Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Essen / Bonn: Junge Frau nach Messerangriff auf ...

19.07.2017 - 16:21:34

Polizei Essen / Essen/ Bonn: Junge Frau nach Messerangriff auf .... Essen/ Bonn: Junge Frau nach Messerangriff auf Rentnerin festgenommen- Phantombildfahndung nach junger Frau dank zahlreicher Hinweise erfolgreich-

Essen - 45138 E- Huttrop/ Bonn:

Am 6. Juli stach eine unbekannte junge Frau gegen 14:40 Uhr auf eine Seniorin am Alsenplatz ein. Die 77-jährige Seniorin saß in der kleinen Grünanlage auf einer Bank, als vermutlich völlig überraschend der Angriff erfolgte. Noch während Ärzte sich intensivmedizinisch um die Schwerverletzte kümmerten, bildete die Polizei eine Mordkommission. Gemeinsam mit der Essener Staatsanwältin Elke Hinterberg ermittelten die Beamten in dem ungewöhnlichen Fall; denn Anhaltspunkte, warum es zu diesem lebensbedrohlichen Angriff kam, waren nicht erkennbar. Ersten Hinweisen gingen die Kriminalisten nach und befragten fast 300 Anwohner und Zeugen. Mit einem Phantombild, welches das Landeskriminalamt einige Tage später fertigen konnte, suchte die Polizei gezielt nach der unbekannten jungen Frau. Dutzende Hinweise auf real existierende Personen erreichten die Mordkommission, darunter auch der Anruf eines Anwohners der Saarbrücker Straße am Samstag (15. Juli). Er teilte den Kriminalbeamten mit, dass er einer jungen wohnungslosen Frau, die eine frappierende Ähnlichkeit mit dem Phantombild habe, Unterkunft gewährt habe. Mit einem in der Wohnung gefunden Ausweispapier der Frau leitete die Mordkommission eine gezielte Fahndung nach der wieder wohnungslosen Frau (21) ein. Spürhunde -"Man Trailer"- und kriminaltechnische Untersuchungen unterstützten die Angaben des Mieters. Vermutlich hielt sich die Frau vor und nach der Tat in der Wohnung an der Saarbrücker Straße auf. Aus Bonn kam der nächste und entscheidende Hinweis. Dortige Polizisten trafen Sonntagnachmittag (16. Juli) Am Hofgarten, neben anderen Personen, auch die gesuchte 21- jährige Verdächtige (21 Jahre) an. Nach ihrer Festnahme informierten sie die Essener Kollegen, die sie noch am gleichen Tag nach Essen zurückholten. Auf Antrag der Staatsanwältin ordnete ein Essener Richter am Montag (17. Juli) Untersuchungshaft gegen die Beschuldigte an. Der Haftbefehl lautet auf: Versuchter Mord

Die Mordkommission wird auch in den nächsten Tagen Spuren und Hinweise abarbeiten, sodass alle Umstände der Tat berücksichtigt wurden. Die öffentliche Fahndung, unterstützt durch das tatbezogene Phantombild, ist beendet und wird eingestellt./Peke

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!