Obs, Polizei

Polizei fahndet nach mutmaßlichem Wohnungseinbrecher

08.03.2017 - 16:01:40

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Polizei fahndet nach ...

Neuss - Am Dienstagabend (07.03.) kam es im Erfttal zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Ein bislang unbekannter Mann versuchte, gegen 18:00 Uhr, an der Rückseite eines freistehenden Einfamilienhauses an der Parisstraße die Terrassentür aufzuhebeln.

Durch Geräusche auf den Vorfall aufmerksam geworden, entdeckten Anwohner den vermeintlichen Einbrecher. Dieser gab daraufhin Fersengeld und flüchtete, ohne Beute gemacht zu haben, über den Garten in das angrenzende Wäldchen.

Vom Flüchtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor: Circa 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, bekleidet mit einer beigen Jacke, einer schwarzen Hose und Mütze. Der Unbekannte hatte eine schwarze Umhängetasche dabei und nach Angaben der Zeugen eine "auffällige" Nase.

Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen durch die zwischenzeitlich informierte Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Am gleichen Abend kam es in Norf, auf dem Franz-Werfel-Weg, zu einem vollendeten Einbruch. Zwischen 17:30 Uhr und 20:15 Uhr, hatten Einbrecher die Terrassentür im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses aufgehebelt. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung nach Wertsachen und entkamen mit Bargeld.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem zentralen Kriminalkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu setzen (Telefon 02131 3000). Insbesondere bittet sie Zeugen, denen Möglicherweise der Flüchtige im Wohngebiet Erfftal aufgefallen ist, sich zu melden.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!