Polizei, Kriminalität

Polizei Hersfeld-Rotenburg / Passen ...

23.06.2017 - 17:02:07

Polizei Hersfeld-Rotenburg / Passen .... Passen Sie auf Ihr Smartphone oder Handy gut auf / Meist durch Unaufmerksamkeiten leichte Beute / Polizei gibt wertvolle Tipps nach einem Diebstahl oder Unterschlagung

Bad Hersfeld - HERSFELD-ROTENBURG. Ein Smartphone oder besser das Handy ist in vielen Bereichen des heutigen Lebens nicht mehr wegzudenken. Manche möchten, viele müssen telefonisch erreichbar sein. Durch viele Sonderfunktionen wie Nachrichtenfunktionen, Foto oder Musik ist es in der Bevölkerung sehr beliebt geworden. In so manchen sorglosen Augenblicken gerät das Handy für den Besitzer an manchen Tagen "außer Kontrolle". Man hat es irgendwo liegen gelassen bzw. vergessen. Dies ist aber auch ein teurer Spaß, da die beliebten Handys auch gleich mehrere hundert Euro Kosten. Ein Lkw-Fahrer hatte am Freitagmorgen (23.06.), gegen 11.20 Uhr, eine Pause an einer Tankstelle in der Carl-Benz-Straße eingelegt. Dabei musste er auch die Toilette benutzen und vergaß nach dem Händewaschen sein Handy der Marke Huawei. Als er den Verlust merkte war es zu spät. Das Handy war bereits unterschlagen. Aufmerksame Zeugen hatten beobachtet wie kurze Zeit später eine Frau die Toilette der Tankstelle aufsuchte. Beim Verlassen der Toilettenräume fiel den Zeugen auf, dass die Frau plötzlich ein Handy in ihren Händen hielt. Die Frau wird wie folgt beschrieben: Kräftige Statur, trug schwarze Haare zu einem Dutt zusammengebunden. Sie war bekleidet mit einem schwarzen Top, eine schwarz-weiß gemusterte Hose, schwarze Ballerinas. Weiter trug sie eine dunkle Brille, vermutlich Sonnenbrille und um den Hals ein Halskette mit Anhänger. Wie erst jetzt bei der Polizei in Bad Hersfeld angezeigt wurde, hatte ein Bürger aus der Gemeinde Alheim sein weißes Handy der Marke Huawei bereits am Mittwochnachmittag (14.06.), gegen 16.00 Uhr, auf dem Tisch einer Bad Hersfelder Eisdiele liegen gelassen und vergessen. Als er den Verlust bemerkte, war das Handy weg. Dies ist leider kein Einzelfall. Es passiert beim Einkaufen, auf der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln, an der Arbeit, beim Sport oder jetzt im Sommer an den heißen Tagen im Schwimmbad oder bei anderen Gelegenheiten. Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wurden im Jahre 2014 - 97 Handys als gestohlen angezeigt, 2015 waren es 88 und im letzten Jahr 2016 wurden 106 gestohlen. TIPPS DER POLIZEI BEI DIEBSTAHL ODER UNTERSCHLAGUNG EINES MOBILFUNKTELEFONS: Handy weg, was nun? Präventionstipps der Polizei zum Thema Raub, Diebstahl oder sonstigem Verlust Handys sind bei Dieben und Räubern heiß begehrt. Ein Handy / Smartphone bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, die häufig auch mit der Nutzung und Speicherung zahlreicher persönlicher Daten verbunden sind. Beim Verlust entsteht dann nicht nur finanzieller Schaden, sondern auch die Schwierigkeit, die Daten wieder zu erlangen und zu verhindern, dass ein anderer diese missbraucht. Dieses Faltblatt informiert Sie, wie Sie Ihr Handy und die darauf gespeicherten Daten sichern können und was zu tun ist, wenn es zu einem Verlust kommt. Vorbeugen bevor das Handy weg ist! - Notieren Sie sich die Handymarke, das Modell, die SIM-Kartennummer, die Hotline des Netzbetreibers, - Ihre Kundennummer und die IMEI-Nummer. Diese finden Sie auf dem Aufkleber hinter dem Akku, auf der Verpackung oder bei Eingabe der Zeichenfolge: * # 06 # (nicht alle Handys unterstützen diese Funktion). - Bewahren Sie Ihre Notizen zusammen mit dem Kaufbeleg gut auf und führen Sie ggf. ein Duplikat im Portmonee mit. - Nutzen Sie die Funktion der Displaysperre für Ihr Handy, indem Sie eine PIN oder eine Musternachzeichnung für das Freischalten des Displays aktivieren. - Speichern Sie keine Benutzerdaten oder Passwörter auf dem Gerät. - Führen Sie das Gerät so mit, dass ein Taschendieb nicht leicht zugreifen kann; am besten in einer mit Reißverschluss gesicherten Innentasche Ihrer Jacke. - Lassen Sie Ihr Handy, z. B. im Schwimmbad, beim Sport, Café, Restaurant oder beim Einkaufen, nicht unbeaufsichtigt liegen. - Zeigen Sie Unbekannten nicht Ihr Handy. Die Frage nach der Uhrzeit, könnte zum Beispiel ein Trick sein, um einen Raub oder Diebstahl vorzubereiten. - Lassen Sie sich beim Ankauf von gebrauchten Geräten immer einen Eigentumsnachweis aushändigen, z. B. Original oder Kopie einer Kaufquittung. - Nutzen Sie die speziellen Sicherungsmöglichkeiten der Netzbetreiber und die des Herstellers Ihres Handys, die der Betriebsanleitung oder den Internetseiten der Hersteller und Netzbetreiber zu entnehmen sind. Erkundigen Sie sich gegebenenfalls nach Sicherungsmöglichkeiten bei Vertragsabschluss im Geschäft. - Nutzen Sie die Möglichkeit des Fernzugriffs, den einige Hersteller für ihre Modelle anbieten. Diese Funktion erlaubt die Steuerung des Handys über das Internet. Details hierzu finden Sie in den Produktinformationen des Herstellers zu Ihrem Handy. - Installieren Sie gegebenenfalls eine App, die das abhandengekommene Handy orten und die darauf befindlichen Daten löschen kann. Informieren Sie sich vor der Installation von Apps immer im Internet, ob vor dem Anbieter oder der App gewarnt wird. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: https://www.bsi-fuer-buerger.de oder www.verbraucher.de

