Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Hollywoodreifer Fluchtversuch endet in der ...

23.06.2017 - 15:57:00

Polizei Essen / Essen: Hollywoodreifer Fluchtversuch endet in der .... Essen: Hollywoodreifer Fluchtversuch endet in der Justizvollzugsanstalt

Essen - 45277 E-Überruhr: Mit mehreren Haftbefehlen zur Strafvollstreckung suchte die Kriminalpolizei gestern Mittag die Wohnanschrift eines 33-jährigen Esseners am Schaffelhofer Weg auf. Kurz nach Erreichen der 3. Etage vernahmen die Beamten auffällige "Reißgeräusche" aus dem Inneren der im dritten Geschoss befindlichen Wohnung. Auch nach mehrfachen Schellen und Klopfen blieb die Tür verschlossen. Erst der Blick aus dem Flurfenster eröffnete die Beamten die Fluchtvorbereitungen des Gesuchten. Mittels zusammengeknoteter Bettlaken beabsichtigte dieser, sich aus dem Fenster abzuseilen. Die Beamten traten daraufhin die Tür ein und stoppten den Versuch, die Bettlaken am Fenster zu befestigen. Der Mann, der einen starken Fluchtgedanken entwickelte, versuchte noch in Richtung der Beamten zu fliehen, musste aber die Festnahme über sich ergehen lassen. Sein extremer Wille zu fliehen äußerte sich auch in der Entfesselung seiner Handschellen. Er schaffte es, trotz Verlust der äußeren Hautschichten, sich aus den Handfesseln zu befreien und beabsichtige daraufhin, die hintere Beifahrertür zu öffnen. Er scheiterte an der Kindersicherung. Seine Strafe wegen Betruges, Raubes und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes sitzt der Mann nun ab, eine Strafanzeige wegen Widerstand erwartet ihn zusätzlich. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de