16. November) sind zwei Fußgänger in Leverkusen-Schlebusch bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Rettungskräfte brachten die Leverkusenerin (22) und ihren Begleiter (25) in eine Klinik. Dort werden sie derzeit stationär behandelt.

Nach ersten Ermittlungen war eine Mercedesfahrerin (18) gegen 19.20 Uhr in ihrer A-Klasse auf der Opladener Straße in Richtung der Oulustraße unterwegs. Die Fahranfängerin bog nach derzeitigem Sachstand nach links in die Ophovener Straße ab. Dabei verlor sie aus bislang nicht abschließend geklärten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Mercedes erfasste die beiden Fußgänger, die sich nach derzeitigem Sachstand gerade auf dem Gehweg im Einmündungsbereich befanden.

Anwesende Passanten kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die beiden Verletzten. Zeugen machten gegenüber den alarmierten Polizisten Angaben darüber, dass die junge Autofahrerin mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen wäre. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs war unter anderem auch das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln im Einsatz. Die Beamten stellten den Unfallwagen sicher. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Etwa zehn Minuten vor dem Unfall beobachteten Streifenbeamte an der Opladener Straße Ecke Gustav-Heinemann-Straße eine A-Klasse. Der oder die Fahrer/-in bog verbotswidrig ab und durchquerte ordnungswidrig einen nur für Linienbusse freigegebenen Bereich. Das Fahrzeug war zudem mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Die Beamten verloren den Pkw aus dem Blickfeld und sahen nach kurzer Nachfahrt von weiteren Maßnahmen ab, um sich und Unbeteiligte nicht zu gefährden. Derzeit wird geprüft, ob ein Zusammenhang zu dem Verkehrsunfall besteht. (dw/he)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!