Obs, Polizei

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Mickey macht sich in ...

02.08.2017 - 18:06:48

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Mickey macht sich in .... Mülheim an der Ruhr: Mickey macht sich in verwaister Wohnung breit - Polizei befreit Kater

Essen - 45478 MH-Speldorf: Aus einer Wohnung auf der Straße In den Kämpen befreiten Mülheimer Polizisten gestern Mittag (1. August) den versehentlich eingeschlossenen Kater Mickey.

Gegen 13 Uhr wandte sich die verzweifelte Katzenbesitzerin an die Polizei. Aus der Nachbarwohnung höre sie ihren Kater miauen. Die Mieterin sei allerdings für mehrere Wochen im Urlaub.

Wenig später vernahmen auch eine Polizistin und ihr Kollege die tierischen Hilferufe.

Vermutlich als die Wohnungsinhaberin am Tag zuvor morgens ihre gepackten Koffer bei offenstehender Wohnungstür ins Auto trug, hatte Mickey in der Wohnung Quartier bezogen. Als die Dame dann jedoch die Tür abschloss und gen Süden abreiste, war die Falle für den Vierbeiner zugeschnappt.

Da der 2-Jährige häufiger für längere Zeit umherstreunert, machten sich Frauchen und Herrchen nicht sofort Sorgen. Aber am Abend begaben sich die beiden aber dennoch auf die Suche nach ihrem Liebling.

Als sie diesen schließlich in der Nachbarwohnung hörten, versuchten sie zunächst mit eigenen Mitteln, telefonischen Kontakt zur verreisten Nachbarin aufzunehmen - vergeblich. Die Nacht verbrachte das Trio getrennt.

Nachdem auch die Polizisten am nächsten Tag weder durch eigene Ermittlungen, noch über die Hausverwaltung eine Erreichbarkeit der Urlauberin in Erfahrung bringen konnten, musste ein Schlüsseldienst her.

Nach kurzer Zeit hatte der Fachmann das Problem gelöst. Bereits als die Tür nur einen Spalt geöffnet war, sprang Mickey ihrer Besitzerin wohlbehalten entgegen. (LL)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de