Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Razzia in Mülheimer ...

19.10.2016 - 17:40:24

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Razzia in Mülheimer .... Mülheim an der Ruhr: Razzia in Mülheimer Innenstadt - Strafrechtliche sowie Ordnungsrechtliche Ermittlungen aufgenommen

Essen - 45468 MH-Innenstadt: Mit Unterstützung des Ordnungs- und Gewerbeamts der Stadt Mülheim wurden gestern Mittag (18. Oktober, 15 Uhr) in der Mülheimer Innenstadt zwölf Gaststätten und fünf Wettbüros genauer unter die Lupe genommen. Insbesondere der Bereich Eppinghofer Straße lag im Fokus der Ermittlungen. Bei der Kontrolle versuchte ein 32-Jähriger zu fliehen, konnte von den Beamten aber gefasst werden. Bei der Durchsuchung der Person fanden die Beamten eine nicht geringe Menge an Drogen, sowie eine hohe vierstellige Bargeldsumme. Bei seiner Vernehmung gab der Mann falsche Personalien an, die Ermittlungen ergaben aber, dass er sich illegal in Deutschland aufhält und per Haftbefehl gesucht wird. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Drogen, sowie das Bargeld wurden sichergestellt. Bei den Kontrollmaßnahmen wurde eine weitere Person mit Drogen angetroffen, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Insgesamt wurden 68 Personen kontrolliert, davon 32 mit polizeilichen Erkenntnissen. Die Stadt führte Maßnahmen in eigener Zuständigkeit durch. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...