Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Hilfsbereite Frau von aggressivem und ...

15.09.2017 - 14:06:43

Polizei Essen / Essen: Hilfsbereite Frau von aggressivem und .... Essen: Hilfsbereite Frau von aggressivem und alkoholisiertem Mann geschlagen - Polizei ermittelt

Essen - 45326 E-Altenessen-Süd: Am Mittwoch, 13. September gegen 13:10 Uhr, meldete sich eine 38-jährige Frau bei der Polizei und teilte dort mit, soeben unvermittelt von einer augenscheinlich hilflosen Person geschlagen worden zu sein. Die alarmierten Polizeibeamten fuhren daraufhin zum Niehusmannskamp. Dort trafen sie neben der hilfsbereiten Dame auch den, augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol stehenden, Mann (29), der an einer Schaufensterscheibe lehnte. Die Essenerin teilte den Beamten mit, dass sie den Mann auf einer angrenzenden Wiese liegen sah. Um einen medizinischen Notfall auszuschließen näherte sie sich dem Mann, der unvermittelt der hinunter gebeugten Frau ins Gesicht schlug.

Während der Sachverhaltsaufnahme beleidigte der Essener die Polizeibeamten und zeigte sich von vornherein unkooperativ. Auf seine Personalien und Ausweispapiere angesprochen äußerte der Mann bereits, dass er "von der Polizei nix bekommen werde". Sollten die Beamten ihn anpacken, dann "werde er die Bullen kaputthauen". Daraufhin fesselten die Beamten den renitenten Mann, der weiterhin heftigste Beleidigungen aussprach. Zudem versuchte er den Transport zum Streifenwagen zu verhindern, indem er immer wieder in Richtung der Beamten trat. Aufgrund seiner hohen Aggressivität verbrachten die Beamten den Mann in eine Gewahrsamszelle, wo er die Nacht verbringen musste. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de