Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 161117-1-K Täter nach Zeugenhinweis noch mit ...

17.11.2016 - 16:36:04

Polizei Köln / 161117-1-K Täter nach Zeugenhinweis noch mit .... 161117-1-K Täter nach Zeugenhinweis noch mit laufender Flex ertappt

Köln - Köln - Höhenberg an einem verregneten Dienstagnachmittag (15. November). Ein Anrufer meldet sich bei der Polizei-Leitstelle: "An der Olpener Straße hat gerade ein Dicker mit Glatze circa 10 Fahrräder aus einem weißen Lieferwagen ausgeladen und in eine Wohnung geschleppt. Die Räder waren offenbar hochwertig und verschlossen!"

Unmittelbar nach dem Anruf gegen 14.40 Uhr wird ein Streifenwagen zu der benannten Örtlichkeit entsandt. Beim Eintreffen vernehmen die eingesetzten Polizisten aus der Wohnung bereits laute, verdächtige Geräusche. Unmittelbar hinter der Wohnungstür treffen sie dann auch den südosteuropäischen Mieter (36) an. Der Verdächtige hält einen Winkelschleifer in der Hand. Vor ihm liegt ein E-Bike mit bereits teilweise aufgeschnittenem Schloss. Weitere, übereinander gestapelte und noch mit Schlössern versehene Räder finden sich in der Küche, darunter ein weiteres E-Bike. Eine erste Überprüfung der Rahmennummern ergibt umgehend, dass eines der Räder als gestohlen gemeldet ist: Anfang August war das Mountainbike einem 14-jährigen Kölner am Aachener Weiher entwendet worden.

Der deutschen Sprache kaum mächtig, macht der zur Rede gestellte 36-Jährige keine sachdienlichen Angaben zur Herkunft auch des weiteren, augenscheinlichen Diebesguts. Er will die Räder gekauft haben.

Die Velos, die Flex sowie zwei Handys werden bei dem Beschuldigten sichergestellt. Der 36-Jährige selbst ist in Köln bislang nicht einschlägig in Erscheinung getreten. Er kann sich nicht ausweisen und wird zur erkennungsdienstlichen Behandlung zum Polizeipräsidium gefahren. In einem Strafverfahren wegen Hehlerei muss der Ertappte sich nun verantworten. (cg)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!