Kriminalität, Obs

Polizei Gelsenkirchen / Mehr Sicherheit im Quartier - die ...

25.10.2016 - 13:00:59

Polizei Gelsenkirchen / Mehr Sicherheit im Quartier - die .... Mehr Sicherheit im Quartier - die Polizei Gelsenkirchen und VIVAWEST schließen Kooperationsvertrag

Gelsenkirchen - "My home is my castle". Die Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist eines der wichtigsten Grundbedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gelsenkirchen. Der Eingriff in ihre Intimsphäre wiegt für die Opfer von Wohnungseinbrüchen oft schwerer und länger als der materielle Verlust. Aus diesem Grund kommt der Verbesserung der tatsächlichen Sicherheit und des subjektiven Sicherheitsgefühls eine besondere Bedeutung zu. VIVAWEST ist mit 6.329 Wohnungen einer der größten Vermieter in Gelsenkirchen. Polizeipräsidentin Anne Heselhaus-Schröer und der Bereichsleiter Bestandskundenmanagement des Wohnungsunternehmens VIVAWEST, Thomas Papakonstantinou, unterzeichneten am 24. Oktober 2016 einen Kooperationsvertrag zur Gewährleistung von mehr Sicherheit in den VIVAWEST-Quartieren in Gelsenkirchen sowie zur Stärkung des Sicherheitsgefühls der dort lebenden Menschen. Die Vereinbarung trat mit sofortiger Wirkung in Kraft. " Circa 45 Prozent aller Wohnungseinbrüche enden im Versuchsstadium. In vielen Fällen nur deshalb, weil die Wohnungen mit zusätzlichen technischen Einrichtungen gesichert sind. Darüber hinaus sind zur Bekämpfung der Kriminalität im Wohnumfeld Aspekte der städtebaulichen Kriminalprävention von Bedeutung. Auf beide Bereiche geht die engagierte Beratungsarbeit der Fachleute des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen ein. Ich bin froh, dass wir heute durch die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit der Vivawest Wohnen GmbH einen Partner für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger gewinnen konnten", erklärte Polizeipräsidentin Anne Heselhaus-Schröer. "Wir freuen uns, dass wir mit dem Abschluss dieser Kooperationsvereinbarung nun auch strukturiert, unkompliziert und im ständigen Austausch mit der Gelsenkirchener Polizei Themen aufrufen können, die zur Erhöhung der Sicherheit in unseren Wohnquartieren beitragen werden. Somit sehen wir dies als eine für alle Seiten - unsere Mieter, die Polizei und uns als Vermieter - vorteilhafte Zusammenarbeit an.", so Herr Thomas Papakonstantinou von VIVAWEST. Einbrecher gehen schnell und leise vor. Die Angst, bei der Ausführung ihrer Tat entdeckt zu werden, ist bei den Einbrechern groß. Je schwerer sie es haben, desto eher geben sie auf. Der Aufwand für einen verbesserten Einbruchsschutz ist oft geringer als man denkt. Fachleute im Polizeipräsidium Gelsenkirchen informieren in Zukunft das Wohnungsunternehmen VIVAWEST mit einem umfassenden und kostenlosen Beratungsangebot über die technischen Möglichkeiten eines wirksamen Einbruchschutzes. Sie sprechen Empfehlungen zur Gestaltung des Wohnumfeldes unter kriminalpräventiven Aspekten aus und geben verhaltenspräventive Hinweise für die Mieterinnen und Mieter. VIVAWEST informiert die Polizei nun über die Planung von Neubauten oder von umfassenden Sanierungsmaßnahmen und setzt im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Empfehlungen des PP Gelsenkirchen baulich sowie bei der Wohnumfeldgestaltung um, insbesondere bei Kinderspielplätzen, Gemeinschaftsaufenthaltsorten, Sportstätten, Parkplätzen und Wegen zu Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel. VIVAWEST und die Polizei Gelsenkirchen freuen sich auf eine konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit. "Der erste Schritt ist getan. Wir streben weitere Vereinbarungen mit den anderen Gelsenkirchener Wohnungsgesellschaften an", so die Gelsenkirchener Polizeipräsidentin.

OTS: Polizei Gelsenkirchen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/51056 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_51056.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Torsten Sziesze Telefon: 0209 / 365 2011 E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de