Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen: Echte Polizei kommt zum Mord im ...

07.11.2017 - 12:42:13

Polizei Essen / Essen: Echte Polizei kommt zum Mord im .... Essen: "Echte Polizei" kommt zum "Mord im Orientexpress" ins Seniorenkino in der Lichtburg Polizisten informieren in einer Schwerpunktaktion Kinobesucher über Trickbetrug und Trickdiebstahl

Essen - Opfer von Trickbetrug, Trickdiebstahl und Taschendiebstahl kann jeder werden! Kriminelle sind einfallsreich und entwickeln immer neue Tricks, sich an Mitmenschen unrechtmäßig zu bereichern. Gut beraten ist, wer diese Tricks kennt und weiß, wie man sich und sein Wohlverdientes schützen kann! Vorbeugung und Abwehr sowie die konsequente Verfolgung dieser Straftaten sind das Ziel der Polizei. Tausende Besucher kommen seit Jahren an feststehenden Terminen donnerstags zum "Seniorenkino" in die Essener Lichtburg. Das Programm des Essener Seniorenreferates der Stadt Essen und der "Lichtburg" spricht sehr viele Menschen an. Die Essener Polizei nutzt deshalb gerne das Angebot der Organisatoren, an diesen Tagen den zahlreichen Besuchern Vorbeugungstipps an die Hand zu geben und auch im Gespräch für Fragen und persönliche Nöte präsent zu sein. Das Thema "Falsche Polizisten am Telefon oder an der Haustür" hat dabei aktuell zentrale Bedeutung. "Echte Polizisten" geben Tipps, wie man sich vor "falschen Polizisten" schützen kann! Zunehmend werden insbesondere ältere Menschen mit zumeist altmodisch klingenden Vornamen von dreisten Kriminellen angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgeben und hierbei die Rufnummer örtlicher Polizeidienststellen oder gar die Notrufnummer 110 im Telefondisplay erscheinen lassen. Die Anrufer manipulieren ihre Opfer, indem sie ihnen überzeugende Geschichten über aktuelle Straftaten erzählen und sie zum vermeintlichen Schutz ihres Eigentums auffordern, Geld oder Wertgegenstände auszuhändigen. Mit diesem skrupellosen Trick gelingt es den Betrügern oftmals, Beutesummen in beträchtlicher Höhe zu ergaunern oder in Einzelfällen sogar ihre Opfer komplett zu ruinieren. Die Polizei Essen berät und informiert daher auch im Rahmen des Seniorenkinos in der Lichtburg am 9. November (Donnerstag) über Möglichkeiten, sich vor solchen üblen Betrügereien am Telefon zu schützen. Darüber hinaus gibt sie wertvolle Tipps, wie Bürger sich im Alltag vor Straftätern schützen können. Beamte des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz halten kostenloses Informationsmaterial bereit und stehen Rede und Antwort vor Filmbeginn ab 12.30 Uhr und nach Filmende ab 16.00 Uhr im Foyer der Lichtburg an der Kettwiger Straße 36.

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!