Was tun, wenn das Handy weg ist? - Rufen Sie Ihr eigenes Gerät an, vielleicht wurde es nur verlegt oder es meldet sich ein ehrlicher Finder. - Ist ein Schutzprogramm installiert, kann das Gerät gegebenenfalls über eine Seite im Internet geortet werden, so dass Sie eine Nachricht an Ihr Gerät senden und gegebenenfalls wichtige Daten löschen können bzw. der Zugriff auf Kontakte, Fotos oder Dateien gesperrt werden kann. - Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Telefon abhandengekommen ist, lassen Sie die SIM-Karte durch einen Anruf bei Ihrem Netzbetreiber sofort sperren. Das gilt auch für Prepaidkunden! - Im Falle eines Raubes alarmieren Sie sofort die Polizei unter 110. - Erstatten Sie im Falle eines Diebstahls oder Raubes immer Anzeige bei der Polizei. Bringen Sie für die Anzeigenerstattung alle Unterlagen zu Ihrem Handy oder Ihre Notizen mit. Beim Verlust des Handys: - Raubüberfall sofort über 110 die Polizei anrufen - Nach Diebstahl oder Raub bitte Anzeigenerstattung bei der Polizei - Verlust, Diebstahl oder Raub sofort die Sperrung der SIM-Karte veranlassen. - Informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter über die Möglichkeit einer IMEI-Sperre. - Nutzen Sie die Handy-Funktion einiger Hersteller, wie z. B. "Info über SIM-Wechsel". Damit können Sie sich z. B. die neue SIM-Kartennummer des Täters zusenden und der Polizei zukommen lassen.

OTS: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg) newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/51097 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_51097.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Pressestelle Manfred Knoch Telefon: 06621/932-131 Fax: 06621/932-150

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!