Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Verletzter Radfahrer stellt Polizei vor ...

23.06.2017 - 15:57:00

Polizei Essen / Essen: Verletzter Radfahrer stellt Polizei vor .... Essen: Verletzter Radfahrer stellt Polizei vor ein Rätsel - Ermittlerin des Verkehrskommissariats sucht Zeugen

Essen - 45259 E-Heisingen: Am gestrigen Donnerstag, 22. Juni gegen 18:30 Uhr begab sich ein 52-jähriger Essener von seiner Wohnanschrift am Stadtwald in Richtung Baldeneysee um dort mit seinem Fahrrad eine Runde zu drehen. Gegen 20:10 Uhr meldete sich der Mann telefonisch bei seiner Frau und gab an, sich im Bereich des Stauseebogens aufzuhalten. Die Kommunikation erwies sich als schwierig, da der Mann wirre Angaben machte und nur durch das Ablesen eines Straßenschildes seinen Standort nenne konnte. Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr sowie der Polizei eilten zum Standort und trafen dort auf den 52-jährigen Essener, der mit einer Verletzung am Hinterkopf verarztet werden musste. Eine Befragung des Mannes war aufgrund seiner Verletzung nicht möglich. Die Polizei steht nun vor einem Rätsel. Hatte der Mann einen Alleinunfall aufgrund der Witterung (z.B. ausgerutscht/Ast von einem Baum gefallen) oder kam es zu einer Berührung zwischen dem Fahrrad und einem anderen Verkehrsteilnehmer? Die Polizei sucht Zeugen, denen ein Radfahrer aufgefallen ist, welcher am Baldeneysee unterwegs war und einen augenscheinlich verwirrten Eindruck machte. Es ist gut möglich, dass der Essener nach dem Unfall weitergefahren ist oder sein Rad geschoben hat. Unter der Telefonnummer 0201/829-0 nimmt die Polizei die Hinweise entgegen. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de